Zeitung

In der Liga-Zeitung berichten Trainer ber Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus, ab 120 Worten sind es sogar 0,4 TK-Bonus.

 Artikel schreiben « Vorherige1234Nchste »

Saisonfazit

ZAT 13, Maxi fr BSC Young Boys am 10.08.2017, 07:46

Nun ist die Saison 2017-2 beendet und der Schweizer Fuballfan hat eine tolle Saison, mit tollem Fuball und Torreichen Spielen erlebt. Der Berner Sportclub konnte sich zum zweiten Mal in seiner Torrausch Geschichte den Schweizer Meistertitel sichern, mit einer souvernen Rckrunde lieen die Mnner von Trainer Maxi nichts mehr anbrennen. "Phantastisch, dass wir den Titel nun zum zweiten innerhalb von 3 Saisonen in die Hauptstadt geholt haben, jetzt wird mal richtig durchgefeiert," erklrte Trainer Maxi bei der Meisterfeier mit den Fans in der Berner Altstadt. Fr die Berner war es die beste Saison aller Zeiten in der Super League. 69 gesammelte Punkte, 17 von 18 Heimspielen wurden gewonnen, 80 Tore geschossen und auswrts 18 Punkte gesammelt. International lief es leider nicht so gut, dass soll sich aber 2017-3 in der Champions League ndern.

Absteigen muss der Vorjahresmeister Grasshoppers Zrich, ein schwerer Schlag fr die Zrcher und den Schweizer Fan im Allgemeinen. Konnten die GC Fans doch auch auswrts immer fr Stimmung sorgen.

Der BSC bedankt sich bei allen Trainer fr diese Saison und Trainer Maxi hofft auf ein Wiedersehen mit seinen Trainerkollegen 2017-3.

183 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Es wird wohl Platz 5

ZAT 12, _theOne fr FC Winterthur am 07.08.2017, 21:29

Egal was der letzte ZAT bringt, was Winterthur mit _theOne diese Saison geleistet hat, zollt Respekt.
Sowohl die Halbfinalteilnahme im Cup als auchdie Tatsache, dass man als Aufsteiger bis zum letzten Spieltag um die Europa Leaque mitspielen kann,zeigt, wasdiese Mannschaft in diesem Jahrerreicht hat.
Bleibt nur noch die Frage, ob man diese Saison zum Abschluss sogar krnt?

Fragt man _theOne nach seiner Meinung, ist die Antwort klar: NEIN
"Wir werden die Saison auf Platz fnf abschliessen.
Klar wrden wir die Konkurrenz gerne noch in den verbleibenden drei Spielen herausfordern um Platz vier und mehr, aber dazu fehlen uns die Krfte."

Und trotzdem heizt _theOne seine Rivalenauf die neue Saison an:
"Hey
Als Aufsteiger standen uns diese Saison einige TK's weniger zur Verfgung und trotzdem sind wirbis zum Schluss dran geblieben. Wie wollt ihruns nchste Saison in Schach halten, wenn uns dieseHypothek enfllt?"...
...und verliess mit einem breiten Grinsen den Presseraum.

158 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Groer Schritt Richtung Titel

ZAT 12, Maxi fr BSC Young Boys am 03.08.2017, 09:36

Erstmals nahm Trainer Maxi das Wort Meistertitel nach dem 11.ZAT in den Mund. Souvern meisterte Young Boys Bern die Hrden Basel, Zrich und Winterthur und halten nun bei 63 Punkten, 3 Spiele vor Ende der Meisterschaft und mit einem Vorsprung von 9 Punkten auf den zweitplatzierten FC Sion aus dem Walis. Es waren wahre Festspiele die die Hauptstdter am 11.ZAT ablieferten. 6:0 Auswrtserfolg beim FC Basel, 3:0 Heimspielsieg gegen den FC Zrich und ein 4:0 auswrts beim Sensationsteam FC Winterthur, welches gute Chancen auf einen internationalen Startplatz hat.

Nun stehen fr YB noch folgende Partien auf dem Programm: auswrts muss man beim mittlerweile trainerlosen GC Zrich antreten, zuhause empfngt man den FC Schaffhausen vom Rhein und am letzten Spieltag muss man ins Walis zum FC Sion. "Wir brauchen noch einen Punkt dann haben wir den Titel wieder in die Hauptstadt geholt, aber wir werden natrlich versuchen alle 3 Spiele fr uns zu entscheiden auch wenn es gegen Schaffhausen und Sion natrlich schwer wird. Schade finde ich dass volvox in Zrich gestanzt wurde und der Verein nun auf der Suche nach einem neuen Trainer ist. Ich hoffe GC Zrich kann hier fr die neue Saison einen Ersatz finden, dieser groe Verein sollte normalerweie jedes Jahr um die ersten 3 Pltze spielen," meinte Maxi.

Also liebe YB Fans, eventuell knnen wir im Heimspiel gegen Schaffhausen alles klar machen. Kommt in Stadion. Hopp YB

236 Wrter. (Artikel wird honoriert)

"Es ist Zeit, das Ziel zu revidieren"

ZAT 11, _theOne fr FC Winterthur am 31.07.2017, 14:27

Noch sechs Spiele stehen fr jedes Team aus - das Saisonende naht.
Das Auf- und berraschungsteamFC Winterthur ist derweil weiterhin auf dem 2.Platz anzutreffen. Es scheint, als ob _theOne in krzester Zeit aus seinem Team eine schlagkrftigeGruppe geformt hat. Das zeigte sichzumBeispiel in den beiden Heimspielen gegen Thun (4:0) und Basel(3:3). In beiden Spielen dominierte man, und konnte so vier Punkte ergattern. Mit etwas mehr Effizient wre sogar der Sieg gegen Basel drin gelegen.

Betrachtet man diese tolle Verfassung der Truppe, ist es auch kaum erstaunlich, dass _theOne die Ziele derroten Lwen neu setzt:

"Das war eine saubere Leistung meiner Jungs. Zuhause haben wir wieder wenig anbrennen lassen, und auch auswrtsknnen wiran einem guten Tag jeden schlagen. Fr mich ist daher dieser zweite Platz nicht sonderlich berraschend.
Ich denke daher auch, dass esan der Zeit ist, unser Saisonziel neu zu definieren.Haben wir bisher unser Augenmerk auf das Fernhalten der Abstiegspltze gerichtet,wollen wir uns als neues Ziel das Erreichen der vorderen Tabellenhlfte, sprich Top 5, erreichen."

Klare Worte eines selbstbewusstenTrainers,von dem man in Zukunft wohlnoch einiges erwarten kann.

194 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Perfekte Runde

ZAT 11, Maxi fr BSC Young Boys am 29.07.2017, 12:36

Einen perfekten ZAT haben die Berner Young Boys am 10.ZAT hingelegt. Alle drei Spiele konnten die Hauptstdter fr sich entscheiden und somit den Vorsprung auf Platz 2 erheblich vergrern. Aktuell halten die Schwarz Gelben bei 54 Zhlern und damit haben die Berner einen Vorsprung von 6 Punkten auf den zweitplatzierten FC Winterthur. Gegen den FC Luzern erspielten sich die Young Boys einen 4:0 Heimerfolg, auswrts beim Lokalrivalen FC Thun gab es einen 5:3 Auswrtserfolg. Auch das Spiel gegen den Abstiegsbedrohten FC Tuggen konnte im Stade de Suisse in Wankdorf mit 4:3 gewonnen werden. Die Truppe um Trainer Maxi hat sich somit eine gute Ausgangslage fr die letzten 6 Spiele der Saison 2017-2 erspielt. Der nchste ZAT knnte fr eine Vorentscheidung imm Kampf um den Meistertitel sorgen, muss YB doch zum Sensationsteam und Zweitplatzierten FC Winterthur. Die weiteren Spiele der Berner lauten: auswrts FC Basel und Heimspiel gegen den FC Zrich.

Im Schweizer Cup gibt es noch immer keinen Sieger, das Finalspiel FC Thun vs FC Schaffhausen wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

175 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Schne Momentaufnahme

ZAT 10, _theOne fr FC Winterthur am 24.07.2017, 18:39

Die Lwen aus Winterthur, Aufsteiger in dieser Saison, zaubern weiter - und wie. Am letzten Spieltag konnte das Team von Trainer _theOne Meisterschaftsmitfavorit Sion auswrts mit 5:1 besiegen. Da man zuhause auch gegen Luzern und Schaffhausen gewann, steht das Team neu auf dem zweiten Tabellenplatz.
"Ja das war schon ein erfreulich positiver Spieltag. Neun Punkte aus drei Spielen, souverne Spielweisen und auch auswrts wieder mal erfolgreich, was will man als Trainer mehr. Umso mehr, dass wir immer noch die Aufsteiger sind", schmunzelte Trainer _theOne. Weiter fgte er hinzu: "Doch wir drfen nicht vergessen, dass es nur eine Momentaufnahme ist.Es sind noch einige Spiele zu absolvieren, und wennuns aufs Ende hin der Schnauf ausgeht, knnen wir noch um einiges runterfallen.
Worber wir uns aber langsam freuen knnen ist die Tatsache, dass wir den Klassenerhalt wohl bald im Trockenenhaben."

141 Wrter. (Artikel wird honoriert)

2x mit Glck 1:0 gewonnen, "Primus" Sion kommt

ZAT 10, Dragoslach fr FC Schaffhausen am 22.07.2017, 19:32

Der FC Schaffhausen bleibt am Spitzenduo dran und rangiert weiter auf Platz 3. Wobei das Spitzenduo jetzt aus Young Boys und Winterthur besteht. Der Aufsteiger tauschte den Platz mit dem FC Sion, der sogar bis auf Platz 7 abrutschte, "der Tabellenplatz sagt aber diese Saison nichts ber die Leistung des FC Sion aus. Spielerisch gehren sie fr mich unter die ersten 5." So der Trainer Dragoslach. Am kommenden ZAT kommt der FC Sion an den Rheinfall, beste Auswrtsmannschaft derzeit, Dragoslach weiter "das wird, wie zuvor in den Spielen auch, keine leichte Aufgabe. Nicht umsonst sind sie die beste Auswrtsmannschaft dieser Saison. Wir mssen uns auf unsere Heimstrke konzentrieren und auf die tollen Fans die uns bisher super untersttz haben. Wir sind und wollen zu Hause weiterhin eine Macht bleiben. Dies hat uns auch am letzten ZAT gegen Youngs Boys Bern und gegen die Grasshoppers geholfen. Es waren zwei sehr enge Spiele und wir haben mit etwas Glck, beide mit 1:0 besiegt. Wenn wir oben bleiben wollen mssen wir zu Hause punkten. Auch gegen Thun, aber diese spielen Auswrts auch sehr gut mit und sind ein unangenehmer Gegner. Allerdings htten sie in Zrich gewinnen mssen wenn ihnen nicht zum Schluss die Luft ausgegangen wre. Dies knnte dann unser Vorteil vielleicht sein das wir zum Schlu nochmal angreifen knnen". Wir werden sehen wie die Spiele ausgehen.

225 Wrter. (Artikel wird honoriert)

BSC prolongiert Platz 1

ZAT 10, Maxi fr BSC Young Boys am 20.07.2017, 10:30

Der Berner Sportclub von 1898 konnten den ersten Platz auch am 9.ZAT verteidigen und halten nach zwei Heimspielsiegen bei 45 Punkten. Fr die Berner stehen nun noch 9 Spiele an, wichtig wird es sein auch auswrts zu punkten. Kommen wir zu den Spielen des vergangenen ZAT's:

Am 25.Spieltag empfing der BSC den abgeschlagenen Meister aus Zrich, nmlich die Grasshoppers. Die Grasshoppers sind derzeit nicht in Form, konnten auch international berhaupt nicht berzeugen und stellten somit fr die Young Boys keine Gefahr dar. Das Team rund um Trainer Maxi konnte die Partie mit 3:0 fr sich entscheiden. Mit rund 32.000 Zuschauer im Stade de Suisse war das Spiel ausverkauft. Ein Novoum in dieser Saison. "Spiele gegen die Teams aus Zrich oder Thun sind immer ein Leckerbissen fr jeden YB Fan. Das wir nun auch erstmals ausverkauft waren ist natrlich toll," erklrte Marketingbeauftrager Hannes Aderli.

Auswrts in Schaffhausen mussten die Hauptstdter einen kleinen Rckschlag hinnehmen. Mit einem knappen 0:1 wurde die Partie leider gegen das Team von Dragoslach verloren. "Es ist rgerlich dass wir nun abermals auswrts knapp verloren haben, eventuell sind wir noch zu unsicher um das Spiel an uns zu reien,"erklrte Abwehrstar Steven von Bergen.

Gegen den FC Sion konnte man zuhause noch mit 1:0 Siegen und den ZAT somit zufrieden abschlieen.

219 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Spannende Sache

ZAT 9, _theOne fr FC Winterthur am 18.07.2017, 00:10

Die Super Leaque scheint auch in diesem Jahr zu einer interessanten Angelegenheit zu werden. Die Breite an der Spitze ist gross, die Hinrunde, welche ja bereits Geschichte ist, war ausgeglichen wie sonst kaum. Das aber wieder alt bewhrte Teams und ehemalige Meistervorne stehen wie die Young Boys oder Schaffhausen zeigt schon, dass Erfahrung viel ausmacht, um schlussendlich zu den Besten zu gehren.
"Ja,unsfehlt die Erfahrung gegenber anderen Teams noch. Klar haben wir eine erfreuliche Vorrunde gezeigt, aber wir drften doch nochbei einigen Dingen strker werden in den kommenden Jahren, so hoffe ich zumindest", meinte Trainer _theOne zu seinem Team.

Umso schner, dassWinterthur auch in dieser Saisonmomentan im Mittelfeld der Tabelle stehen,mit Kontakt zur Spitze. Wer schlussendlich dieses Jahr die Krone aufsetzten darf, wird sich zeigen.

132 Wrter. (Artikel wird honoriert)

Der Primus kommt nach Schaffhausen

ZAT 9, Dragoslach fr FC Schaffhausen am 16.07.2017, 11:07

In dieser Saison ist es so eng wie selten zuvor. Vom Zweitplatzierten bis zum letzten Platz sind es gerade mal 9 Punkte unterschied. "Da kann noch viel passieren", meinte Dragoslach. "Wir wollen wieder international spielen und das bedauerliche ausscheiden vergessen machen. Aber das wird noch ein harter Kampf werden. Schliesslich wollen auch andere Mannschaften international spielen." Am kommenden ZAT kommt nmlich der Primus Young Boys Bern und die Grasshoppers aus Zrich. " Wenn nichts dazwischen kommt wird Bern diesmal Meister werden. Sie spielen eine sehr gute Saison und sind noch Topfit. Das wird keine leichte Aufgabe fr uns werden, aber abschiessen lassen wollen wir uns auch nicht. Gegen die Grasshoppers wird es ein Spiel auf Augenhhe sein. Da wird es auf die Tagesform ankommen. Beim Aufsteiger Winterthur wollen wir aber Punkten um nicht ganz den Abstand nach oben zu verlieren."

139 Wrter. (Artikel wird honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige1234Nchste »