Super League

Hier entsteht in krze ein aktueller Text

Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in der Schweiz noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Schweiz, sondern noch weitere 19 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

ZAT 12: Es lebe der Knig!

sriver99 fr Schweiz am 10.12.2019, 10:02

Ladies and Gentlemen, Boys and Girls, Freundinnen und Freunde des runden Leders, es ist soweit! Der letzte ZAT in der Schweiz ist zu spielen! 3 Spiele vor Schluss suchen wir den Meister sowie die Europer fr nchste Saison, einzig der Absteiger steht schon vor dem letzten ZAT fest, Basel wird es nicht mehr vom Tabellenende weg schaffen!

Lasst uns also chronologisch die Ereignisse angehen:


34. Spieltag

Im Kampf um die EC-Pltze sind bis und mit Thun rechnerisch noch allte Teams mit dabei, da ja Platz 6 reichen wird, um im EC zu spielen (da Wohlen nur noch theoretisch aus den EC-Pltzen zu verdrngen ist uns als Cupsieger fix in den EL Playoffs steht).

An der Spitze hat Luzern einen Vorsprung von 4 Punkten, jedoch den Nachteil, 2 mal auswrts spielen zu mssen, whrend YB und Lausanne beide zwei Heimspiele austragen drfen. Auch Wohlen ist rechnerisch noch im Titelrennen, jedoch werden dem Zuffi, ebenfalls mit zwei Auswrtsspielen, kaum grosse Chancen angerechnet.

Die Grasshoppers aus Zrich empfingen genau dieses Wohlen heute im Letzigrund. Abgerutscht auf Platz 8, die Saison abgeschrieben, wollten sich die Stadtzrcher aber trotzdem noch friedlich vom Heimpublikum verabschieden. Wohlen wehrte sich da auch nicht dagegen und liess GC gewhren, 3:0 Heimsieg und somit ist Wohlen auch offiziell aus dem Titelrennen raus.

Basel spielte zu Hause vor fast leeren Rngen (ist es der bereits besiegelte Abstieg oder die Klte?) gegen Schaffhausen. Der FCS kmpft noch um einen EC-Startplatz, hat aber die grssten TK-Reserven. Schaffhausen ging zwar mit 0:1 in Fhrung, die Basler konnten aber doch noch Mut, Lust und Laune aufbringen und schlugen Schaffhausen 3:1.

Als Titelanwrter und amtierender Meister spielte Lausanne zu Hause gegen Winterthur. Der FCW hingegen spielt ebenfalls um eine europische Teilnahme, das Rest-TK ist hier aber das Kleinste der Liga, zusammen mit Luzern. Dies hielt aber Winterthur nicht davon ab, auswrts anzugreifen! Bald schon stand es 0:2 und Winterthur machte mchtig Druck, mit dem Ziel, das 0:3 zu erzielen. Lausanne jedoch spielte clever und nutzte die Konterchancen, glich bis kurz vor Schluss aus und konnte gar noch das 3:2 schiessen. Viel riskiert und attraktiv gespielt, leider aber ohne Ausbeute fr Winterthur. Lausanne hingegen bleibt im Titelrennen!

YB durfte, oder musste, das Berner Derby spielen. Bei Thun steht ja der Zuffi an der Seitenlinie, welcher das Team offensiv aufgestellt hat.
Auch hier glich das Spiel einem offenen Schlagabtausch, jedoch hielten die Torhter den Kasten bis mitte der zweiten Halbzeit sauber. Thun war es, das dann aber erstmalig jubeln durfte, die Berner Oberlnder gingen in Fhrung. Ist es der Kantonsrivale, welcher YB aus dem Titelrennen nimmt? Nein, denn YB konnte reagieren und siegt zu Hause im Derby gegen Thun mit 3:1! Auch YB also noch voll im Kampf um die Krone mit dabei, Thun aus dem EC-Rennen.

Luzern war also unter Druck, das vorhandene Rest-TK war auch nicht gerade unbedingt beruhigend! Auswrts musste man beim FC Zrich ran, welcher seinen EC-Platz verteidigen will. So ging der FCZ frh mit 2:0 in Fhrung. Luzern hat aber diese Saison bereits mehrfach bewiesen, dass man den Kopf nach einem Rckstand nicht einfach hngen lsst. Luzern konnte bis zur Pause gleichziehen und zum 2:2 ausgleichen! Die zweite Halbzeit war dann ruhig und schnell erklrt, beide Teams spielten kaum mehr Fussball und Zrich war das Team, welches dann aber doch noch ein Tor erzielen konnte. 3:2 also das Schlussresultat, Luzerns Vorsprung schmilzt!


35. Spieltag

1. FC Luzern 62
2. BSC Young Boys 61
3. Lausanne-Sport 61
4. FC Wohlen 55
5. FC Zrich 52
6. Grasshopper-Club 48
7. FC Schaffhausen 46
8. FC Winterthur 46
9. FC Thun 37
10. FC Basel 27


GC konnte sich also mit dem Sieg in der Tabelle nach Oben arbeiten, wichtige Punkte also im Kampf um einen EC-Platz. Am 35. Spieltag ging es gegen den FC Winterthur, einen direkten Kontrahenten also. Es war ein super Spiel fr die Zuschauer, aber ein Graus fr jeden Trainer! 3:4 hiess es am Ende, GC holt sich also weiter wichtige Punkte! Fr Winterthur hingegen war die Niederlage gleichbedeutend mit dem Ausscheiden aus dem EC-Rennen.

Der FC Thun, welcher ja nicht mehr mitreden kann, wenn es um Europa geht, war Gastgeber gegen den FC Zrich. Diesem wrde ein Sieg reichen fr die sichere EC-Qualifikation. Leider konnte man dies aus der Spielweise nicht erahnen, denn der FCZ berliess dem FC Thun den Sieg kampflos, 2:0 das Schlussresultat.

Nach der Niederlage am 34. Spieltag muss Schaffhausen trotz super TK-Reserven zittern, wollen die Nordostschweizer europisch spielen. Heute war mit Lausanne ein Gegner zu Gast, welcher sicher nicht kampflos von Dannen ziehen wird. Angetrieben vom Ziel EC war es aber Schaffhausen, welches dominierte und Lausanne keine Chance liess. Ein klares 4:0 bedeutete, dass Lausanne nun zittern muss, gespannt wanderten die Blicke auf die Anzeigetafel....

Auch die Berner Young Boys mussten auswrts ran. Der Gegner hiess Wohlen, ein ganz unangenehmes Spiel also fr Maxi. Wohlen hat schon oft berrascht und steht trotz Zuffi auf Platz 4. YB startete gut, bald gelang das 0:1. Nach der Pause war es wieder YB, welches sogar mit 0:2 davon ziehen konnte, jedoch war dies der Weckruf fr die Aargauer. Der FC Wohlen spielte YB nun an die Wand, Angriffswelle um Angriffswelle mussten die Berner abwehren und brachen schliesslich ein, Wohlen erzielte innert 7 Minuten 3 Tore, die YB-Viertelstunde war also fr einmal des Gegners Waffe! Somit schauten auch die Gelb-Schwarzen aus Bern hoch zur Anzeigetafel.

Luzern hatte nun pltzlich alle Vorteile auf seiner Seite. Beide Kontrahenten haben verloren, dies wussten aber natrlich die Spieler noch nicht, da die Partien gleichzeitig ausgetragen wurden. Zu Hause empfing man den FC Basel. Erster gegen Letzter, Meister gegen Absteiger? Basel wollte nicht das Znglein an der Waage sein und spielte gut mit. Luzern konnte zwar mit 1:0 in Fhrung gehen, zur Pause stand es aber 1:1. Somit wre das Titelrennen noch nicht entschieden! Die zweite Halbzeit war nun eine Taktikschlacht, xMythos1904x wollte einerseits keine Niederlage riskieren, andererseits wre ein Unentschieden gleichbedeutend mit einem Nachteil fr die letzte Runde, da der Vorsprung nur noch 2 Punkte betragen wrde. Wie geht die Schlacht aus?

In Wohlen und Schaffhausen starrten derweil blauweisse und schwarzgelbe Spieler gespannt auf die Anzeigetafel. Und da war es, das Resultat aus
Luzern..............
Basel........ 1
Luzern....... 3



Resignation also bei YB und Lausanne, bodenlose Freunde beim FC Luzern!!!!! Gratulation xMythos1904x und dem FC Luzern zum Meistertitel!!
brigens, der zweite Meistertitel nach dem Gewinn in der Saison 2007-3, der erste unter xMythos1904x natrlich!


36. Spieltag

1. FC Luzern 65
2. BSC Young Boys 61
3. Lausanne-Sport 61
4. FC Wohlen 58
5. FC Zrich 52
6. Grasshopper-Club 51
7. FC Schaffhausen 49
8. FC Winterthur 46
9. FC Thun 40
10. FC Basel 27


Das Titelrennen ist entschieden, jedoch gibt es trotzdem noch wichtige Spiele, schlussendlich knnen sich noch 6 Teams fr 4 EC-Pltze qualifizieren. Luzern also Meister, Basel abgestiegen. Thun und Winterthur ohne EC-Chancen. YB, Lausanne und Wohlen sicher im EC vertreten, jedoch geht es da noch um den CL-Platz. Der FC Zrich, GC und Schaffhausen werden die EL-Pltze unter sich ausspielen.

Fangen wir da fr einmal oben an. YB spielte zu Hause gegen den FC Winterthur, Lausanne-Sport durfte den frisch gekrten Meister Luzern
empfangen. In diesen Partien geht es um Champions League oder Europa League! Nun, weder Luzern noch Winterthur konnten sich noch motivieren, fr beide ist die Saison ja bereits gelaufen. So hiess es in Bern und Lausanne 3:0, auf Grund des Torverhltnisses heisst der Vizemeister und CL-Teilnehmer BSC Young Boys! Lausanne bleibt der Gang in die EL-Playoffs, immerhin! Gratulation an die beiden Teams, super Saison!

Wohlen ist ja mit dem Cupgewinn sicher in den EL-Playoffs. Somit gab es fr die Aargauer am letzten Spieltag auch nicht mehr viel Grund, den FC Thun wirklich mit Vehemenz anzugreifen. 4:2 siegt Thun gegen den FC Wohlen, dies hatte aber keinen Einfluss auf die Tabelle.

Durchaus wichtig war das Spiel des FC Zrichs gegen den FC Basel. Erstens wird es fr eine Weile das letzte Duell gegen Erzfeind Basel sein, zweitens will der FCZ natrlich seinen EC-PLatz halten. Dies zeigten die Zrcher auch auf dem Platz. Der FC Basel hatte keine Chance, Zrich spielte zu stark und gewinnt mit 3:0. Zrich also sicher mit einem EC-Platz nchste Saison.

Bleibt also noch Platz 6 auszuspielen. Und, knnte es spannender sein, den spielen die direkten Kontrahenten GC und Schaffhausen gleich im Direktduell aus. Nun, wer einen Blick auf die TK-Reserven wirft, ahnt es.....GC vermochte nicht mitzuhalten und musste zum Saisonende eine heftige 0:6 Niederlage im eigenen Stadion hinnehmen. Schlussendlich endet somit eine sehr durchzogene Saison mit dem 7. Platz fr GC, keine europische Teilnahme also fr die Zrcher. Schaffhausen hingegen wird als 6. den EL-Platz erben, welcher durch die Platzierung und des Cupsieges von Wohlen frei wird.


Europapokale:

Lausanne spielt als einziger Vertreter noch europisch, steht im EC-Viertelfinale. Ohne als Schwarzmahler zu gelten, sieht es aber sehr
danach aus, als wre da Schluss, denn gegen die TK-Reserven von Roda Kerkrade wird man wohl chancenlos sein. Trotzdem, gute Leistung der Lausanner und wichtige Punkte fr die Schweiz!


Da die europischen Wettbewerbe noch laufen, steht die 5-Jahreswertung noch in den Sternen. Jedoch wird es die Schweiz kaum auf Platz 6 schaffen, welcher ntig wre, um einen 7. Startplatz dazu zu bekommen. Offen ist, in welcher Runde YB in die CL-Quali starten wird, da ist es eng, es kann Runde 1 bleiben oder auch Runde 2 werden.



Schlusswort

Ich mchte erstmals erneut dem FC Luzern zum Meistertitel und dem FC Wohlen zum Cupsieg gratulieren. Den "Europern" gratuliere ich natrlich zu deren Startpltze! Gerne bedanke ich mich auch bei den Teams, welche nun leer ausgehen; Kopf hoch, die nchste Saison kommt schon bald.

Ich bitte euch, mir mitzuteilen, ob ihr nchste Saison den Verein oder, was ich natrlich nicht hoffe, die Liga wechseln mchtet. Frei sind in
der Schweiz sicher der FC Wohlen und der FC Thun, zustzlich der frei whlbare Aufsteiger. Macht doch erneut Werbung in eurem Umfeld, um zustzliche Spieler zu Torrausch zu holen.

JustusJonas1982 wird als einziges Team den TK-Bonus fr die Zeitungsberichte erhalten, ich danke aber allen fr eure Beitrge!

Wann genau die nchste Saison startet, kann ich euch noch nicht sagen, da es noch zu Serverumstellungen kommen wird. Ich melde mich, sobald ich da mehr weiss.
Somit bleibt mir nur, euch schne Festtage zu wnschen!!!! Liebe Grsse und bis zur nchsten Saison....... Adrian aka sriver99

ZAT 11: "To be or not to be"

sriver99 fr Schweiz am 03.12.2019, 21:56

18 sind es nun noch, nicht mehr 27. 18 Punkte in zwei ZAT's, welche die Entscheidungen bringen werden.

Auch diese Woche wurde der ZAT verschoben, sorry, dass dies nun bereits fast schon zur Gewohnheit wird. Ich werde mir auf die nchste
Saison auch berlegen, ob ich evtl. den Tag und die Zeit ndern werden. Eure Meinungen dazu drft ihr mir natrlich gerne direkt per Mail oder im Forum posten.

Nun, lasst uns aber die vorletzte Runde auswerten!


Super League

In der Super League gibt es einen klaren Favoriten, der FC Luzern hat 7 Punkte Vorsprung. Aber, wie erwhnt, gibt es da noch 18 zu holen, somit ist da noch gar nicht im Trockenen. Aber, heute knne bereits eine Entscheidung fallen!

Auch am Tabellenende sieht es fr Basel nicht gut aus, auch da sind es aber 9 Punkte und somit noch gar nichts gesichert. Aber, auch hier, eine Entscheidung wre bereits heute mglich.

Fangen wir denn auch gleich am Ende der Tabelle an. Thun durfte heute im eigenen Stadion eben genau diese Basler empfangen. Mit guten Reserven wurden die Berner Oberlnder vom Zuffi-Trainer offensiv ins Spiel geschickt. Dies zahlte sich auch aus, Thun kann ganz wichtige Punkte im Direktduell holen und gewinnt mit 2:0. Nun sind es also schon 12 Punkte, und 15 sind noch zu holen. Zu Hause gegen Wohlen hatte Basel keine Chance, dies vorne weg. Aufholen lag also nicht drin, aber was tut Thun? Nun, die verlieren in Lausanne, der 12-Punkte Abstand bleibt also bei 12 zu holenden Punkten bestehen. Basel hatte erneut ein Auswrtsspiel gegen Winterthur zu bestreiten, Thun spielte zu Hause gegen den Grasshopper-Club aus Zrich. GC, welches ja ein wirkliches Auf und Ab erlebt, wollte die Saison dann aber doch nicht nur unter "Erfahrung" abtun, schoss drei Tore in Thun. Die schoss aber auch Thun.....und....rechnen wir.....Thun sichert sich somit mit diesem einen Punkt den Ligaerhalt! Fast schon beilufig erwhnt sei noch die Niederlage der Basler gegen Winterthur.

Der FC Basel wird also den Gang in die Unterklassigkeit antreten mssen, dementsprechend hngende Kpfe waren auch berall in der Stadt zu sehen. Quellen berichten, dass mehrere Fans durch Polizisten von den Rheinbrcken geholt werden mussten. Derweilen stieg im Berner Oberland die Klassenerhalts-Party!

Nun, gab es denn sonst noch Entscheidungen? Es gibt ja nicht nur den Meistertitel und Absteiger, gekmpft wird auch um Europa-Startpltze und durch den Titelgewinn im SFV-Cup reicht da bereits PLatz 6. Im Mittelfeld ist es eng. Zwischen Platz 8 und 3 sind es gerade einmal 9 Punkte, also liegt auch hier eigentlich fr alle noch fast alles drin.

Der FC Winterthur konnte ja, wie erwhnt, gegen Basel gewinnen. Zudem standen die Spiele gegen Schaffhausen und Luzern an. Zu Hause wurde man vom Gegner, dem FC Schaffhausen, berrascht und verliert 0:2. Dafr konnte man dem Tabellenfhrer in Luzern ein Bein stellen und siegte da verdient mit 1:4. Man bleibt also an den EC-Pltzen dran. Das tut aber auch Schaffhausen, welches ja im Direktduell gegen Winterthur erfolgreich war und ebenfalls dem Tabellenfhrer 3 Punkte beim 3:0 Heimsieg abnehmen konnte. Auswrts griff man den FC Zrich zwar an, jedoch nicht vehement genug, da setzte es eine Niederlage.

Weiter im Rennen ist auch der Grasshopper-Club aus Zrich. Der vorjhrige Vizemeister muss erkennen, dass es auch hart zu und her gehen kann im Schweizer-Lndle. Heute gab es dann aber einen vershnlichen Derby-Sieg gegen den FC Zrich. Auswrts in Thun gab es immerhin ein Punkt, jedoch wurde man zu Hause von YB auf dem falschen Fuss erwischt und kassierte nach einer 3:0 Fhrung noch ein 3:5. Wieder viele Tore geschossen, jedoch nicht das Punktemaximum geholt.

Direkt davor ist der trainerlose FC Wohlen, der Cup-Sieger. Den FC Basel konnte man auswrts schlagen, zudem zu Hause gegen Lausanne gewinnen. Stand noch das Spiel gegen den Tabellenfhrer an. Luzern ging frh in Fhrung, vermochte diese aber nicht lange zu verteidigen und zur Pause stand es 2:2. Wohlen wollte mehr, beflgelt von der bisherigen Saison schossen die Aargauer noch 2 Tore und siegten mit 4:2. Wer nun gut aufgepasst hat, weiss, dass somit Wohlen einen perfekten 9-Punkte-ZAT ablieferte! Und, dass der Tabellenfhrer Luzern eine Nullnummer einzieht. Wer kann das
nun ausntzen?

Der FC Zrich hat 16 Punkte Rckstand auf Luzern, theoretisch also noch Titelchancen. Da aber sowohl das Zrcher Derby gegen GC verloren ging und auch gegen YB keine Punkte geholt werden konnten, reichten die drei Punkte gegen Schaffhausen nicht aus, um die Titelchancen zu wahren. Der FCZ also raus aus dem Rennen um die Meisterschaft.

Drei Punkte besser klassiert startete YB in die zweitletzte Runde. Auch hier, Titelchance intakt, aber schwere Aufgabe vor sich. YB gewinnt bei
GC und kann zu Hause gegen den FC Zrich drei Punkte holen. Im Heimspiel gegen Lausanne ging es zwar nur indirekt um den Titel, fr YB aber um die Chance, diesen in der letzten Runde zu holen und im Rennen gegen Lausanne und Luzern aufzuholen. Lange Rede kurzer Sinn, die Berner Young Boys schlugen auch Lausanne und melden somit Anspruch auf den Titel an! Perfekter ZAT heute!

Da hat aber nebst Luzern auch Lausanne noch etwas mit zu reden. Gegen YB zwar verloren, konnte man gegen Thun klar gewinnen. Gegen Wohlen folgte aber erneut eine Niederlage, somit bsst Lausanne wichtige Punkte ein. Punkte, welche im Titelkampf und in der Abwehr gegen Hinten ntig sind. Da Luzern heute aber keinen einzigen Punkt holen kann, konnte Lausanne den Abstand gar verringern.

Mit diesen Resultaten ist also jede Entscheidung um EC-Pltze vertagt, sogar Thun kann rein rechnerisch noch auf den 6. Platz vorstossen. GC, Winterthur und Schaffhausen knnen die CL-Pltze 1 und 2 nicht mehr erreichen, sind aber im Rennen um die EL-Startpltze. Zrich wird sich wohl auch eher auf diese konzentrieren mssten, CL liegt nur noch rechnerisch drin. Wohlen hat durchaus noch gute Chancen, das Double zu gewinnen wird aber extrem schwer werden.
Lausanne muss YB vorbei ziehen lassen, liegt aber mit den Bernern punktegleich auf Rang 3, beide mit einem Rckstand von 4 Punkten auf Luzern. YB und Lausanne spielen beide zwei Mal zu Hause, Luzern hat zwei Auswrtsspiele. TK hat YB das Beste, gefolgt von Lausanne und Luzern. Das Titelrennen wird also spannend, ebenfalls der Kampf um die EC-Pltze!!!



Europapokale

Champions League
Lausanne konnte sich in der Gruppe 3 gegen mein Granada durchsetzen, musste aber Rakow und Shelbourne ziehen lassen. Dies bedeutet, dass Lausanne in der Europa League in der Finalrunde stand. Dort wurde bereits gespielt, Lausanne schaltetet souvern OFI Kreta aus Griechenland aus und spielt in den Achtelfinals gegen Lyn Oslo.

Europa League
Wie erwhnt spielt nun Lausanne hier mit, das Spiel gegen Lyn Oslo steht an.

In der Hauptrunde stand auch Wohlen im Einsatz. Leider wusste der Ligaleiter nicht, dass Zeitungsberichte von Interimstrainer nicht gewertet werden und pokerte falsch, Wohlen schied somit nach der Hauptrunde aus. Sorry fr diesen Fehler!

In der Gruppe 10 war YB im Einsatz. Angesichts des Rest-TK und der Resultate muss da von einem NMR ausgegangen werden....schade! Zwar htte YB wohl so oder so die Qualifikation fr die Finalrunde nicht geschafft, aber ein paar Punkte fr die Schweiz wren da schon noch drin gelegen. YB scheidet als Gruppenletzter aus.

Somit heisst es nun Daumen drcken fr Lausanne!



Nchster ZAT

Der nchste und letzte ZAT ist Montag, 9.12. um 23.59 Uhr, ausgewertet wird am Morgen des 10.12.!

ZAT 10: Endspurt

sriver99 fr Schweiz am 26.11.2019, 09:56

Guten Tag werte Schweizer

27.......27 sind es noch, Punkte zu holen, meine ich. Drei ZAT's sind noch zu spielen, es geht also definitiv in die entscheidende Phase.

Nach dem Cupsieg des FC Wohlen wird auch in der nchsten Saison ein trainerloses Team im EC antreten, sollte sich nicht noch ein Spieler finden. Im ganzen Torrausch-Netzwerk gibt es im Moment Probleme, die Ligen einigermassen voll zu bekommen. Mit "voll" sind durch echte Spieler gesteuerte Teams. Auch renommierte Ligen wie Spanien oder England haben trainerlose Verein, aber in kleinen, wie der Schweiz, sind 3 Teams halt eben ein Drittel der Teams. Ich weiss, es wurde schon zigmal geschrieben, aber macht doch bitte Werbung fr unser Spiel. Es wre schade, wenn Ligen geschlossen werden mssten, denn gerade von der Vielfalt und dem damit verbundenen Europapokal lebt das Spiel. Wir Ligaleiter sind auch immer wieder dran, neue Spieler an Bord zu bekommen, zurck getretene zu reaktivieren und alle mglichen Werbekanle zu nutzen, welche uns zur Verfgung stehen.
In einigen Ligen wurden nun Interimstrainer eingesetzt, als Versuch. Dies bedeutet, dass aus dem Ligaleiter-Pool Spieler ad Interim Vereine
in Ligen bernehmen, in welchen es sehr viele freie Vereine gibt. Dies ist zum Beispiel in Norwegen oder Griechenland der Fall, beide Ligen
knnen so weitergefhrt werden. Ob dies auch eine Mglichkeit fr andere Ligen sein knnte, steht noch in den Sternen, ich werde euch auf dem Laufenden halten.

So, genug nun der Administration, lasst und den 10. ZAT anschauen!


Super League

Die Ausgangslage sieht fr den Leader aus Luzern gut aus. 10 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger aus Lausanne. Zwar ist das Rest-TK nicht mehr riesig, aber die nchsten Verfolger Lausanne und Zrich knnen auch nicht mit viel mehr auftrumpfen. Dahinter folgen mit Wohlen, GC, Schaffhausen und YB Teams mit guten TK Restbestnden, jedoch ist da auch der Rckstand auf den Leader grsser. Mit dem Abstieg wird wohl Winterthur nichts mehr zu tun haben, jedoch auch mit dem Titel nicht mehr. Auch ein EC-Platz wird schwer zu holen sein, die TK-Reserven sind deutlich geringer als die der Mitstreiter. Am Tabellenende werden Thun und Basel den Abstieg unter sich ausmachen, Thun hat da aber die deutlich besseren Karten, fast 9 TK mehr hat man auf dem Konto und doch bereits einen Vorsprung von 6 Punkten.

Basel hatte heute die Mglichkeit, wieder an Thun heran zu kommen, standen fr den FCB doch 2 Heimspiele auf dem Program. In beiden Spielen schoss man Tore, das Sorgenkind Abwehr aber kassierte jeweils 4 Gegentreffer, so dass es im St. Jakob-Park keine Punkte fr das Heimteam gab. Lausanne und YB hingegen konnte so jeweils drei Punkte aus dem Norden der Schweiz mit nach Hause nehmen. Im Auswrtsspiel mussten die Basler dann auch die dritte Niederlage einstecken, null Punkte also fr das Schlusslicht der Tabelle. GC hingegen feierte gegen die Basler einen ungefhrdeten 2:0 Sieg. Thun, der Verfolger, musste zwei Mal auswrts ran. Den FC Winterthur versuchten man auf heimischem Grund anzugreifen, es gelangen auch
zwei Tore. Die Winterthurer jedoch schossen deren 4 und siegten. Beim FC Luzern ruhten sich die Oberlnder aus berliessen dem Leader kampflos seine Punkte. Zu Hause gab es fr die Thuner einen knappen 1:0 Sieg gegen Schaffhausen. Die Berner Oberlnder knnen den Vorsprung auf Basel also sogar ausbauen!

Schaffhausen, wie erwhnt chancenlos in Thun, empfing zu Hause den FC Wohlen. Wieder ein trainerloser Gegner, aber diesen liess man nicht gewhren. 3:1 Erfolg zu Hause. Im zweiten Heimspiel war YB zu Gast. Die Berner mussten nach dem NMR im vergangenen ZAT nun viel riskieren, um den Anschluss an die Spitze nicht ganz zu verlieren. Furios spielte das Team auch auf, Schaffhausen musste kraft- und chancenlos mit ansehen, wie YB 1:4 gewann. YB also bereits mit dem zweiten Auswrtssieg in dieser Runde!

Winterthur musste nach dem Sieg gegen Thun ebenfalls gegen Wohlen spielen. Zu Hause jedoch liessen sich die Aargauer nicht berraschen und Winterthur musste mit einer 4:0 Niederlage die Heimreise antreten. Im zweiten Auswrtsspiel der Winterthurer ging es zu Kantonsrivale Zrich. Man versuchte alles, um doch noch zu weiteren Punkten zu kommen, jedoch brachte das 3:2 nicht den erwnschten Erfolg, dem FCZ dafr drei Punkte.

Die Stadtzrcher vom FCZ spielten ebenfalls noch gegen Wohlen, dies zu Hause. Wohl angetan davon, Zrcher Vereinen Punkte abzunehmen, spielte Wohlen grandios und forderte dem FCZ in deren Heimspielsttte alles ab und wurde mit einem 3:3 bedient. Nach dem Heimsieg fr den FCZ also nun ein Unentschieden, des Weiteren folgte in der Ferne eine 1:0 Niederlage gegen den amtierenden Meister Lausanne.

GC erlebte in den letzten ZAT's wirklich eine Berg- und Talfahrt. Wie geht es fr die Zrcher weiter? Nun, JustusJonas hat sich auf jeden Fall eine Woche frei gegnnt, der Zeitungsbericht fiel in dieser Woche aus. JustusJonas ist brigens der einzige Schreiberling, seit auch YB die Presseabteilung geschlossen hat. Schade, denn es gibt wertvolles Zusatz-TK fr Zeitungsartikel und die Liga bleibt spannender, lustiger und attraktiver, wenn mglichst viel in der Zeitung steht. Gespielt hat GC aber, wie erwhnt gab es zu Hause einen Sieg gegen Basel. Auswrts musste man zum Tabellenfhrer und dessen Verfolger. In Lausanne griff GC an, erzielte 2 Tore, konnte ein 4:2 aber nicht abwenden. Beim FC Luzern schoss sich dann GC den Frust aus dem Leibe, erzielte auswrts 4 Tore! Wenn das nicht reicht.....NEIN, tat es nicht, Luzern schoss deren 5 und siegte!
Wenn das nicht nach einem Mentalcoach fr GC schreit....

YB durfte nebst den beiden gewonnenen Auswrtsspielen noch den FC Luzern empfangen. Da Lausanne ja bekanntlich das Punkte-Maximum geholt hat, war also Luzern in Zugzwang......YB aber auch, wenn man den Anschluss halten will. So resultierte ein spannendes Spiel, in welchem YB schlussendlich einen 2:0 Sieg feiern durfte.

Mit den Berner Young Boys und Lausanne-Sport konnten somit gleich 2 Teams den perfekten ZAT realisieren. Luzern musste somit den Vorsprung auf 7 Punkte verkleinern, Lausanne ist weiterhin Verfolger Nummer Eins. Dahinter neu wieder YB, welches den FC Zrich und Wohlen berholen konnte. Weiter gab es keine Verschiebungen in der Tabelle, ganz am Schluss scheint Basel sich aber immer konkreter mit der zweiten Liga abfinden zu mssen.


SFV-Cup

Cupsieger FC Wohlen


Europapokale

Champions League
Extrem aktuell, gerade 18 Minuten alt sind die Ergebnisse aus dem EC. Lausanne spielte in Gruppe 3 der CL zwei Spiele gegen Granada. Da ich dieses Team trainiere, ist da also eine gewisse Anspannung angesagt. Einerseits mchte ich natrlich selbst gerne weiterkommen, Punkte fr die Schweiz sollte es aber auch gegen. So kam es dann auch zu jeweils ungefhrdeten Heimsiegen, heisst, Lausanne hat wie alle anderen Teams in der Gruppe 6 Punkte auf dem Konto. Hier ist also wirklich alles mglich, einzig Rakow C. hat noch deutlich mehr TK als die anderen Teams.


Europa League
Der FC Wohlen spielte in Gruppe 1 zwei Mal gegen Kopenhagen. Auch hier gab es einen Sieg und eine Niederlage, jedoch gewann jeweils das Auswrtsteam....verkehrte Welt also. Die Ausgangslage fr Wohlen ist schlecht. Zwar ist man punktegleich mit Galatasaray, diese spielen aber noch gegen das TK-lose Kopenhagen. Ein Sieg ist Gala somit also sicher, im Direktduell gegen Wohlen in Istanbul reicht ihnen also dann ein Punkt.

In Gruppe 10 stand YB unter Druck nachdem es zu Hause nur gerade ein Unentschieden gab und das erste Auswrtsspiel verloren ging. Heute spielte man zwei Mal gegen Nijmegen, konnte das Heimspiel gewinnen und griff auswrts an. Leider ist man aber mit der 6:4 Niederlage in Holland schlecht bedient und steht nun mit dem Rcken zur Wand. Es wird spannend werden, kann Maxi in den letzten Spielen noch eine Spezialtaktik anwenden?


Nchster ZAT in der Schweiz: Montag, 2. Dezember 20:00 Uhr, Auswertung dann im Verlauf des Abends.

ZAT 9: Pokalfinale und Titelkampf

sriver99 fr Schweiz am 19.11.2019, 08:56

Guten Morgen zusammen, willkommen zum 9. ZAT der Super League und natrlich zum Finale des SFV-Cups.

Sorry fr das Hin und Her mit dem ZAT, habe mich voll im Tag vertan und gemeint, ich htte Montag frei....zum Glck noch gemerkt ;-)

Auch in diesem ZAT hatten wir einen NMR, dieser kam aber aus der Hauptstadt. YB ist nicht zu den Spielen angetreten und ich habe leider nichts von Maxi gehrt......

Gleich vorne weg auch noch die Info aus dem Europapokal: Die Auswertung, welche fr heute geplant war, wird sich verzgern. Topse bat uns, euch dies mitzuteilen.


So, genug der Administration, lasst und als erstes einen Titel vergeben!


SFV-Cup

FC Luzern
Der FCL unter neuer Fhrung spielt bereits in der ersten Saison von xMythos1904x um beide Titel. Heute soll es der Cup-Gewinn werden.
Auf dem Weg ins Finale wurde der FC Basel und FC Zrich in der ersten Gruppenphase ausgeschaltet, Winterthur konnte erfolgreich auf Distanz gehalten werden und somit schloss Luzern die Gruppe 2 als 1. ab. In der zweiten Gruppenphase erwischte es dann Winterthur und die Grasshopper aus Zrich, der FC Wohlen wurde auf Rang 2 verwiesen. Im Halbfinale musste Schaffhausen dran glauben und somit steht Luzern im Finale.

FC Wohlen
Als ein Interimstrainer fr die Aargauer gesucht wurde, hat sich Iceman_1990 sofort gemeldet. Nach 2018-2 und 2019-2 wollte er einen weiteren Pokal mit den Wohlener erkmpfen. Da ja eben diese Wohlener in der Vorsaison Pokalsieger wurden, durfte der FCW in der zweiten Gruppenphase einsteigen. Da musste man Luzern den ersten Tabellenplatz zwar berlassen, zog aber ins Halbfinale ein. Dort wurde Meister Lausanne ausgeschaltet und somit steht Iceman_1990 tatschlich vor seinem 3. Cup-Gewinn in der Schweiz.

Das Spiel begann traditionell mit der Schweizer Nationalhymne, welche von allen Anhngern frenetisch mitgesungen wurde. Einzig der im Stadion anwesende Sportminister hat nicht mitgesungen, bse Zungen vermuten Textunsicherheit......

In der ersten Halbzeit knnen wie die "Vorspulen-Taste" drcken. Beide Teams sicherten das eigene Tor ab, niemand wollte den ersten Schritt in die Offensive machen. Kein Risiko eingehen war die Devise. Dies fhrte dazu, dass es doch eher eine langweilige Partie war. Aber, dies war den Fans egal, sie sangen um die Wette und es wurde reichlich Bier ausgeschenkt.

In der zweiten Halbzeit trat Luzern mit kurzen Trikots an. Nun, natrlich hat auch Wohlen das Halbfinale mitverfolgt und wusste, dass diese Massnahme viel bewirken kann. Jedoch schalteten auch die Wohlener einen Gang hoch und konnte sich 75% Ballbesitz sichern. Dies wiederum bedeutete fr die Luzerner, dass sie nun entweder viel Kraft in ein aggressives Pressing investieren mussten oder unterkhlen. Da es dann sogar noch anfing zu schneien, bat xMythos1904x um ein Time-Out zum Trickotwechsel. Nach ber 15mintiger Diskussion mit dem Schiedsrichter und dem 4. Offiziellen,
ob es denn im Fussball wirklich kein Time-Out gibt, wurde die Partie wieder angepfiffen (natrlich hatten sich die Spieler in den 15 Minuten
alle ein Langarmshirt angezogen....). Es pltscherte weiter dahin, das Spiel war wirklich kein Leckerbissen. Aber so sind Finalspiele ja teilweise, das Risiko einzugehen, bei einem Angriff in einen Konter zu laufen, ist einfach zu gross. Aber....dann....ein Lebenszeichen von Wohlen! Beherzt fasste sich die Offensivabteilung ein Herz und spielte sich wunderbar vor das Luzerner Tor. Dort aber stand noch der Torhter, dieser konnte sich den Ball holen, spielte einen Steilpass ber die ganze Hlfte und lancierte seinerseits den Luzerner Strmer. Dieser zog alleine auf das Tor zu und verwandelte problemlos.......1:0 fr Luzern!!!!!! Genau das wollte man natrlich eben nicht riskieren, Wohlen wurde also bestraft dafr, etwas frs Spiel getan zu haben. Aber, immerhin ging nun etwas auf dem Platz! Wohlen musste nun natrlich weiter angreifen, um den Ausgleich zu erzielen. Luzern hingegen lauerte weiterhin auf Konter.....aus dem Trauerspiel wurde nun ein Fest! Gut, Chancen blieben weiterhin Mangelware, aber es
wurde Fussball gespielt. In der 81. Minute konnte Wohlen dann tatschlich ausgleichen, ein wunderschner Freistoss fand den Weg ins Tor der Luzerner.

Es brauchte also eine Verlngerung. In dieser fhlte man sich wieder in die erste Halbzeit versetzt, natrlich wollten jetzt zwar beide Teams den Sieg, aber ohne Risiko einzugehen.....*ghn*. Somit stand es auch nach 120 Minuten 1:1, es brauchte ein Elfmeterschiessen.

1. Schtze Wohlen: Tor, oben links wunderschn in die Ecke 0:1
1. Schtze Luzern: Tor, links war es auch hier, aber in die untere Ecke geschlenzt 1:1
2. Schtze Wohlen: Tor, erneut oben links 1:2
2. Schtze Luzern: unten rechts, aber da war auch der Wohlener Torhter!!!! KEIN Tor! 1:2
3. Schtze Wohlen: oben rechts angepeilt, aber der Luzerner Schlussmann flog und flog.....und hielt das Ding!!! 1:2
3. Schtze Luzern: unten links, aber auch hier hatte der Torhter den richtigen Riecher und hielt!!! 1:2
4. Schtze Wohlen: DIE Chance nun fr Wohlen, die Vorentscheidung? Ja!!! unten links Tor!!! 1:3
5. Schtze Luzern: trotz langem Shirt zitterte der Strmer......lief an....Tor!!! Entscheidung vertagt! 2:3
5. Schtze Wohlen: Puls 375/min....hochrotes Gesicht....so kann man den Spieler beschreiben. Er lief an, aber NEIN... der Ball kullert nur
in Richtung untere, rechte Ecke. Mit einem Lcheln im Gesicht will der Luzerner Torhter dahin hechten, verfngt sich aber mit seinem LANGarmshirt an der Tornetzhalterung und fllt ins Netz! Derweilen kullert der Ball weiter und weiter und weiter und......TOR!!!! Nach geschtzten drei Minuten kommt der Ball im Tor an und entschied diese Partei!!!!!!!!

Gratulation nach Wohlen!!!!!!! Wer weiss, vielleicht findet ja Iceman_1990 den Weg zurck in die Schweiz....es gibt da noch mehr Titel zu holen ;-)
Ebenfalls Gratulation nach Luzern, gut gespielt, knapp verloren......!


Super League
In der Super League fehlte in dieser Runde YB. Somit kam Thun zu einem Derbysieg ohne Spiel und zu drei Punkten. Basel holte immerhin einen Punkt gegen den FC Zrich, fllt somit aber weiter zurck. Wohlen, beflgelt vom Cupsieg, holt 6 Punkte und bleibt mit dabei, trotz vakantem Trainerposten. Winterthur ist zurck und holt sich 7 Punkte, drei davon auswrts. Der FCZ wird in Basel berrascht, gewinnt aber das Heimspiel gegen Thun. Schaffhausen holt zwei Heimsiege und somit 6 Punkte, GC siegt zwar auswrts bei Wohlen, verliert aber zu Hause gegen Winterthur. Da YB der grosse Abwesende war, bleibt Lausanne zwar erster Verfolger von Luzern, jedoch holten sich die Innerschweizer heute den perfekten ZAT und ziehen an der Tabellenspitze davon.....10 Punkte betrgt der Vorsprung nun bereits auf Lausanne. YB hat sich heute wohl selber aus dem Titelrennen gebracht.


Europapokale

Champions League
GC konnte sich leider nicht fr die Hauptrunde qualifizieren und schied mit dem 4. Tabellenrang ganz aus dem europischen Geschft aus.
Lausanne startet als Meister aber in der Hauptrunde, spielt in der Gruppe 3 gegen Shelbourne aus Irland, Czestochowa aus Polen und Granada aus Spanien.......also gegen mich ;-)

Europa League
In den Play-Offs qualifizierte sich der FC Wohlen fr die Hauptrunde, ebenfalls die Young Boys aus Bern. Der FC Zrich schied leider aus. Wohlen spielt nun gegen Kobenhavn, Real Madrid uns Galatasaray; YB gegen Falkirk aus Schottland, Bischofshofen aus sterreich und Nijmegen aus den Niederlanden.

Fr Wohlen werde weiterhin ich setzen, solange es mit meinem Verein Granada nicht zu einem Konflikt kommt.
Wie bereits erwhnt, verzgert sich die Auswertung, sollte aber am Mittwoch dann erfolgen. Bitte beachtet auch, dass es erneut englische Wochen geben wird!

ZAT 8: wo sind die Presseabteilungen?

sriver99 fr Schweiz am 12.11.2019, 11:10

Guten Morgen Schweiz! Wieder versptet die Auswertung der Cup-Halbfinalspiele und des 8. ZAT's der Meisterschaft.

Aktuell kommt jeweils sehr viel, teilweise auch Kurzfristiges, dazwischen, so dass ich den ZAT oft verschieben muss. Ich gebe mir aber Mhe, jeweils nur so wenig zu verschieben, wie mglich und euch immer auf dem Laufenden zu halten.


Auch in dieser Woche fangen wir mit dem SFV-Cup an, in welchem heute die Finalisten ausgespielt wurden. Die Liga geht aber auch bereits in die entscheidende Phase, zwei Drittel sind nun fast gespielt.



SFV-Cup


FC Luzern - FC Schaffhausen (Hinspiel)
Die Partie in Luzern wurde pnktlich angepfiffen. Trotz der pltzlichen, eisigen Klte in der Schweiz fanden viele Schaffhauser den Weg in die
Swissporarena zu Luzern. Diese war natrlich ausverkauft!

Die vielen Zentralschweizer im Stadion erstarrten aber bald in einer akuten Starre....nicht der Klte wegen. In der 3. Spielminute packte
Schaffhausen einen massgeschneiderten Tiki-Taka-Spielzug aus, berraschte die komplette Luzerner Mannschaft inklusive Torhter und kombinierte sich bis hinter die Torlinie. Wre da kein Netz gewesen, die Spieler htten sich wohl unbemerkt aus dem Stadion kombiniert. 0:1 nach 3 Minuten! Bis zu Pause konnte Luzern nicht reagieren, zu geschockt schienen die Spieler. Immerhin konnte eine hhere Fhrung der Schaffhauser abgewendet werden.

Nach dem Pausentee kamen die Luzerner dann in kurzen Shirts, ohne Handschuhe und ohne Socken auf den Rasen. Wurde in der ersten Hlfte noch auf das Winter-Trikotset gesetzt, packte nun Trainer xMythos1904x das Krzeste aus, was er in der Umkleide fand. Resultat aus der Stoffreduktion war, dass sich die Luzerner Spieler so richtig den Ar**h abfroren. Dies wiederum hatte zur Folge, dass sich kaum je ein Spieler mehr als 3 Sekunden NICHT bewegte!
Und, wenn man sich ja schon bewegt, kann man auch den Ball mitnehmen. Luzern spielte nun wie verwandelt, kombinierte, und schoss Tore. Schaffhausen wusste nun nicht mehr, wie die frierenden Innerschweizer aufzuhalten wren.
Somit resultierte ein 5:1 Endstand im Hinspiel.
Lausanne-Sport - FC Wohlen (Hinspiel)
Auch in Lausanne war es kalt. Aber, hier setzten trotz der Klte beide Teams von Anfang an auf kurze Shirts....die Massnahme in Luzern konnte nicht der Grund dafr sein, die Spiele wurden natrlich zeitgleich ausgetragen. Einen vereinslosen Gegner, nun, Vorteil oder Nachteil? Wohl beides kaum, denn Wohlen wurde ja noch vom letztjhrigen Trainer Iceman_1990 betreut. Dieser war hungrig, seinen Pokaltitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

In Lausanne ging man das Spiel gemchlich an, trotz Temperaturen am Gefrierpunkt. Es wurde viel im Mittelfeld gespielt, in der ersten Halbzeit gab es kaum Torchancen. Die Zuschauer quittierten das auch mit Pfiffen, sie wollten hier Spektakel sehen! Immerhin, die beiden Vereine offerierten jedem Zuschauer in der Pause einen Glhwein, so kam wenigstens auf den Zuschauerrngen Stimmung auf. Auf dem Rasen tat es das nicht, Pausenstand 0:0.

Nach der Pause waren beide Teams etwa gleich motiviert, wie in der ersten Halbzeit, gar nicht. Es schien wirklich so, als wre dies ein
Vorbereitungsspiel und alle Beteiligten wollten nur noch nach Hause. Heee! Das ist Cup! Halbfinale! Die Lausanner Fans schienen sich mit der Situation nicht anzufreunden. Angeheitert durch wirklich sehr viel Glhwein wurde pltzlich ab der 70. Spielminute gesungen, wie es nur geht. Motiviert davon, fingen dann tatschlich die Lausanner Spieler mit Fussball an, zur berraschung der Aargauer aus Wohlen. Diese konnten nicht mehr umstellen und fingen sich so zwei Treffer ein, das Spiel endete 2:0.


FC Schaffhausen - FC Luzern (Rckspiel)
Auch der LIPO Park in Schaffhausen war natrlich ausverkauft, frenetische Fans empfingen ihre Teams. Der grosse Unterschied aus dem Hinspiel lastete natrlich schwer auf den Schaffhausern, jedoch ist im Cup immer alles mglich.

Dem entsprechend starteten die Nordostschweizer auch total entfesselt. Erneut ging Schaffhausen sehr frh mit 1:0 in Fhrung. Luzern konzentrierte sich in diesem Spiel darauf, die Hypothek aus dem Hinspiel zu verwalten. Geht das gut? In der Geschichte des Fussballs erlebten wir schon oft, dass diese Taktik in die Hose gehen kann.

Schaffhausen kmpfte wie wild, wollte sich nicht einfach so geschlagen geben. Bis in die 87. Minute stand es dann auch tatschlich 3:0, es fehlte also nur noch ein Tor zum Erfolg. Als dann der Schiedsrichter in der 88. Minute pltzlich auf den Punkt zeigte, nachdem es im Luzerner Strafraum ein Luftduell zu Gunsten der Gste gab, bebte das Stadion! Elfmeter fr Schaffhausen!
Der Strmer nahm Anlauf, rutschte aber auf dem Weg zum Ball auf einem herbstlichen Blatt des nahegelegenen Ahornbaums aus und der Ball kullerte in Richtung Aus. Der Luzerner Torhter musste nicht einmal eingreifen, dafr verletzte sich der Strmer am Sprunggelenk und musste ausgewechselt werden.

Endstand der Partie also 3:0, somit steht der FC Luzern mit einem Total-Score von 5:4 im Finale!
Anmerkung der Redaktion: Der Platzwart in Schaffhausen wurde entlassen....


FC Wohlen - Lausanne-Sport (Rckspiel)
Im Rckspiel reiste der Meister Lausanne ins Stadion Niedermatten nach Wohlen. Da dieser Weg ber die A1 fhrt und es da bekannterweise immer Stau gibt, trafen die Lausanner erst 10 Minuten vor dem Spiel ein! Unbeeindruckt davon pfiff der Schiedsrichter das Spiel aber pnktlich an, so dass am Anfang 11 Aargauer gegen 8 Waadtlnder spielten.

Die Wohlener nutzten diese Situation eiskalt aus und gingen mit 3:0 in Fhrung. Als dann in der 24. Minute alle Lausanner angezogen auf dem Platz standen, verletzten sich deren 2, da ein gutes Einlaufen und Aufwrmen zeitlich ja nicht mehr mglich war. Beide Spieler mussten ersetzt werden.

Nichts desto trotz kamen die Westschweizer dann aber besser ins Spiel und konnten noch vor der Pause auf 3:2 verkrzen. Zudem legte der Trainer einen Spielfeldprotest ein, da man bei Stau von hherer Gewalt ausging. Der Protest wurde in der Pause aber abgelehnt, da Stau kein Hheres Wesen darstellt und somit die Versptung Problem des betroffenen Teams sei. Durch diesen Entscheid in Rage geraten, spielten die Lausanner nun schnell, aber auch aggressiv. Einige Male waren sie kurz vor dem Ausgleich, jedoch scheiterten sie immer wieder an der Torumrandung oder dem Torwart der Wohlener. Diese verhielten sich sehr passiv und liessen Lausanne gewhren. Die Aggressivitt trug dann auch Frchte, jedoch in Form von zwei Gelb-Roten Karten, Lausanne also fr 30 Minuten nur noch zu Neunt.
Diese Umstnde nutzten die Aargauer nun erneut konsequent und zogen mit 5:2 davon.

Dieses Resultat bedeutete gleichzeitig Endstand, der FC Wohlen steht mit dem Gesamt-Score von 5:4 im Finale!

Anmerkung der Redaktion: Lausanne hat pnktlich getippt!


Somit kommt es nchsten SONNTAG zum Finale in Bern zwischen dem FC Luzern und dem FC Wohlen! (ZAT 23.59 Uhr!)



Super League

Letzte Woche gab es in der Super League weder grosse berraschungen, noch Verschiebungen in der Tabelle. Einzig die Grasshoppers und der FC Zrich tauschten die Pltze 4 und 6 untereinander. Luzern steht weiter an der Spitze mit 3 Punkten Vorsprung, Basel steht am Tabellenende, nun bereits mit 4 Punkten Rckstand auf Thun. Ebenfalls trainerlos hlt sich Wohlen bisher gut im Mittelfeld auf Platz 5.

Heute stand das Zrcher Derby an, die Grasshoppers wollten natrlich den Aufwrtstrend weiter fhren und die Ungeschlagenheit der letzten
Runden beibehalten. Dies gelang jedoch nicht, der FCZ war zu motiviert in diesem prestigetrchtigen Spiel und schlug GC ohne grosse Probleme. GC musste auch im zweiten Auswrtsspiel eine heftige Niederlage einstecken, gegen YB ging man chancenlos mit einer 5:0-Packung nach Hause. Aus der Ungeschlagenheit wurde sogar noch eine "immer Geschlagenheit" im 8. ZAT, denn Thun, angetrieben durch den offensiven Zuffi, berraschte die Zrcher im heimischen Stadion und fhrte GC die dritte Niederlage zu. Schwarzer ZAT also fr den Vizemeister.

Thun knnte sich so weiter Abstand zum Tabellenende schaffen, denn auch das Spiel gegen Lausanne konnte gewonnen werden. Gegen Basel hingegen, im Direktduell, musste man eine Niederlage einstecken. Basel hingegen war ebenfalls auf Angriff aus, verlor aber in Wohlen unglcklich mit 4:3. brigens einer von drei Auswrtsangriffen, welche allesamt von den Zuffis kamen. Da Winterthur auch in dieser Runde einen NMR einzog (den zweiten
in der laufenden Saison in der Liga), gab es aber fr die Basler trotzdem noch einen zweiten Vollerfolg. Thun und Basel also beide mit 6 Punkten, nicht schlecht fr Zuffis.

Wohlen gewinnt das Heimspiel, verliert beide Auswrtsspiele, trotz des Angriffs in Lausanne, welchen der Meister aber abwehren konnte. Im dritten Spiel der Waadtlnder war YB zu Besuch, diese schienen sich aber auswrts zu schonen, das Spiel endete mit 4:0 fr den Meister. Zu Hause gab es fr die Berner ja einen klaren Sieg gegen GC, im zweiten Auswrtsspiel gegen den FC Zrich eine ebenso klare Niederlage. "Nur" drei Punkte also fr den ersten Verfolger des FC Luzerns.

Winterthur bescherte dem FC Schaffhausen unumkmpfte drei Punkte. Zu diesen 3 gesellten sich weitere drei, welche man im Heimspiel gegen den FC Zrich holen konnte. Auswrts bei Luzern riskierte man dann gar nichts und verliert mit 1:0.

Luzern somit mit drei Punkten gegen Schaffhausen. Ebenfalls ohne grossen Aufwand konnte man das Spiel gegen Wohlen gewinnen, auch hier hiess das Resultat 1:0 fr die Zentralschweizer. Auswrts stand man im leeren Stadion Schtzenwiese, Winterthur war ja bekanntlich nicht angetreten. Luzern war hier aber zu zgerlich, rechnete sicher mit mehr Gegenwehr und konnte somit "nur" einen Punkt mit aus Winterthur entfhren.

In Winterthur gab es derweilen eine Pressekonferenz, in welcher Vereinsprsident den Trainer _theOne als "deutlich angezhlt" bezeichnete. Zwei NMR in der Liga und zwei im SFV-Cup scheinen dem Vorstand langsam zu viel zu werden. Ein erneutes Fernbleiben darf sich _theOne also nicht mehr leisten.

Mit diesen Resultaten kann Luzern den Vorsprung ausbauen, erster Verfolger ist nun der amtierende Meister Lausanne. Am Tabellenende gesellt sich Winterthur dazu, NMR's sind halt einfach nicht frderlich im Kampf um gute Platzierungen. GC und Zrich tauschen wieder die Pltze.


ACHTUNG! Weiter geht es mit ZAT 9 bereits am Sonntag, ZAT ist um 23.59 Uhr, ausgewertet wird am Montag Morgen!!!


Europapokale

Leider kommt es auch in dieser Saison zu Verzgerungen und dafr dann zu englischen Wochen. Seid jeweils achtsam, wann der nchste ZAT im Wettbewerb ist, damit ihr keine unntigen NMR produziert. Nher gehe ich aus Zeitgrnden nicht auf den EC ein, die Entscheidungen fallen eh erst heute, falls es nicht erneut zu Versptungen kommt.

ZAT 7: das "Ewige Warten"

sriver99 fr Schweiz am 06.11.2019, 20:27

Mit einer kleinen Versptung, dafr wieder ein wenig ausfhrlicher als in den letzten Wochen!

Die Rckrunde in der Super League ist gestartet, der Cup geht bereits in die KO-Phase. Somit sind heute bereits wichtige Entscheidungen
gefallen! Daher schauen wir als erstes gleich mal den Cup an.


SFV-Cup

Gruppe 1
In der Gruppe 1 war eigentlich noch alle mglich. Lausanne hatte dabei sicherlich die besten Karten, der FC Zrich musste auch auf Schtzenhilfe hoffen. Zrich musste dann auch gleich im ersten der beiden Spiele zum wohl entscheidenden Spiel gegen Lausanne antreten. Zu Hause im Letzigrund empfing man den amtierenden Meister und musste unbedingt 3 Punkte holen. Das Spiel war sehr ausgeglichen und kurz vor Schluss fhrte der FCZ mit 3:2. Jedoch liess sich der Zrcher Torhter im dmsten Moment von den Lausanner-Fans ablenken und verpasste doch tatschlich den Eckball, welcher dann direkt ausgefhrt im Tor landete. 3:3 also das Schlussresultat. Nach dem 1:1 gegen den FC Thun war somit fr die Zrcher klar, die 2. Gruppenphase bedeutet Endstation. Lausanne zeigte sich mit dem Unentschieden gegen den FCZ natrlich zufriedener und ruhte sich zu Hause gegen Schaffhausen aus. Diese jedoch machten da gleich mit und so endete das Spiel 0:0. Bse Zungen sagen, dass erst durch den Schlusspfiff einige Zuschauer wieder wach wurden......! Lausanne somit mit 11 Punkten, was bedeutet, dass nach dem 0:0 der Schaffhauser das Spiel eben dieses
FCS gegen den FC Thun entscheiden wird, wer mit Lausanne zusammen ins Halbfinale einzieht; beide knnen es nicht sein, angesichts der Unentschieden in den jeweils anderen Spielen. Somit beide Teams mit 7 Punkten als Ausgangslage, Schaffhausen aber mit dem Heimrecht. Dieses wurde kaltbltig ausgenutzt, bereits in der Pause stand es 4:1 fr Schaffhausen. Aber die Thuner unter Interimstrainer "der Pate" gaben sich nicht einfach geschlagen. Nach einer nicht jugendfreien Pausenansprache spielten die Berner Oberlnder entfesselt, konnten sogar 4:4 ausgleichen und doch tatschlich mit 4:5 in Fhrung gehen!!! Dann jedoch brannten dem Thuner Spielfhrer Hettiger die Sicherungen durch, er entriss dem Schaffhauser Coach Dragoslach den FCS-Schal, um damit die eigenen Fans im Gstesektor mit einer Trophe zu bedienen. Dies wiederum
fanden die Schaffhauser Spieler berhaupt nicht toll und forderten beim Schiedsrichter einen Platzverweis fr Hettiger. Als dann tatschlich die rote Karte aus der Gesss-Tasche des Unparteiischen auftauchte, intervenierte auch noch der Thuner Torhter Faifair, eigentlich ein sehr fairer und ruhiger Spieler, und sah ebenfalls Rot. Da das Wechselkontingent bereits aufgebraucht war musste der Mittelstrmen Munzi ins Tor und die Oberlnder doch immerhin noch 10 ganze Minuten zu Neunt gegen 11 geladene Schaffhauser spielen. Die Folge daraus waren das 6:5 und schlussendlich das 7:5. Schaffhausen also mit dem Sieg und somit mit der Qualifikation fr die Halbfinal-Spiele.

Gruppe 2
In der Gruppe 2 war theoretisch auch noch alles mglich, jedoch stand Winterthur mit dem Rcken zur Wand. Mit einem grossen Rest-TK htte da aber etwas mglich sein knnen. Htte......den scheinbar wollte sich _theOne auf die Meisterschaft konzentrieren und liess seine Spieler zum 2. Mal in Folge nicht antreten. Dies nur im Cup, was keine Entlassung zur Folge hat, aber natrlich massgebend fr den weiteren Verlauf des Cups ist. Nun, wer konnte denn davon profitieren? Einerseits die Grasshoppers, welche so zu einem ungefhrdeten 4:0 Sieg kamen, andererseits der FC Luzern, welcher somit zu einem eher unverhofften Auswrtspunkt kommt. GC somit mit 7 Punkten, Luzern mit 10. Wohlen musste gegen ebend diese beiden Teams spielen, was natrlich die Ausgangslage fr die Aargauer deutlich erschwerte. Auswrts beim FCL versuchte man alles in der Macht stehende, um
an Punkte zu kommen. Luzern konnte aber als Tabellenfhrer cool agieren und jeweils auf Fhrungen der Wohlener reagieren. Zum Schluss ging Luzern dann sogar mit 4:3 in Fhrung, eine Fhrung, welche bestehen blieb. Zu ausgepowert waren die Aargauer bereits. Luzern somit mit 13 Punkten, Wohlen immer noch mit 7. Das direkte Duell gegen GC musste also entscheiden, beide Teams punktegleich vor dem Anpfiff. Die Entuschung ber die knappe Niederlage in Luzern setzte bei den Wohlener Krfte frei, die niemand auch nur ansatzweise erahnen konnte. Wie ein Hochgeschwindigkeitszug
berrollte der FC Wohlen den Gegner aus Zrich, dieser war nicht mehr in der Lage, auch nur irgendwie zu reagieren und ging chancenlos mit 5:0 unter. Wohlen somit mit 3 Punkten, was ein Total von 10 bedeutet. GC hingegen bleibt auf 7 sitzen und scheidet somit aus. Der Nachteil der Wohlener war somit zum Glck keiner!

Es stehen Luzern, Wohlen, Lausanne und Schaffhausen in den Viertelfinals!



Super League

Die Super League fasse ich heute erneut kurz zusammen, es sind ja noch viele Spiele und Entscheidungen standen keine an. Nicht wie im
Cup trat Winterthur in der Meisterschaft an. Somit kommt es auch nicht zu einer Entlassung.

Am Tabellenende konnte Thun weiter Boden gut machen gegenber Basel. Diese Basler konnten aber den Berner Young Boys ein Bein stellen und einen Punkt aus Bern entfhren. GC schlug Basel auswrts, ebenfalls konnte Luzern in der Ferne den Dreier holen.

Was hat sich damit in der Tabelle getan? Nun, am Tabellenende steht weiterhin Basel, dicht gefolgt von Thun. Im Mittelfeld hat sich der Grasshopper-Club Zrich weiter nach oben gearbeitet und liegt nun in den EC-Pltzen. An der Spitze ndert sich kaum was, Luzern hat jetzt aber einen Vorsprung von 3 Punkten auf YB.

Die nchsten ZAT's werden da sicher spannend werden.....wer wird sich wo positionieren?

Europa Pokale

Champions League
In der CL-Quali, 2. Runde, startete GC leider mit einem NMR. Schade, aber noch aufholbar. Hier heissen die Gegner Randers FC, Ajax Amsterdam und Rosenborg BK.

Europa League
Wie in der Zeitung zu lesen war, konnte Schaffhausen nicht in die Play-Offs vordringen. Dort startete aber Wohlen in der Gruppe 3 (interim von mir gesetzt) und steht auf Platz 1 mit 2 Siegen. In der Gruppe 4 kann YB 3 Punkte nach 2 Spielen aufweisen. Ebenfalls 3 Punkte hat der FC Zrich, welcher in Gruppe 6 spielt.

Nchster ZAT im EC ist bereits am Freitag, bitte beachten!

ZAT 6: die Hlfte ist geschafft!

sriver99 fr Schweiz am 28.10.2019, 20:27

Hallo zusammen

Leider bin ich auch diese Woche sehr knapp an Zeit, daher nur ein kurzer Text.

Leider mussten wir auch den ersten NMR verbuchen, Winterthur hat weder in der Liga noch im Cup gesetzt.


In der Super League kam es zum Spitzenspiel zwischen Lausanne und Luzern. Die Innerschweizer wollten das Spiel um jeden Preis verteidigen, schlugen die Romands auch mit 4:6.....10 Tore....Wahnsinn! GC ist gefrustet, verstndlich, aber jede Saison kann nicht so gut gelingen wie die letzte. Heute von beiden trainerlosen Vereinen berrascht, dafr konnte man seinerseits Luzern auswrts schlagen.

Was haben die Ergebnisse fr einen Einfluss auf die Tabelle? Nun, Luzern kann die Fhrung behaupten, neuer erster Verfolger ist YB. Am Tabellenende steht nun Basel, die Thuner konnten dank 7 Punkten heute die rote Laterne abgeben.


Im Cup stand die vorletzte Gruppenrunde an. Wer qualifiziert sich fr die Halbfinalspiele? Fix durch ist niemand, aber fr Lausanne in Gruppe 1 und Luzern in Gruppe 2 sieht es nicht schlecht aus. In der letzten Runde wird der FC Zrich kmpfen mssen, fr Winterthur bestehen nur noch theoretische Chancen. Thun und GC, beide im Moment auch auf einem Tabellenplatz, welcher das Aus bedeuten wrde, liegt die Quali durchaus noch drin.


Spannend geht es also nchste Woche weiter, hoffentlich dann mit mehr Startseitentext und mehr Zeitungsaktivitt ;-)

ZAT 5: in der Krze liegt die Wrze

sriver99 fr Schweiz am 21.10.2019, 21:32

Hallo zusammen

Leider habe ich sehr wenig Zeit fr den Startseitentext in dieser Woche.

Kurz: Die Zeitung ist fast leer (VIELEN DANK an YB und GC, die fleissigen und leider einzigen Schreiber in der Zeitung!!!!!!!), im Pokal sogar ganz leer.....schade.

In der Super League haben GC und Wohlen die Pltze getauscht, sonst bleibt alles beim Alten.

Im Cup ist die erste Runde der 2. Gruppenphase gestartet, da liegt noch fr alle Teams die Quali fr das Halbfinale drin.....sind ja auch erst 2 von 6 Spielen gespielt.

Wir sehen (oder lesen) uns nchste Woche!

ZAT 4: das Drittel ist voll!

sriver99 fr Schweiz am 14.10.2019, 20:12

Fr einmal fange ich den Text einmal mit einem DANKE an! Danke, dass heute alle Zugabgaben vor 19:00 Uhr eingetroffen sind, das erleichtert mir die "Arbeit" doch wirklich sehr! Danke auch fr den erneut NMR-freien ZAT, ihr seid SPITZE!

Weiter mchte ich mit einer Personalmeldung weitermachen. Leider haben wir keine neuen Trainer, welcher hauptamtlich die Geschicke eines der freien Vereine bernehmen wird. Aber, fr den SFV-Cup ist ja ab der 2. Runde vorgesehen, dass ein Interim die freien Vereine vertritt. Fr den FC Wohlen konnte niemand anderes als **Trommelwirbel** ICEMAN_1990 gewonnen werden. Er wird also seinen Ex-Club im Cup fhren und strebt nach dem
3. Cup-Titel in der Schweiz.....aufgepasst also!

Fr einen weiteren freien Verein, welcher sich fr die 2. Runde im SFV-Cup qualifiziert hat, konnte erneut "der Pate" als Interim gewonnen werden. Er schaffte es letztes Jahr mit dem FC St. Gallen ins Finale, auch hier heisst es also, aufgepasst....!!

Auf Grund der Aktualitt, fangen wir heute einmal mit dem Cup an.....



SFV-Cup

In der Gruppe 1 hatten GC und der FC Thun gute Karten und einen schnen Vorsprung. Aber, es gab noch 6 Punkte zu vergeben und das Rest-TK der Gegner war doch eigentlich auch ganz ok. Und, es kommen ja drei Teams weiter.....! Nun, YB durfte zuerst zu Hause gegen Schaffhausen ran, ein direkter Kontrahent um die wichtigen Pltze. Jedoch wusste dies Schaffhausen und griff ohne zu zgern an und holte sich in Bern den wichtigen Dreier. Das zweite Spiel konnte YB dann im Berner Derby gegen den FC Thun gewinnen. Reicht das aus? Schaffhausen hatte ja noch gute Reserven, da man im letzten ZAT sehr zgerlich spielte. Dies brachte dann auch den zweiten Sieg, gleich mit 7:0 fegte man GC aus dem Stadion. GC und Thun brigens duellierten sich direkt, GC konnte da als Sieger vom PLatz gehen. Somit gewinnt GC die Gruppe mit 12 Punkten. Thun behlt die 9, heute kamen keine dazu. Schaffhausen kommt ebenfalls auf 9, jedoch ist das Torverhltnis besser als das der Berner Oberlnder. Und YB? YB bleibt auf 6 Punkten sitzen und scheidet daher aus.

Die Gruppe 2 war noch ein wenig offener als die 1. Luzern mit 9 Punkten wollte heute den Sack zumachen. Auswrts gegen Winterthur klappte dies nicht, zu Hause gegen den FC Basel jedoch schon, und das mit minimalem Aufwand. 12 Punkte somit fr Luzern. Winterthur, mit 6 Punkten gestartet, konnte wie erwhnt gegen Luzern einen Dreier feiern. Auswrts beim FC Zrich jedoch war der FCW chancenlos, 9 Punkte also. Auch Basel hatte 6 Punkte auf dem Konto,
man wollte unbedingt weiterkommen, schliesslich wrde dies auch Werbung in eigener Sache bedeuten. Zu Hause gegen den FC Zrich reichte es nicht ber ein Unentschieden hinaus, auswrts gegen Luzern verloren die Rheinstdter. Ein einziger Punkt also und somit 7 total. Der FC Zrich startete vom letzten Tabellenplatz, mit 3 Punkten. Mit dem Unentschieden in Basel und dem Sieg gegen Winterthur kamen 4 dazu, somit sind es ebenfalls 7, gleich wie der FC Basel. Da auch die Tordifferent gleich ist, entschied die direkte Begegnung bzw. die Anzahl geschossener Tore, Zrich ist somit weiter!

Die Platzierungen ergeben folgende Gruppen:

Gruppe 1: Lausanne-Sport, FC Zrich, FC Schaffhausen, FC Thun 1898
Gruppe 2: FC Wohlen, FC Winterthur, FC Luzern, Grasshopper-Club Zrich

Gleich nchste Woche geht es mit der 2. Gruppenphase los!



Super-League

In der Super-League werde ich in dieser Woche auf die tabellarische Aufstellung verzichten und einfach so frei die Fakten zusammen fassen.
In der 4. Runde gab es gerade einmal zwei Auswrtssiege, diese gelangen dem FC Luzern und dem FC Schaffhausen. Versucht hat es Schaffhausen in beiden Auswrtsspielen, aber beim FC Zrich gab es sage und schreiben 11 Tore, das 7:4 bringt Schaffhausen also keine Punkte. Zrich hielt sich in beiden Heimspielen nicht zurck, nebst Schaffhausen musste auch Winterthur dran glauben und fasste ebenfalls 7 Tore...was fr eine Offensivspektakel der Stadtzrcher vom FCZ!
Am Ende der Tabelle gab es keine Vernderung, Thun holte null Punkte und behlt die rote Laterne. Im Mittelfeld waren die Verschiebungen gering, ausser der FC Luzern gewinnt oder verliert niemand mehr als 2 Rnge. Luzern.....nun, der FCL ist eines der Teams, welches auswrts erfolgreich war. Zudem gewinnt man beide Heimspiele und holt sich somit den perfekten ZAT....und.....die Tabellenfhrung!

Ein Drittel ist nun also gespielt und bereits trennen 20 Punkte den Ersten vom Letzten. Auf PLatz 3 hat Luzern bereits 6 Punkte Vorsprung, auf den 8. 9 Punkte. Zu holen sind aber theoretisch noch deren 72, somit verbleibe ich hier mit meinen Zahlen und schlage vor, wir warten einfach man noch ein paar Spieltage ab ;-)



Europapokale
Champions League
Startet am 22.10. mit der 1. Qualifikationsrunde, kein Schweizer Team ist da vertreten. GC wird in der 2. Qualirunde eingreifen, Lausanne direkt in der Hauptrunde.

Europa League
Ebenfalls am 22.10. startet die EL in die Qualifikation. Schaffhausen spielt da in Gruppe 1 gegen Bray, Aalborg, Austria Salzburg und Spartak Moskau.
In der Gruppe 2 wird sich der FC Zrich mit Tromso, Differdange, Rubin Kasan und Dortmund messen.


Viel Glck unseren "Europer", holt euch Siege, Punkte und Ruhm und Ehre!!

ZAT 3: Endlich ist er da!

sriver99 fr Schweiz am 08.10.2019, 22:11

So, nach erneuten Verzgerungen auf Grund meiner engen Zeitverhltnisse und wegen technischen Strungen kommt der 3. ZAT erst jetzt...aber er ist da :-)

Ein Viertel der Saison ist somit gespielt, im Cup steht nchste Woche die entscheidende letzte Runde in der Gruppenphase an.

Weiterhin drfen wir NMR-frei durch die Saison, auch wenn es seeeeeeeeeeehr knapp war.... Ich bin froh, wenn ihr nicht bis zur letzten Sekunde wartet, da ich sowohl Auswertung und Startseitentexte jeweils erst dann machen kann, wenn alle gesetzt haben....und ich das lieber nicht mitten in der Nacht mache ;-)


Super League

FC Thun 1898
Ob es wirklich an den finanziellen Mitteln liegt, ist auch der Ligaleitung nicht bekannt. Jedoch ist glasklar, dass die Thuner Wunder brauchen, um vom Tabellenende weg zu kommen. Zwar ist noch viel Saison brig, aber das bedeutet auch, dass noch viele wichtige und schwere Spiele anstehen.....und fr die Thuner gibt es nur noch solche.
Heute jedoch sah das gar nicht mal so schlecht aus, es gab 4 Punkte! Zu Hause souvern gewonnen, konnte man doch recht berraschend beim FC Schaffhausen punkten. Aufwrtstrend also? 4 Punkte

FC Basel
Auch fr den Aufsteiger wird es nicht einfach, im direkten Duell gegen den FC Thun hat man (noch?) die Nase vorn. Aber auch der FCB wre dringend auf eine Fhrung angewiesen, als Aufsteiger trainerlos zu sein, ist ein schweres Los. Heute musste man dann auch Federn lassen und holte nur einen Punkt zu Hause gegen GC. Thun kommt also nher.... 1 Punkt

Grasshopper-Club Zrich
JustusJonas1982 ist noch nicht zufrieden mit dem Start. Klar, nach einer ersten Saison mit Vizemeistertitel sind die Ansprche hoch, jedoch ist ja auch die Saison noch jung. Heute wollte man aber zum Befreiungsschlag ausholen! Heimspiele beide gewonnen, auswrts die Basler angegriffen, jedoch nur mit mssigem Erfolg, es resultierte "nur" ein Unentschieden. Trotzdem, es sind gewonnene
Punkte, auch wenn sie teuer waren. 7 Punkte

FC Zrich
Der FCZ auf Rang 7? Ja, eher ungewohnt, aber mglicherweise der noch jungen Saison zuzuschreiben. Nili74 wird sicherlich noch versuchen, in der Tabelle hoch zu klettern. Heute jedoch war eher nicht der Tag dazu, es standen zwei Auswrtsspiele an. Diese hat man dann auch kampflos verloren, dafr im Heimspiel gegen den FC Wohlen keine Blsse gegeben. Immer noch eher verhalten, aber es geht ja noch lange... 3 Punkte

FC Schaffhausen
Persnlich finde ich diesen Verein sehr spannend, irgendwie total unberechenbar. Teilweise ewig an der Tabellenspitze, dann mit unerklrlichen Einbrchen, um sich dann wieder nach Vorne
zu arbeiten. Heute scheinen die Strmer in den Streik getreten zu sein, Schaffhausen erzielte nmlich nicht ein Tor. Somit konnte man auch nur einen Punkt holen, zu Hause gegen Thun. Die beiden anderen Spiele, darunter das Heimspiel gegen Wohlen, gingen verloren. 1 Punkt

FC Luzern
Scheinbar sitzt der Frust ber den fehlgeschlagenen Zeitungsartikel noch tief, denn aus der Zentralschweiz gibt es keine News mehr in der Zeitung. Auf dem Platz stehen da aber 11 Blaue und die spielen doch ganz ansehnlich. Heute standen zwei Heimspiele an, beide konnten gewonnen werden. Dies nicht einfach so, Meister Lausanne wurde gleich mit einer 5:0-Packung aus der Swissporarena verjagt. Eine Kampfansage? 6 Punkte

FC Winterthur
Der FCW steht da, wo er es letzte Saison einfach nicht hin geschafft hat, im europischen Bereich der Tabelle. Heute wurde klassisch gesetzt, klassisch im Sinne von gewonnenen Heimspielen und kampfloser Auswrtsniederlage. Eine sichere Runde also und budgetierte Punkte fr _theOne. 6 Punkte

Lausanne-Sport
Der Meister schlgt sich gut in der Saison und avisiert den Platz an, den er von letzter Saison her kennt. Punktegleich mit YB und Wohlen ist der Saisonstart also geglckt. Heute musste man eine Heftige Niederlage in Luzern hinnehmen, jedoch konnte man beide Heimspiele gewinnen und somit drfte das Frustpotential irgendwo im ertrglichen Bereich geblieben sein. 6 Punkte

FC Wohlen
Da mgen wohl einige staunen, der trainerlose Verein an zweiter Stelle? Ja, sicher auch dem guten TK zu verdanken. Heute wre wohl der tiefe Fall gekommen, wenn nicht das Auswrtsspiel in Schaffhausen gewesen wre. Wre, wre, wre......nein, es war so, Wohlen gewinnt in Schaffhausen, verliert aber die beiden anderen Spiele. 3 Punkte

BSC Young Boys
Ist da aus der Pressemitteilung schon etwas Wehmut zu vernehmen? Wehmut und Angst, dass der FC Thun, der geliebt-gehasste Kantonsrivale absteigen knnte. Ich finde schon....ihr? Nun, Maxi ist aber erfahren genug, um sich nicht zu fest um Sachen zu kmmern, die er nicht ndern kann....und ging diesen 3. ZAT entschlossen wie immer an. Auswrts konnte man bei Wohlen gewinnen, zu Hause gegen Schaffhausen. Das zweite Auswrtsspiel ging verloren. Guter ZAT trotz zwei Auswrtsspielen von YB, die Tabellenfhrung kann so gehalten werden. 6 Punkte


SFV-Cup
In der Gruppe 1 fhrt der FC Thun die Tabelle an. Dies sicher auch, weil im ersten ZAT zwei Heimspiele anstanden. Heute waren es dann also auch zwei Auswrtsspiel fr die Berner Oberlnder. Mit null Punkten haben sicher die meisten gerechnet, aber es gab tatschlich einen Auswrtssieg beim FC Schaffhausen. Dieser rutscht darum auch auf den letzten Tabellenplatz ab. YB dagegen hatte am ersten ZAT zwei Auswrtsspiele und wollte daher in ZAT 2 in den Heimpartien punkten. Gelang auch, aber nur teilweise.....gegen GC musste man sich geschlagen geben, ein Tor reichte da nicht aus. Somit stehen zwei Teams mit 9 und zwei mit 3 Punkten da. Machbar ist noch alles und es scheidet auch nur der Tabellenletzte aus, schwierig wird es aber fr YB und Schaffhausen trotzdem werden.

In Gruppe 2 konnte Luzern auswrts beim FC Zrich punkten und fhrte daher die Gruppe an. Heute spielte man gegen Luzern und erneut gegen den FCZ, diesen konnte man zu Hause wieder schlagen.
Da die Stadtzrcher auch gegen den FC Winterthur den Krzeren zogen, welche heute 6 Punkte holen konnten, steht der FCZ nun gewaltig unter Druck, will er noch die nchste Runde erreichen. Aber, auch hier, mglich ist noch alles!


Europapokale
Die Teilnehmer wurden gemeldet, Startdatum ist aber noch nicht bekannt.

ZAT 2: kurze Sache

sriver99 fr Schweiz am 01.10.2019, 21:46

Hi zusammen und willkommen zum 2. ZAT der Saison.

Sorry, dass ich bereits im zweiten ZAT der noch jungen Saison verschieben musste, aber arbeitsbedingt habe ich teilweise kurzfristig keinen Zugang zu einem PC und auf dem Handy geht das schlecht.

Heute auch eine eher kurze Version eines Startseitentextes, leider reicht die Zeit nicht fr mehr.

Super League
In der Liga startete YB fulminant und konnte sich nach den ersten drei Spielen die Tabellenfhrung sichern, jedoch stehen 5 Teams mit 6 Punkten da, inkl. dem trainerlosen Wohlen.

Dieses Wohlen konnte auch heute berzeugen und sich wichtige Auswrtspunkte beim ebenfalls trainerlosen FC Thun sichern. Der FC Thun seinerseits stand ja nach den ersten drei Spielen auf dem letzten Platz, nur ein Punkt gab es am ersten ZAT. Heute lief es noch schlechter, die Berner Oberlnder fangen sich einen punktelosen ZAT ein und somit spitzt sich die Lage bereits bedenklich zu.

Die beiden Zrcher Stadt-Vereine, der FCZ und GC, konnten jeweils 3 Punkte aus der ersten Runde holen. JustusJonas1982 spricht in der Zeitung von einem durchwachsenen Start, jedoch ist bei zwei Auswrtsspielen die Ausbeute ja auch nicht so schlecht. Heute konnten die Zrcher Teams beide zwei Mal zu Hause ran, der FCZ nutze dies und holt 6 Punkte, GC spielt im einen Heimspiel 4:4 Unentschieden gegen Winterthur. Ein teures Unentschieden fr beide Beteiligte. Winterthur konnte das Heimspiel gewinnen, auswrts gegen Luzern riskierte man nichts mehr.

Luzern, mit 4 Punkten gestartet, hatte mit technischen Problemen abseits des Platzes zu kmpfen. Spielerisch klappte es heute eigentlich ganz gut, beide Heimspiele gewonnen, auswrts gespart und somit verloren.

Lausanne, der amtierende Meister, reihte sich auch gleich oben mit ein und signalisiert somit klar, dass man weitere Titel gewinnen will. Heute beide Heimspiele gewonnen, auswrts ein wenig zaghaft angegriffen, wobei gegen 5 Winterthurer Tore wohl eh nicht viel zu erreichen gewesen wre.

Schaffhausen, ebenfalls im Top5-Bereich, spielte heute zwei Mal auswrts, wollte da nichts riskieren und holte sich dafr einen klaren Heimsieg. Auch YB hatte zwei Auswrtsspiele, wollte aber unbedingt am oberen Ende der Tabelle bleiben und attackierte in Basel erfolgreich. Zu Hause ein Derbysieg gegen stark aber unglcklich kmpfende Thuner, erneut auswrts dann im Schongang gegen den FCZ.

YB somit weiterhin an der Tabellenspitze, zusammen mit Lausanne und Wohlen. Dahinter alles bunt gemischt, einzig Thun fllt da schon deutlich ab und wird es schwer haben.


SFV-Cup
Start heute in der ersten Gruppenphase. Nichts Spezielles passiert, ausser, dass Luzern auswrts den FCZ schlug und sich so in eine gute Position spielt. Spannend wird es erst ab der nchsten Runde, wenn es darum geht, sich fr die beiden Schlusspartien zu positionieren und gleichzeitig ein wenig TK zu sparen, um in der zweiten Gruppenphase dann noch mit Bonus zu starten.


Europapokale
Noch keine Infos


Alpencup
Einzig YB konnte die KO-Phase erreichen, schied aber in den Viertelfinalspielen aus. Toulouse FC aus Frankreich heisst der diesjhrige Gewinner des Alpencups.

ZAT1: The Show must go on!

sriver99 fr Schweiz am 23.09.2019, 20:18

Hallo Schweiz, Hallo Fussball!!!

Es ist wieder soweit, die Saison startet und der Kampf um Titel ist erffnet. Leider haben wir weiterhin 3 trainerlose Teams, dafr darf Luzern stolz auf seine Neuverpflichtung sein; herzlich willkommen noch einmal.


Im Cup hat sich der Modus erneut ein wenig gendert, die neuen Regeln sind online und die Gruppen ausgelost (siehe Startseite). Start in den Cup ist bereits nchsten Montag, vergesst also nicht, zu setzen.


Nun, lasst uns jetzt keine Zeit mehr verlieren und schauen wir uns die Ergebnisse der ersten Runde an!


Super League
Vorne weg, es wurde berhaupt nicht abgewartet, keine Anlaufschwierigkeit, nein, es wurden massenhaft Tore gesetzt. Auswrtsangriffe gab es auch, einer war sogar erfolgreich, zwei so halb.

FC Basel
Der Aufsteiger will wieder mit den Grossen mitspielen. Heute ging es zu Hause gegen den FC Luzern, welcher neu ja von xMythos1904x angefhrt wird. Dieser wollte dann auch gleich zeigen, dass er Grosses vor hat, jedoch liessen sich das die Basler nicht gefallen. Angriff abgewehrt! Auswrts beim FCZ gab es keine Punkte, beim ebenfalls trainerlosen FC Thun immerhin ein Unentschieden. Gar nicht so schlecht der Start fr den Aufsteiger. 2 Punkte

FC Thun 1898
In der letzten Saison sehr knapp am Abstieg vorbei und die Hiobsbotschaft, dass Mr. Tom den Verein verlsst. Auch die Berner Oberlnder sind weiterhin auf Trainersuche. Heute musste man dann im Auftaktspiel zu Hause bitter erfahren, dass ein guter Trainer eben doch den Unterschied ausmachen kann. Gleich mit 1:4 fegte der Meister den FC Thun weg. Auswrts bei Luzern ohne Chance und Torerfolg, zu Hause gegen Basel dann immerhin mit dem ersten
Punkt der Saison. 1 Punkt

FC Luzern
Lange sah es letzte Saison so aus, als knnte sich der trainerlose FCL sogar noch in die EC-Pltze spielen. Dies war dann am Ende zwar nicht so, aber dafr konnte man einen erfahrenen Trainer holen, und dies von Real Madrid! Heute bissen sich die Luzerner aber an Basel die Zhne aus, der Aufsteiger liess nicht mit sich spassen und schon gar nicht etwa besiegen. Trotz beherztem Angriff resultierte fr die Innerschweizer nur ein Unentschieden, trotz 4 Toren. Ob dies die gereizte Presseabteilung besnftigen mag? Nun im Heimspiel gegen Thun gab es dann den ersten Dreier, auswrts bei YB ruhte man sich aus. 4 Punkte

FC Winterthur
Nach einer durchzogenen Saison und verpasstem EC knnen sich die Zrcher aus Winterthur ganz auf die Saison in der Schweiz konzentrieren. Gegen den Cupsieger, aber trainerlosen FC Wohlen riskierte man Nichts und berliess die Punkte dem Heimteam. Zu Hause hingegen wollte Winterthur zeigen, dass hier nicht einfach so Punkte zu holen sind. Zwei klare Heimsiege und somit guter Start in die Saison. 6 Punkte

FC Wohlen
Trainerlos, aber Pokalsieger und somit in den EC Playoffs. Findet sich da nicht noch ein Trainer fr die Aargauer? Erstmals nicht. Heute besiegte man zu Hause kampflose Winterthurer. Auswrts bei GC zeigte man sich dann selbst zahm....oder schonte sich fr das Spiel gegen den Meister Lausanne. Diese konnte man trotz 2 Auswrtstoren der Romands mit 3:2 gewinnen. Trainerlos ja, chancenlos nein also... 6 Punkte

FC Zrich
Lange konnte der FCZ an der Spitze mitspielen, am Schluss war es Platz 5 und somit die EC-Quali. Heute musste Zrich zwei Mal auswrts ran, in beiden Spielen wollte man die neue Saison gemtlich angehen und spielte ohne Ambitionen. Im Heimspiel gegen Basel hingegen wollte man dann doch die ersten Punkte der Saison holen, dies gelang auch. Verhaltener Start also, aber dies wird sich bestimmt noch ndern. 3 Punkte

FC Schaffhausen
Auch der FCS spielte eigentlich lange um den Titel mit, hatte am Ende dann aber doch keine aktive Rolle mehr im Rennen um den Pokal. Aber auch in dieser Saison werden die Schaffhauser im EC starten. Gestartet ist auch die Super League Saison, Zrich hiess der erste Gegner. Diese besiegte man diskussionslos, genau wie die anderen Zrcher, GC, im zweiten Heimspiel. Auswrts die Punkte kampflos dem Gegner berlassen. 6 Punkte

BSC Young Boys
Trainerrekord bei YB, hoffentlich kommen zu den 10 Saisons noch viele dazu! Und, die Berner sind bereit. Gleich mit 5:0 fegte man GC vom Platz, das GC, welches letztes Jahr den CL-Startplatz geholt hat, einen Platz, den auch YB sehr gerne inne gehabt htte. Auswrts beim Meister Lausanne war man zu verhalten, mit einer mutigeren Leistung wre da sicher mehr drin gelegen. Erneut zu Hause demonstrierte YB, dass auch in dieser Saison mit ihnen zu rechnen ist, ungefhrdeter
Sieg gegen Luzern. 6 Punkte

Grasshopper-Club Zrich
Die erste Saison von JustusJonas1982 und gleich der Vize-Meister-Titel. Wow, grosses Kino der Zrcher!!! Auch in dieser Saison wird mit GC zu rechnen sein, was die Meisterschaft spannend machen wird, da bin ich berzeugt. Am ersten ZAT standen zwei Auswrtsspiele auf dem Programm, somit ist der mssige Start mit einem Heimsieg gegen Wohlen noch lange kein Grund zur Sorge. 3 Punkte

Lausanne-Sport
Er hat es wieder getan, The_Maschine fhrte die Romands aus dem Kanton Waadt zum Meistertitel. Wie wird diese Saison? Liegt eine Titelverteidigung drin? Wird Lausanne zum Gejagten? Nun, wir werden sehen, aber der Start liess sich sehen. Auswrtssieg bei Thun, Heimsieg gegen YB und erneut auswrts knapp am Punktgewinn im Aargau vorbei. Lausanne legt also vor. 6 Punkte


SFV-Cup
Wie erwhnt, leicht genderter Modus. Bereits nach der ersten Gruppenphase scheiden zwei Teams aus, dafr greifen Meister und Pokalsieger ins Geschehen ein. Nach der 2. Gruppenphase geht es direkt ins Halbfinale.

Start im Cup ist nchste Woche, Montag, 20:00h


Europapokale
Noch nicht gestartet, Startdatum noch unklar

SAISON 2019-3

sriver99 fr Schweiz am 02.09.2019, 06:43

Guten Tag liebe Trainer

Die Saison 2019-3 ist online! Herzlich Willkommen xMythos1904x hier in der Schweiz!

Es sind weiterhin 3 Teams frei, macht also ganz aktiv Werbung fr unser Spiel. Ich selbst habe auch noch einmal in diversen Fanclubs usw. Posts hinterlassen.

Super League
Start der Super League ist am 23.09.2019, 20:00 Uhr. Der Montag und die Zeit bleibt also gleich wie in der Saison zuvor.

SFV-Cup
Auch der Cup ist bereits online, Start ist am 30.09.2019, 20:00 Uhr.
Die neuen Regeln sollten bis Ende Woche online sein!

Hier die Auslosung:


Bonus-TK
Wer mindestens 8 Zeitungsartikel (Liga) verfasst, erhlt fr die nchste Saison ein Bonus-TK von 0.5 Punkten. Und vergesst nicht, diese 0.5 knnen das Znglein an der Waage sein...!


So, nun wnsche ich bereits viel Spass beim Setzen und freue mich auf eine neue Saison und hoffentlich keine NMR!

LG, sriver99