Zeitung

In der Liga-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus, ab 120 Worten sind es sogar 0,4 TK-Bonus.

 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »

Solide Ergebnisse

ZAT 8, _theOne fr FC Winterthur am 20.11.2017, 12:05

Winterthur konnte auch am letzten Spieltag ihr obligates Heimspiel gewinnen. Mit einem ungefhrdeten Heimsieg holte man die einbugetieren 3 Punkte, welche dazu beitragen, dass man weiter im vorderen Drittel platziert ist:
"Das wird eine spannende Sache wiederdiese Saison. Aller ist so eng beisammen. Das wir dabei so gutdastehen, freutmich umso mehr. Jetzt mssen wir einfachkhlen Kopf bewahren, bodenstndig bleiben,sodass wir auch am Ende wieder zufrieden sein knnen.
Dass wir auch den Weg in dieHauptrunde der Europa Leaque geschafft haben, verschnert den bisherigen Saisonverlauf um einiges.Ein grosses Kompliment an meine Jungs.
Im Cup konnten wir leider unserPotenzial nicht ausspielen.Gerne wren wir in die nchste Runde gekommen, aber die enge Kiste ging zugunsten von Schaffhausen aus.
Trotzdem, langweilig wirds sicher nicht" so Trainer _theOne miteinemSchmunzeln.

134 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

YB bernimmt Tabellenfhrung

ZAT 8, Maxi fr BSC Young Boys am 14.11.2017, 06:56

Der Berner Sportclub konnte zum Start der Rckrunde die Tabellenfhrung in der Super League erklimmen. Mglich machte das ein knapper Auswrtssieg gegen St.Gallen und ein Heimerfolg gegen den FC Winterthur.

Von Platz 4 aus, katapulieren sich die Young Boys aus Bern auf den ersten Tabellenrang. Los ging die Rckrunde beim immer noch trainerlosen FC St.Gallen. Die St.Galler knnen bisher mit der Saisonleistung noch nicht zufrieden sein, erst 18 Punkte wurden gesammelt. Zum Glck gibt es mit dem Chaosverein FC Sion, einen Klub, der hnlich schwach agiert. Fr das Team von Trainer Maxi gab es einen knappen aber verdienten 4:3 Auswrtssieg gegen die Ostschweizer.

Am 20.Spieltag gastierte das Team der Stunde im Stade de Suisse, nmlich der FC Winterthur. Die Winterthurer konnten zuvor 6 Spiele fr sich entscheiden und sich somit von einem Mittelfeldplatz bis auf Platz 2 schieben. Die Young Boys agierten uerst vorsichtig und versuchten vor allem hinten dicht zu halten. Ein toller Antritt von Ngamalau kurz vor der Halbzeit brachte das 1:0 fr die Hauptstdter. Ngamaleu tankt sich auf dem linken Flgel durch, sah Goalgetter Nsame in der Mitte, flankte przise zu dem Mittelstrmer und dieser konnte zum 1:0 einschieben. Mit 1:0 ging es also in die wohlverdiente Halbzeitpause. Wer zur Pause dachte, die Berner wrden es nun langsamer angehen und den Vorsprung verwalten, wurde eines besseren belehrt. Die Gelb-Schwarzen kamen uerst motiviert aus den Katakomben und konnten in Hlfte 2 noch Treffer 2 & 3 erziehlen. (Nsame und Sanogo) Somit erhhte sich das Punktekonto der Berner auf 37 Zhler, was auch gleichbedeutend die Tabellenfhrung bedeutete.

Beim FC Zrich gab es fr die Berner leider wieder einmal nichts zu holen. 0:4 hie es am Ende im Letzigrund.

Die Young Boys haben sich eine gute Ausgangslage fr die nchsten ZAT's erspielt, aber es bleibt sehr spannend in der Super League.

310 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Die Woche der Wochen der Hinrunde

ZAT 7, _theOne fr FC Winterthur am 14.11.2017, 00:06

DieHinrunde ist schon wieder Geschichte, der Herbstmeister erkoren, und schon biegt man wieder in die Zielgerade der Super Leaque ein.
Dassder FC Winterthur nach einem soliden Saisonstart zum erweiterten Favoritenkreis dazugehrt, bezweifelte wohl niemand. Doch dass die Aufsteiger der vorletzten Saison gleich auf Platz 2 stehen, konnte manso nicht erwarten.
Zu verdanken hat dies das Team einer phnomenalen Woche. Zuhause Luzern mit 4:0 besiegen, den Kantonsrivalen FC Zrich zuhause mit 5:0 abfertigen um dann gegen St.Gallen auswrts einen 3:3-Erfolg zu feiern, dass ist schon einsame Spitze.
"3 Spiele, 12 Tore,9 Punkte - meineJungs laufen wieder zur Hochform auf. Ich bin mchtigstolz ber das gezeigte. All die harte Arbeit macht sich einmal mehr bezahlt", freut sich Trainer _theOne an der obligaten Pressekonferenz.

131 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Tolle Hinrunde

ZAT 7, Maxi fr BSC Young Boys am 13.11.2017, 05:53

Der Berner Sportclub hat die Hinrunde mit 31 Punkten auf dem 4.Tabellenrang abgeschlossen. Die punktebeste Hinrunde unter Trainer Maxi reichte nur fr Platz4 dank starker Konkurrenz.

Wie von der offiziellen Super League Zeitung geschrieben, hat sich in dieser Saison eine Dreiklassengesellschaft in der hchsten Schweizer Fuballliga gebildet. An der Spitze stehen 4 Teams, die sich pro Spieltag immer mal wieder an der Spitze ablsen, aber konsequent gleichmig punkten und somit die brige Konkurrenz hinter sich lassen. Ein Team konnte sich am vergangenen ZAT besonders hervor tun: der FC Winterthur sprang von Platz 5 auf den zweiten Platz.

Die Berner werden auch in der Rckrunde versuchen, regelmig zu punkten um weiterhin an der Tabellenspitze dran zu bleiben. Fr gute Leistungen der Schweizer Spieler wartet eventuell eine Nominierung von Nati-Trainer Vladimir Petkovic, der mit der Nationalelf die Barrage gegen Nordirland erfolgreich bestritt und sich somit mit der Schweiz fr die WM 2018 in Russland qualifiziert hat.

Fr die Hauptstdter geht es nun zum Rckrundenstart zum schwchelnden Aufsteiger FC St.Gallen, danach empfngt man den FC Winterthur, bevor es auswrts zum FC Zrich geht.

183 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Spannende Liga

ZAT 6, _theOne fr FC Winterthur am 07.11.2017, 21:00

Die Super Leaque scheint auch in diesem Jahr zu einer interessanten Angelegenheit zu werden. Die Breite an der Spitze ist gross, und die Herbstmeisterschaft, die schon morgen zuende geht, istausgeglichen wie sonst kaum. Das aber wieder alt bewhrte Teams vorne stehen wie die beiden Berner Vereine FC Thund und YB zeigt schon, dass Erfahrung viel ausmacht, um schlussendlich zu den Besten zu gehren.
"Ja,unsfehlt die Erfahrung gegenber anderen Teams noch. Klar war letzte Saison von uns solide, aberein gewissesetwas drfte bei uns noch etwas strker werden in den kommenden Jahren, so hoffe ich zumindest", meinte Trainer _theOne zu seinem Team.

Umso schner, dass Winterthur auch in dieser Saisonmomentan im Mittelfeld der Tabelle steht,mit Kontakt zur Spitze. Wer schlussendlich dieses Jahr die Krone als "Herbstmeister" aufsetzten darf, wird sich zeigen.

136 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Geht's nun abwrts?

ZAT 6, woelfli fr FC Zrich am 06.11.2017, 16:29

Wenn sich der Trainer die Gesamttabelle in der Super League ansieht, hat der FC Zrich von den Top 5 zwar immer noch das zweit hchste TK. Doch von hinten will uns nun Winterthur am Boden sehen wollen. Nicht falsch verstehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass dies ein heisses Spiel werden knnte.

Wir werden nach dem 6. ZAT sehen, wohin die Strategie uns bringen wird, ebenso wie der FC Winterthur. Auf ein gutes Spiel und unseren Konkurrenten auf gute Spiele. Denn dieser 6. ZAT knnte eine Wende bedeuten auf beide Seiten, entweder hoch oder runter in der Gesamttabelle!UND, der FC Tuggen mit ihrem Coach ist auch ein Gegner, mit dem man immer rechnen muss. Das drfte kein leichtes Spiel werden. Hingegen mssen wir dann noch gegen den leider trainerlosen FC St.Gallen ran. Trotz Interimstrainer muss man aufpassen, wie eigentlich in jedem Spiel.

Nun, wir werden es sehen!

Gruss
woelfli

151 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Gegenstzliche Leistungen

ZAT 6, Maxi fr BSC Young Boys am 06.11.2017, 13:19

Fr den Berner Sportclub luft es in dieser Saison zuhause hervorragend, auswrts prsentiert man sich hingegen ziemlich zahnlos und schwach.

Fr die Young Boys bleiben Auswrtsfahrten bislang ohne groartigen Erfolg und einzig der Tacho des YB Busses wchst kontinuierlich. Im Derby gegen den FC Thun, und neuem Tabellenfhrer der Super League, gab es eine 3:0 Niederlage. "Wir agieren auswrts zu ngstlich und wie ausgewechselt im Vergleich zu unseren Heimspielen. Wir werden diese Leistungen besprechen und hoffentlich die richtigen Mittel finden um auch auswrts wieder zu punkten," erklrte Spieler Torsten Schick nach der Derbypleite.

Zuhause hingegen luft es fr die Hauptstdter optimal, der FC Tuggen wurde zwar nur mit 1:0 besiegt, die knapp 28.000 Zuschauer sahen aber ein wahres Topspiel und eine gute Leistung der Schwarz Gelben. Das frhe anpressen auf die Tuggener Hintermnner brachte den ntigen Erfolg und verunsicherte die Tuggener zustzlich. So konnte der BSC das Spiel der Tuggener frh stren und schnell in den Angriff umschalten. In der Heimtabelle liegt der BSC gemeinsam mit dem FC Thun an der ersten Stelle. 21 Punkte nach 8 Heimspielen sprechen eine deutliche Sprache.

Zu guter Letzt hatte der Berner Sportclub noch ein Gastspiel beim Zentralschweizer Klub Luzern, das man mit 0:2 verlor. Heimspiel hui, Auswrtsspiel pfui knnte man also sagen.

214 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Der FC Thun bernimmt die Tabellenfhrung.

ZAT 6, Mr. Tom fr FC Thun 1898 am 06.11.2017, 08:36

Nach dem der FC Thun als Sieger des letzten SFV-Cup in diesem nicht mitspielen darf, konzentriert sich der FC Thun ganz auf die Super League. So konnte er sich mit zwei Siegen gegen Basel und die Young Boys an die Spitze der Tabelle schleichen. Natrlich zeigt die 4:0 Niederlage gegen FC Winterthur immer noch die Schwchen der Mannschaft. Trotzdem ist der Trainer mit der bisherigen Bilanz mehr als zufrieden. In wie weit sich der FC Thun an der Spitze halten kann, ist offen. Ein Platz unter den ersten 5 Mannschaften wre schon ein groer Erfolg fr Trainer und Mannschaft. Wir drfen gespannt sein, wie die nchsten Spiele verlaufen. Die Mannschaft ist gut trainiert, mittlerweile erfahren und kein Spieler ist dieses Jahr ausgefallen. Natrlich fehlt es weiterhin an Klasse, da der Verein immer noch knapp bei Kasse ist und die Krise nie richtig aufgearbeitet wurde.

145 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Bern bleibt dran

ZAT 5, Maxi fr BSC Young Boys am 30.10.2017, 08:42

Die Berner Young Boys bleiben am Spitzenfeld dran und feierten zwei souverne Heimspielsiege gegen den FC Winterthur und den FC Schaffhausen. Auswrts beim FC Basel gab es ein Debakel.

Die Liga in dieser Saison teilt sich in zwei Lager, da gibt es das Spitzenquartett mit dem Spitzenreiter FC Tuggen (23 Zhler), dahinter folgen die Verfolger aus Zrich, der Hauptstadt und aus dem Berner Oberland, dem FC Thun mit jeweils 22 Punkten auf der Habenseite.Der Rest des Feldes ist mit 6 Punkten schon weit abgeschlagen. Kommen wir zu den Spielen der Berner am 4.ZAT:

Zuhause gegen den FC Winterthur wollten sich die Mannen von Trainer Maxi fr die 0:2 Niederlage am ersten Spieltag revanchieren. Und das gelang den Hauptstdter auch ganz gut. 5:0 fegte der BSC die Mannschaft von _theOne aus dem Stadion.

Frohen Mutes fuhr man den Rhein runter zum FC Basel, die man im ersten Aufeinandertreffen noch mit 5:2 aus dem Stade de Suisse geschossen hatte. Dieses Mal kam allerdings alles anders. Die Basler wirkten spritziger und aggressiver, wollten unbedingt zuhause im St.Jakobspark die 3 Punkte erringen whrend sich Bern sehr schwer tat. Als es zur Halbzeit schon 3:0 fr den FC Basel stand, wusste Trainer Maxi, dass heute nichts mehr mglich sein wrde. YB kassierte noch Gegentor 4 und 5 und geknickt schleichte Trainer Maxi vom Platz.

Am 12.Spieltag empfing man noch den FC Schaffhausen. Die Schaffhausner erwischten einen rabenschwarzen Tag und wurden vom BSC regelrecht vorgefhrt. Das es nach Schlusspfiff nur 4:0 fr den YB stand, hatten die Schaffhausner eindeutig ihren Torhter zu verdanken, der das eine oder andere Mal in brenzliger Situation rettete.


278 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

6 Punkte aus 3 Spielen

ZAT 4, Maxi fr BSC Young Boys am 20.10.2017, 06:10

Der Berner Sportclub von 1898 konnte am 3.ZAT der Saison 2017-3 6 wichtige Punkte ergattern, das Spitzenspiel gegen den Zrcher FC ging allerdings verloren.

Die Truppe von Trainer Maxi gastierte zum Auftakt des 3.ZAT beim Aufsteiger aus der Ostschweiz, dem FC St.Gallen. Die St.Gallener, die bisher 10 Punkte in der hchsten Spielklasse gesammelt hatten, erwieen sich als hartnckiger Gegner. 4:3 lautete das Endergebnis, mit soviel Gegenwehr hatte der BSC nicht gerechnet. "Es war ein tolles Spiel fr jeden neutralen Zuschauer, beste Werbung um das nchste Mal wieder ins Stadion zu kommen. Fr uns persnlich war es aber ein Spiel auf Messers Schneide, wir hatten vorne einige Mglichkeiten, im Abwehrverband lieen wir aber zu viel zu. Das mssen wir in Zukunft besser machen," erklrte Trainer Maxi auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Fr die St.Galler, blieb schlussendlich nur ein Trostplaster brig. Man hatte den Meister im eigenen Stadion ordentlich gefordert und vielleicht erbarmt sich ja ein Trainer um die Ostschweizer in nherer Zukunft zu trainieren.

Der erklrte Pflichtsieg war also eingefahren, die ganze Fuballschweiz konzentrierte sich nun auf das absolute Spitzenspiel am 8.Spieltag. Young Boys gegen den von woelfi trainierten FC Zrich. Die Zrcher hatten ihre Generalprobe fr dieses Topspiel auch bravours gemeistert. 2:0 Sieg zuhause gegen den Krisenklub FC Sion.
Im Stade de Suisse wurde gegen den FCZ hochklassiger Fuball gespielt, die Berner konnten auch 3x ins fremde Tor einnetzen, die Zrcher allerdings 4x Mal. Somit ging dieses Spitzenspiel mit 4:3 an den FC Zrich. "Wir haben uns gut verkauft, die Zrcher waren aber in entscheidenden Situationen besser. Das muss man einfach sagen," sprach Mittelfeldspieler Schick nach der Partie klare Worte.

Wiedergutmachung war also am 9.Spieltag angesagt und welch besserer Aufbaugegner als der FC Sion gibt es den sonst? Die Waliser befinden sich nach dem Hhenflug in der letztjhrigen Saison (Platz 2) nun auf dem absoluten Tiefpunkt. Trainer weg, Prsident mit Stadionverbot belegt (lieferte sich eine Schlgerei mit Presseleuten) und die Fans bitter enttuscht. Der Mannschaft kann man aber keinen Vorwurf machen, gegen die Hauptstdter kmpfte man lange um eine kleine Sensation, am Ende zitterte YB die 3:2 Fhrung ber die Zeit.

Die Berner halten nun also bei 16 Punkten aus 9 Spielen, rangieren derzeit auf Platz 3 der Tabelle. Den Anschluss an die Tabellenspitze hat man nicht aus den Augen verloren und am nchsten ZAT warten echte Herausforderungen auf die Berner.
Hopp YB

406 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12Nchste »