Super League

Hier entsteht in krze ein aktueller Text

Also auf in die Anmeldung und schauen, ob in der Schweiz noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natrlich gibt es nicht nur Torrausch.net Schweiz, sondern noch weitere 19 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

ZAT 11: Showdown!

sriver99 fr Schweiz am 03.12.2018, 21:33

Der vorletzte ZAT....die Spannung steigt unaufhaltsam und die Teams positionieren sich fr den alles entscheidenden, letzten ZAT. Alle Teams? Nun, leider nicht. Obschon Luzern einen neuen Trainer hat, stehen wir wohl wieder mit einem trainerlosen Verein da. Leider hat Tuggen heute zum dritten Mal in dieser Saison nicht gesetzt, Trainer Karl van Bergen wird wohl daher bei Tuggen entlassen. Schade.....

Nun zu den Ergebnissen:

Super League

Ausgangslage:
Kurz gesagt, BSC Young Boys erster, Luzern letzter. Aber, wenn es denn so einfach wre. YB hat genau einen Punkt Vorsprung auf Lausanne, das Krfteverhltnis ausgeglichen. Lausanne hat aber noch 3 Heimspiele, YB nur deren 2. Wohlen auf dem dritten Platz hat vier Punkte Rckstand auf YB, das TK knapp schlechter, aber auch noch 3 Heimspiele. Der FC Thun mit acht Punkten Rckstand, aber eigentlich TK-los, was einen Angriff unmglich macht. Dahinter all die anderen Vereine, welche, alle ausser Luzern, ganz rein rechnerisch auch noch Meister werden knnten.
Gleich schaut es dementsprechend im Abstiegskampf aus. Ausser YB und Lausanne sind rein theoretisch alle Teams noch abstiegsgefhrdet! Wenn man dann aber die TK anschaut, kommt man wohl nicht darum rum, Tuggen, Winterthur und Thun im Kreis der Gefhrdeten stehen zu lassen.

Die Spiele:
Heute ging es Drunter und Drber. So viele Auswrtssiege wie im 11. ZAT gab es noch nie in dieser Spielzeit! Der Tabellenfhrer wurde von Winterthur zu Hause berrascht, gewann dann aber in Tuggen. Lausanne musste sich nur in Luzern geschlagen geben, sonst konnte man jeweils drei Punkte holen. Wohlen riskierte in Luzern ebenfalls nichts, dafr konnte man zu Hause und auswrts bei Winterthur gewinnen. Thun musste wohl oder bel Krfte schonen und hat darum alle drei Spiele verloren. Der FC Zrich zeigte sich im Derby gegen die Grasshoppers zu harmlos, konnte aber wenigstens gegen Tuggen gewinnen.
Und am Tabellenende....zeigte DonaldDuck, der neue Trainer von Luzern, wie Fussball funktioniert. 3 Siege, perfekter ZAT, und vor Allem, weg vom Platz 10! Diesen nimmt nun Tuggen ein, mit 6 Punkten Rckstand. Es sieht schlecht aus fr das Schwyzer Team.....

Vorschau:
Lausanne holt sich die Tabellenfhrung zurck. zwei Punkte vor YB, ganz knapp weniger Reserven, dafr im 12. ZAT 2 Heimspiele. YB lauert, ist jedoch mit nur einem Heimspiel gegen GC und dem direkten Duell gegen Lausanne auswrts wohl leicht im Nachteil. Wohlen ist mit drei Punkten Rckstand auch noch im Rennen, jedoch sprechen die TK-Reserven nicht fr die Aargauer; ausser, Lausanne und YB ebnen selbst den Weg fr den Verfolger...?! Alle anderen Teams sind aus dem Titelrennen raus...
Im Abstiegskampf sieht es sehr schlecht aus fr Tuggen. Ohne Trainer und mit schlechtem TK wird der Abstieg kaum noch vermeidbar sein. Theoretisch knnten bis Platz 5 alle Teams noch absteigen, jedoch ist dies sehr unwahrscheinlich. Aber, die Karten sind noch nicht gespielt und wer weiss....

Europapokal

WOW!
YB und Winterthur stehen in der Champions League - KO Runde im Achtelfinale.
In der Europa League konnten sich Schaffhausen und Wohlen fr die Achtelfinalspiele qualifizieren, Lausanne jedoch musste sich gegen Ajax Amsterdam geschlagen geben.

Weiter so!!



Nchsten Montag, 22.00 Uhr, findet der letzte ZAT statt. Leider ist da Tuggen vermutlich ohne Trainer, bitte bedenkt dies bei der Zugabgabe.

ZAT 10: Die Vorentscheidung?

sriver99 fr Schweiz am 27.11.2018, 22:01

Auf Grund des Verschiebens und auch Zeitmangel, hier nur ein kurzer Startseitentext.

Auch heute gabs leider einen NMR, aber, es hat den amtierenden Meister, den FC Winterthur unter _theOne getroffen.

Auch in der Zeitung war weniger los, als in den Vorwochen. Eigentlich msste man ja bei der spannenden Ausgangslage vom Gegenteil ausgehen, schade.

Nun, gespielt wurde trotzdem. Und, wir haben einen neuen Tabellenfhrer! Der BSC Young Boys grsst neu von der Spitze. Dies hat jedoch auch TK gekostet, so dass sich die Top-3 nun alle wieder in einem hnlichen Bereich befinden. Und 4 Punkte, welchen Wohlen als 3. und YB als 1. trennen, ist auch keine unberwindbar grosser Vorsprung. es bleibt also spannend in der Meisterschaft!

Auch europisch geben die Schweizer Teams eine richtig gute Figur ab! Winterthur und YB sind in der Champions League weiter und stehen in der KO-Runde. In der Europa League konnten mit Lausanne, Schaffhausen und Wohlen alle drei Teilnehmer der Hauptrunde die Finalrunde erreichen. BRAVO!!! Das gibt wertvolle Punkte fr die Schweiz!

Nchste Woche geht's in den Showdown in der Liga, da dann auch wieder mit detailiertem Startseiten-Text. Und, wir werden mit DonaldDuck an der Seitenlinie von Luzern einen neuen Trainer begrssen drfen! Bitte beachtet dies unbedingt in euren Setzungen! Herzlich Willkommen, DonaldDuck!

ZAT 9: es wird langsam spannend

sriver99 fr Schweiz am 19.11.2018, 21:37

ZAT 9 schliesst heute bereits 75% der Saison ab. Die Spannung im Titelkampf steigt, am Ende der Tabelle ist auch noch einiges mglich und wir kren heute den neuen oder alten Cupsieger!

Super League

FC Luzern
Lange konnte sich der trainerlose Verein immer wieder vom Tabellenende befreien. Nun scheinen aber die anderen Teams doch langsam weg zu ziehen. Jedoch ist noch berhaupt keine Entscheidung gefallen. Heute musste Luzern zweimal auswrts ran. Immer noch mit dem offensiven Zuffi, reichte es aber trotzdem nicht, wichtige Punkte zu sammeln. Auswrts gabs einen Punkt, zu Hause konnte man gegen den sich schonenden Gegner drei Punkte holen.

FC Tuggen
Heute wollte, musste und sollte man sich vom FC Luzern distanzieren. Wie wollte dies Karl van Bergen angehen? Nun, ganz bestimmt nicht mit einem NMR....das ist bestimmt nicht frderlich im Kampf um den Klassenerhalt.

Grasshopper-Club Zrich
Auch GC will nichts mit dem Abstiegsplatz am Ende der Tabelle zu tun haben. Zwar konnte man sich im letzten ZAT etwas distanzieren, aber sicher sind die Zrcher noch lange nicht. Was aber auch nicht vergessen gehen darf ist, dass GC auch nur 6 Punkte Rckstand auf einen EC-Platz hat. Darum griffen die Grasshopper heute an. Zu Hause gabs die ersten drei Punkte gegen YB.
Auswrts riskierte man, musste sich aber geschlagen geben. Im zweiten Heimspiel wurde man dann von starken Thunern berrascht. Drei Punkte also, der Weg ist weiterhin in beide Richtungen mglich.

FC Winterthur
Der amtierende Meister kommt nicht vom Fleck. Zu stark spielen die Gegner, zu motiviert sind die anderen Teams. _theOne gibt jedoch ganz bestimmt noch nicht auf, zumindest einen europischen Startplatz soll es dann trotzdem noch geben. Und heute gab es zwei Heimspiele, die gute Mglichkeit also, anzugreifen. Beide Spiele in Winterthur gingen klar an den FCW, dafr liess man sich auswrts nicht aus den Reserven locken.

FC Schaffhausen
Schaffhausen hat sich konstant im Mittelfeld der Tabelle eingenistet. Da man aber noch gute Reserven hat und es nur 4 Punkte Abstand auf Platz 4 sind, liegt da noch einiges drin. Ein klares Statement gab es dann auch im Spiel gegen Luzern. Auswrts die Krfte geschont, will man sich wohl mit vielen TK-Reserven auf das letzte Viertel der Saison konzentrieren.

FC Zrich
Der FCZ ist nahe dran an den Top 4. Nur gerade 2 Punkte sind es, die den FCZ vom FC Thun trennen. Gegen den Tabellenfhrer demonstrierte man also Strke und holte sich drei Punkte. Auswrts bei YB wren sicher auch Punkte mglich gewesen, jedoch ruhte man sich hier aus. Zu Hause wurde man dann auf dem falschen Fuss erwischt und musste sich starken Aargauern geschlagen geben.

FC Thun 1898
Den Berner Oberlnder schwinden langsam die Krfte, zudem sind die Gegner dicht im Nacken. Wie teilen sich die Thuner das doch eher berschaubare TK ein? Wer denkt, dass man nun gar nichts mehr riskiert, liegt falsch. 6 Punkte trotz 2 Auswrtsspielen holte man heute, wichtige Punkte im Kampf um den EC-Startplatz.

BSC Young Boys
YB lsst sich nicht abschtteln. Fnf Punkte Rckstand sind es auf Lausanne, man hat noch Reserven und heute gar ein Heimspiel im direkten Duell. Auswrts liess man die Punkte in Zrich, zu Hause aberzeigte man Strke. Beide Heimspiele gewonnen und somit direkte 3 Punkte gegen Lausanne geholt.

FC Wohlen
Auch Wohlen bleibt dran. Zwar steht man heute ebenfalls noch im Cupfinale, dies bedeutet aber ganz sicher nicht, dass man nicht konzentriert spielt. Zumal der Gegner im Finalspiel ja auch der Gegner in der Super Leagueist. Den FC Zrich konnte man auswrts mit viel Kraftaufwand bezwingen. Zu Hause gegen GC investierte man ebenfalls viel, dafr ruhte man sich im zweiten Auswrtsspiel dann aus. Da aber Tuggen nicht setzte, gabs auch da einen Punkt. Wohlen hat einen TK-Vorsprung auf Lausanne und hat heute 7 Punkte geholt.

Lausanne-Sport
An die Spitze zu kommen, ist schwierig. Dort zu bleiben ist aber noch schwieriger, die Konkurrenz ist nicht weit weg und die Reserven sind ein wenig bescheidener als bei den Gegnern. Wohl auch darum sparte man heute Ressourcen, beide Auswrtsspiele gingen daher verloren. Zu Hause gabs dann aber den Dreier gegen Schaffhausen. Reicht dies, um an der Spitze zu bleiben? Ja, aber neu punktegleich mit Wohlen!


Europapokal

Champions League
YB und Winterthur als Gruppenerster in der Hauptrunde! WOW, gut gemacht!! Erster ZAT ist Morgen.

Europa League
Wohlen als 5., Schaffhausen mit Rang 4 und Lausanne als Gruppensieger! WOW, auch hier alle Teams in der Hauptrunde! Erster ZAT ist ebenfalls Morgen.

Viel Glck und Spass allen fnf Schweizer Vertretern!!
Statistiken Super League
Heimsiege: 11
Auswrtssiege: 2
Unentschieden: 2
Heimtore: 37
Auswrtstore: 12
Zeitungsartikel: 4/11 Danke :-)
NMR: leider 1.....

Und jetzt zum Leckerbissen......
SFV Cup
31'120 Fans strmten ins Stade de Suisse in Bern. Es war gar nicht leicht, zu erkennen, wer denn nun fr welches Team ist, das ganze Stadion war in Blau-Weiss gekleidet. So kam es dann auch, dass Lausanne, welches offiziell als Gast-Team antreten musste, die orangen Trikots berziehen musste.

Pnktlich nach der Darbietung der Schweizer Nationalhymne, vorgetragen durch den Jodlerchor "Hinter Berg und Tal", pfiff der Schiedsrichter an. Dieser kam aus dem Tessin, sprach also italienisch und verstand darum weder die Aargauer noch die Lausanner. Dies hatte der Verband extra so eingeteilt und hoffte, dass es weniger Diskussionen um Tatsachenentscheide geben wrde.
Wie blich, verlief der Anfang des Spiels gemchlich. Beide Teams wollten nichts riskieren, wollten den Gegner abtasten. Beiden war klar, dass es hier heute sehr knapp werden wird. Lausanne war dann ein wenig offensiver, scheinbar lastete der Druck doch ein wenig mehr auf dem Titelverteidiger. Die Romands kamen dann in der ersten Halbzeit doch zu einigen Chancen, jedoch konnte keiner der Spieler den aufmerksamen Wohlener Torhter bezwingen. So ging es mit einem eher langweiligen 0:0 in die Pause.
Wer jetzt hier damit rechnet, dass sich ein Offensivspektakel in der zweiten Halbzeit entwickeln wrde, der hat die Statistiken zu wenig mitverfolgt. Auch in der zweiten Halbzeit ging es sehr gemchlich weiter. In der 61. Minute dann aber fasste sich der Wohlener Strmer ein Herz, liess die komplette Lausanner Defensive stehen und zog aus 11 Metern ab....TOOOOOOOR! Scheinbar hat Wohlen Elfmeter trainiert, denn dieser Schuss kam exakt vom Punkt und ging noch exakter ins rechte, obere Eck!
Nun musste Lausanne auch wieder etwas tun. Schnell fand man wieder ins Spiel und versuchte nun, an die erste Hlfte anzuknpfen. Dann unterbrach der Schiri doch tatschlich mitten in einem Lausanne-Angriff das Spiel!! Die Romands waren ausser sich!
Was ist da los? Schnell war klar, warum das Spiel so abrupt unterbrochen wurde. Ein lterer Herr, welcher in traditioneller Berner-Tracht gekleidet war, trieb doch tatschlich seine Schafe auf den.....Moment.....Kunstrasen! Sichtlich erstaunt schauten nun 31'120 Fans und noch etwa 100 Spieler und Offizielle dem Treiben zu. Wie kommt der ins Stadion? Moment....der trgt ja die gleiche Tracht wie die Snger vom Jodlerchor "Hinter Berg und Tal"! Der ist ja einer der Snger!!! Der Tessiner Schiri versuchte nun, dem total ruhigen Mann beizubringen, dass hier gerade das Finalspiele laufe, dieser jedoch verstand kein Wort italienisch. Jedoch bemerkte der Schafhirte dann aber, dass seine Tiere ja gar nicht fressen! Kunststck, bei Kunstrasen! Ruhig und gemtlich zog er wieder mit seinen Schafen davon.
Nach der Reinigung des Spielfelds ging es weiter mit Schiedsrichterball. Diesen spielten die Wohlener ganz artig einem Lausanner Spieler zu, welcher nicht lange fackelte und aus 35 Meter schoss. Aber, der Aargauer Torhter war bereit, konnte den Ball abklatschen lassen. Jedoch rutschte dann der Wohlener Verteidiger, welcher die Situation klren wollte, auf Schafmist aus, der Ball kam zum Lausanner Strmer und dieser markierte das 1:1!!!
So blieb es auch nach 90 Minuten, eine Verlngerung war notwendig. Da merkte man beiden Teams an, dass nun keiner mehr bereit war, zu riskieren. Auch die 30 Minuten Verlngerung nderten nichts mehr am 1:1, es gab Elfmeterschiessen!
Die Mnze entschied, Wohlen fngt an mit Schiessen.
Der Spieler luft an, obere linke Ecke, Torhter hlt! 0:0
Jetzt der erste Lausanner. Untere linke Ecke, TOR! 0:1
Wohlen, obere linke Ecke, TOR! 1:1
Lausanne, untere linke Ecke, TOR! 1:2
Wohlen, obere rechte Ecke, Torhter hlt!! 1:2
Lausanne, untere linke Ecke, TOR!!! 1:3
Wohlens Strmer setzt sich den Ball, er muss treffen! untere linke Ecke, TOR!! 2:3
Lausanne kann jetzt alles perfekt machen......der Spieler luft an, untere linke Ecke, aber der Torhter springt genau da hin im 4. Versuch, die gleiche Ecke zu treffen! 2:3
Wohlen muss immer noch treffen, um im Spiel zu bleiben... unten rechts, TOR!!! 3:3
Jetzt hrt man den Puls des Romands, welcher anluft. Mit einem Treffer ist Lausanne Cupsieger, sonst gehts weiter mit Elfmetern....
er luft an, oben rechts...TOOOOOOOOOR!!!!!! 3:4!!!!
Die Dmme brechen, das Stadion steht Kopf!! Nach 2018-1 gewinnt Lausanne zum zweiten Mal den Schweizer Cup!
Herzliche Gratulation an The_Maschine mit Lausanne-Sport!

ZAT 8: zwei Drittel sind gespielt

sriver99 fr Schweiz am 12.11.2018, 22:03

Bereits steht ZAT 8 an, was gleichbedeutend ist mit zwei Dritteln der Saison. Lausanne hat sich an der Spitze halten knnen, im Abstiegskampf ist auch noch keine

Vorentscheidung gefallen.

Zudem standen die Halbfinalpaarungen im SFV Cup an. Wer schafft es ins Finale?

Wir werden sehen....


Super League

FC Luzern
Der trainerlose Verein aus der Innerschweiz befindet sich, trotz offensivem Zuffi, am Tabellenende. Jedoch muss erwhnt sein, dass es da hinten ganz schn eng ist, eine Vorentscheidung ist bisher noch nicht gefallen. Heute spielten die Luzerner zwei Mal auswrts, beide Spiele gingen verloren. Zu Hause griff man an und konnte ein Unentschieden erkmpfen. Ein vermutlich wichtiger Punkt im Kampf gegen den Abstieg. Die rote Laterne jedoch bleibt in Luzern.

Grasshopper-Club Zrich
Punktegleich mit Luzern am Ende der Tabelle, dies war die Ausgangslage fr die Zrcher. Heute konnte man zwei Mal im eigenen Stadion spielen und gewann beide Spiele souvern zu Null. Das Auswrtsspiel war nicht einfach ein Spiel, es war das Zrcher Derby gegen den FC Zrich. GC riskierte viel, betrieb grossen Aufwand und holte sich ein Unentschieden. Somit resultierten 7 Punkte aus ZAT 8, was sicherlich ein gewisses Polster auf Platz 10 schafft.

FC Tuggen
Ein Auf und Ab ist die Saison bisher fr Tuggen. Auf und Ab geht es auch in der Tabelle fr das Team aus dem Kanton Schwyz. Mit zwei Auswrtsspielen war es heute sicher nicht einfach, Boden gut zu machen auf das Tabellenende. Die beiden Spiele in der Ferne musste man dann auch kampflos abschenken, zu Hause jedoch holte man sich drei Punkte. In der Tabelle jedoch geht es erneut rckwrts, da GC am heutigen ZAT sehr stark spielte und mehr Punkte holte.

FC Winterthur
Der amtierende Meister hadert noch immer. In der Meisterschaft geht es noch immer nicht vorwrts, im Cup scheiterte man im Viertelfinale. Ist gar der europische Startplatz in Gefahr? Heute konzentrierte sich _theOne darauf, sicher das Heimspiel zu gewinnen. Auswrts wurde nichts riskiert, was sich als absolut richtig herausstellte, da die Gegner sehr stark spielten. Es bleibt bei Tabellenrang 7 fr den amtierenden Meister.

FC Schaffhausen
Auch Schaffhausen kann sich nach dem Ausscheiden im Cup voll auf die Super League setzen. Oder muss, wenn man auch nchste Saison europisch starten will. Zwei Auswrtsspiele heute bedeuteten aber erstmal abwarten in der Munotstadt. In beiden Spielen wurden die Krfte geschont, es ist ja trotzdem immer noch ein Drittel der Saison zu spielen. Zu Hause gegen Wohlen reichte ein Tor, um drei Punkte zu holen.

FC Zrich
Der FCZ durfte heute zwei Mal zu Hause ran. Ebenfalls spielte man im Halbfinale des Cups um den Einzug ins Endspiel von kommendem Montag. Wie teilten sich die Zrcher die Krfte ein? Auswrts sparte man eben diese Krfte, zu Hause wollte man zeigen, wer der Chef im Hause ist. Jedoch wurde man im Derby gegen GC von starken Grasshopper berrascht, somit ist die Herrschaft in Zrich nicht geregelt und die Punkte werden geteilt. Man muss also mit 4 Punkten leben.

BSC Young Boys
Nach dem Rutsch auf den vierten Rang konnte auch O. Hitzfeld nicht wirklich sagen, wie es mit YB weiter zu gehen scheint. Maxi hebt hervor, dass nun die wichtige Phase der Meisterschaft angefangen hat. Heute gab es nichts zu diskutieren, YB zeigte sich gewohnt heimstark und gewinnt beide Spiele klar. Auswrts riskierte man nichts und holt sich somit 6 Punkte. Reicht dies, um ein ernsthafter Verfolger von Lausanne zu bleiben? Ja, und es geht wieder einen Platz nach oben in der Tabelle.

FC Thun 1898
Auch die Thuner wollen sich bestimmt unter den ersten vier der Tabelle halten und nchste Saison europisch spielen. Heute musste man zweimal auswrts ran. Ein Spiel abgeschenkt, riskierte man gegen den Zuffi aus Luzern. Aber siehe da, Luzern hielt dagegen und verhinderte den Auswrtserfolg der Berner Oberlnder. Zu Hause gabs dann aber doch noch den Dreier, aber wie weit reichen 4 Punkte aus, um sich langfristig oben in der Tabelle fest zu setzen? Auf jeden Fall geht es einen Rang runter auf Platz 4.

FC Wohlen
Die Aargauer unter Iceman_1990 stellten in der Zeitung bereits die Favoritenfrage. Clever nannte man nebst Lausanne auch gleich noch YB mit. Will Iceman so Druck von seiner Mannschaft nehmen? Heute spielte man zwei Mal in Wohlen, beide Spiele konnte man klar gewinnen. Auswrts ruhte man sich aus, da wre aber ohne viel Aufwand mehr mglich gewesen. Somit bleibt Wohlen an Lausanne dran und wahrt sich alle Chancen.

Lausanne-Sport
Whrend alle anderen Lausanne offiziell zum Favoriten machen, schiebt man diese in der Romandie vehement ab. Mit vier Punkten Vorsprung startete man in den achten ZAT. Heute konnte man beide Heimspiele gewinnen, auswrts gegen GC hat man unglcklich verloren. Wren die drei Punkte, welche bei GC realistisch zu holen gewesen wren, etwa bereits eine kleine Vorentscheidung gewesen? Wre, wre, wre, man holte sie nicht und steht somit immer noch mit 4 Punkten Vorsprung auf Wohlen und 5 auf YB an der Spitze!


SFV Cup
Im Cup standen heute die Halbfinalpaarungen statt. Wenn man sich die Krfteverhltnisse vor den Spielen anschaut, kann man keine Prognose abgeben. Daher also unverzglich

zu den Spielberichten!

FC Wohlen - BSC Young Boys

Mit leichtem Vorteil ging Wohlen in das Hinspiel, durfte man doch zuerst zu Hause spielen. Pnktlich wurde das Spiel dann auch angepfiffen, die Wohlener Fans wollten auf jeden Fall den Pokal im Aargau halten. Dann passierte erstmal nichts, gar nichts. Zur Pause stand es doch tatschlich immer noch 0:0. Nach der Pause rannten die Wohlener regelrecht zurck aufs Spielfeld. Da der Gegner noch in der Kabine war, rannten die Spieler einfach so im Kreis herum, bis dann die Berner ebenfalls auf dem Platz erschienen. Was war da den los mit den Aargauern? Was hat da Iceman in der Pause wohl mit den Spielern gemacht? Auf jeden Fall ging nun die Post ab, Wohlen rannte und rannte und durch den grossen Einsatz konnten sich die Spieler immer wieder in Ballbesitz bringen. So resultierten dann auch bald Tore, und dies nicht zu knapp. Vier Mal musste der Berner Torhter zwischen Minute 46 und 75 hinter sich greifen. Aber halt, Minute 75?
Genau, dies bedeutete die YB-Viertelstunde! YB drehte auf, mit cleverem Passspiel liess man nun die immer noch wie wild rennenden Wohlener fters mal ins Leere laufen und konnte bis zum Spielende noch zwei Treffer erzielen. Zwei Auswrtstreffer, welche noch wichtig sein knnten, aber fr den Sieg reichte es dennoch nicht.

Im Rckspiel wurde Wohlen im ausverkauften Stadion gleich einmal von der Anti-Doping Kontrollstelle des Fussballverbandes empfangen. Immer noch ist es ein Rtsel, warum die Spieler nach der Pause im Hinspiel pltzlich so Gas geben konnten. Aber der Bericht bescheinigt, alles OK, keine verbotenen Substanzen, einzig wurden Essenzen von Habanero-Chilis im Blut der Wohlener gefunden. Als Protest gegen die Dopingkontrolle forderten dann die Aargauer ihrerseits, dass die YB-Viertelstunde abgeschafft wird und das Spiel schon nach 75 Minuten abzupfeifen sei. dieser Protest wurde umgehend abgelehnt. Das Spiel startete auf Grund dieser Vorkommnisse 15 Minuten zu spt. YB wollte nichts anbrennen lassen und sich nicht auf die letzten 15 Minuten verlassen. Gleich von Beginn an machten die Berner Druck und konnten frh mit 2:0 in Fhrung gehen. Wohlen war irgendwie nicht prsent, tat sich sehr schwer gegen starke Berner. Nach der Pause ging es gleichermassen weiter, YB drckte, Wohlen verteidigte. Wussten die Spieler etwa nicht, dass YB so im Finale stehen wrde? Doch! Wie aus dem Nichts hmmerte der Wohlener Strmer genau in der 75. Minute das Leder ins obere, rechte Eck, unhaltbar fr den YB Torhter. Somit wre Wohlen weiter, aber das Spiel war noch nicht zu Ende. In der 82. Minute traf YB nur den Pfosten, in der 86. die Latte und in der 90. Minute rutschte der Berner Strmer im dmmsten Moment aus und verfehlte die Flanke nur knapp. Nach 94 Minuten war Schluss, Endresultat 2:1.

Gesamtscore FC Wohlen - BSC Young Boys: je ein Sieg, Tordifferenz 5:4; Wohlen steht also wie im letzten Jahr im Finale. YB hat gekmpft, musste wohl aber auch auf Grund der anstrengenden Viertelfinalspiele schlussendlich als Verlierer vom Platz. Der Titelverteidiger hingegen will sicherlich den Pokal behalten und wird im Finale kmpfen!


FC Zrich - Lausanne-Sport

Der amtierende Tabellenfhrer war im Hinspiel zu Gast in Zrich. Nach dem Startpfiff ging ein spannender, offener Schlagabtausch los, beide Teams schenkten sich nichts. Dies fhrte auch dazu, dass bereits nach 20 Minuten je 5 Spieler der beiden Teams die gelbe Karte erhalten haben. Dies fhrte jedoch nicht dazu, dass das Spiel nun abflachte, nein, es wurde weiter gekmpft. Zur Pause konnten beide Teams je zwei Mal jubeln, es stand also 2:2. Auch nach dem Pausentee ging es munter weiter. Lausanne wollte auch im Cup zeigen, wer da zu Gast war und erzielte nach einem traumhaften Volley das 2:3 in der 74 Minute. Um den Vorsprung zu retten, wechselte der Trainer der Romands sogleich 3 bereits verwarnte Spieler aus, um nicht noch eine Gelb-Rote Karte zu riskieren. Jedoch war somit das Wechselkontingent ausgeschpft, dumm, dass sich in der 79. Minute der Lausanner Torhter verletzte und nicht mehr mittun konnte. Es musste also ein Mittelfeldspieler ins Tor. So wie es aussah, war dies aber kein Nachteil, in der 81. und 83. Minute hielt dieser nmlich zwei sehr gefhrliche Abschlsse der Zrcher Strmer. In der 85. Minute gab es gar Elfmeter fr den FC Zrich. Torhter-Neuling gegen Topstrmer hiess also das Duell: Der Strmer zielte in die linke, untere Ecke, der Torhter whlte ebenfalls diese Ecke aus und schnappte sich doch wirklich diesen Ball! Voller Freude hpfte dieser mit dem Ball in der Hand auf und ab! Mittlerweile war es neblig in Zrich, der Ball also nass und es passierte, was passieren musste, der Ball flutsche dem Torhter aus der Hand und landete im eigenen Tor. 3:3 also! Der Mittelfeld-Torhter der Romands konnte sich dann nicht mehr beruhigen, hatte er doch bisher ein so gutes Spiel gezeigt. Lauthals fluchte er vor sich hin, was jedoch der Schiedsrichter als Beleidigung ansah und ihn vom Platz stellte. Erneut musste nun also ein Feldspieler ins Tor. Dieser wiederum war berhaupt nicht erfreut und so kam es, dass der FZC in der 89. Minute das 4:3 erzielen konnte. Die Luft bei den Lausannern war nun endgltig draussen, sie konnten nicht mehr reagieren und mussten die 4:3 Niederlage akzeptieren.

Im Rckspiel wurden die Zrcher durch frenetische Lausanne-Fans bereits an der Autobahn-Abfahrt empfangen. Bis zum Stadion war es ein Spiessrutenlauf, berall Lausanne-Fans. Deutlich eingeschchtert kamen die Zrcher dann beim Stadion an. Auch dieses Spiel war spannend und schnell, bis zur Pause gab es auf jeder Seite einige gute Chancen. Aber der Ball wollte einfach den Weg ins Tor nicht finden. Zur Pause stand es also 0:0. Nach der Pause pltscherte das Spiel so vor sich hin, ehe sich der junge Strmer der Zrcher allen Mut fasste, und aus 45 Meter abzog. Vllig berrascht, konnte der Lausanner Torhter das Tor nicht verhindern. Euphorisch durch den Fhrungstreffer doppelte der FCZ gleich nach und es stand 0:2 nach 65 Minuten. Pltzlich ging das Licht aus im Stadion. Was war nur geschehen? Eifrig suchten die Techniker den Fehler, fanden aber nur ein Bekennerschreiben der Gruppe "Lass dem Rasen seine nchtliche Dunkelheit LDRSND" an der Tre des Technikraums. Die LDRSND habe den Strom unterbrochen, damit der Rasen nicht durch zustzliche Lichtquellen in seinem Tag-Nacht-Rhythmus gestrt werde. Da die LDRSND jedoch als friedlich bekannt ist, wurde auch nichts beschdigt und das Licht ging wieder an. Vllig verunsichert standen die Zrcher nach dem Vorfall auf dem Feld, einige zitterten vor Angst. Gelhmt vor Schreck mussten die mitgereisten Fans mit ansehen, wie Lausanne die Verunsicherung eiskalt ausnutzte und innert 10 Minuten das Spiel wendete, es stand nun 3:2. Die Zrcher konnten nicht mehr reagieren, zu tief sass der Schreck und die Angst. Lausanne gewann also mit 3:2. Nach dem Spiel stellte sich heraus, dass die Zrcher Spieler sich verhrt haben und von einer Tat des LZRSND ausgingen, also der "Leidgeplagten Zrcher Rum-Spediteure Nhe Dietikon", welche als sehr gewaltbereit galten und auch nicht davor zurck schreckten, einem Stadt-Zrcher etwas anzutun.

Gesamtscore FC Zrich - Lausanne-Sport: je ein Sieg, Tordifferenz 6:6, wobei Lausanne mit mehr Auswrtstreffern; Lausanne steht somit im Finale. Die Romands knnen nun ihre gute Form auch im Cup unter Beweis stellen und treten gegen den Titelverteidiger Wohlen an. Fr den FCZ ist leider im Halbfinale Schluss, will man sich fr die europischen Wettbewerbe qualifizieren, muss dies ber die Super League erfolgen.


Europapokal

Champions League
YB steht mit 7 Punkten an der Tabellenspitze in der 2. Qualifikationsrunde. Ein Punkt reicht, um eine Runde weiter zu kommen. Hoffentlich kann Maxi das eher geringe TK schlau setzen. Winterthur hat ebenfalls gute Chancen, eine Runde weiter zu kommen. Zwar haben alle Teams 6 Punkte in der Gruppe, aber Winterthur tritt noch gegen den irischen Vertreter aus Fermoy an und dieser hat ein sehr kleines Rest-TK. Hier ist also durchaus etwas mglich.

Europa League
Wohlen steht in der Gruppe 1 am Tabellenende. Jedoch ist der letzte ZAT ein Monster-ZAT mit 4 Spielen, mglich ist da durchaus noch ein Weiterkommen, da man noch sehr viel TK brig hat. In der Gruppe 2 steht Schaffhausen an dritter Stelle in der Tabelle. Auch hier sind es natrlich noch vier Spiele, aber das Rest-TK ist durchaus gut und so sollte eigentlich nichts mehr anbrennen. Lausanne grsst auch im EC von der Tabellenspitze, dies in Gruppe 3. Zwar sind die Teams eng beieinander, aber auch fr die Romands sollte ein Weiterkommen durchaus drin liegen.


Statistiken Super League
Heimsiege: 13
Auswrtssiege: 0
Unentschieden: 2
Heimtore: 48
Auswrtstore: 9
Zeitungsartikel: 4/11 Danke!
NMR's: 0 !!!!

ZAT 7: Start Rckrunde

sriver99 fr Schweiz am 07.11.2018, 10:17

Der Herbstmeister ist gekrt, auf geht es in die zweite Saisonhlfte! Gibt es einen Angriff auf die Romands aus Lausanne, welche sich den Herbstmeister-Titel sichern konnten? Wer kmpft um den Abstieg? Wie schlgt sich der amtierende Meister Winterthur nach der durchzogenen Vorrunde? Wir werden sehen....


Super League


FC Tuggen

Sehr durchzogen war sie, die erste Saisonhlfte. Wie reagiert Karl van Bergen? Heute gab es zwei Heimspiele, eine gute Mglichkeit also, anzugreifen. Das taten die Schwyzer dann auch, Heimsiege gegen den Herbstmeister Lausanne und gegen den Titelverteidiger Winterthur. Und was machte Tuggen auswrts bei Schaffhausen? Man ballerte sich den Frust aus der Seele und holte auch diese drei Punkte! Perfekter ZAT also und 9 Punkte, was fr eine Antwort! In der Tabelle kletterte man somit zwei Pltze nach oben.


FC Luzern

Erstaunlich gut hat sich der trainerlose FC Luzern bisher gehalten. Aber reicht ein Zuffi, um dies auch in der Rckrunde zu tun? Heute gab es immerhin einen Heimsieg gegen den Grasshopper-Club, die beiden anderen Spiele gingen verloren. Drei Punkte also, aber was bedeutet die in der Tabelle, wenn man bereits weiss, wie Tuggen gespielt hat? Da reichen drei Punkte nicht, die Innerschweizer finden sich am Tabellenende wieder.


Grasshopper-Club Zrich

Nach dem perfekten 6. ZAT ging es fr die Zrcher darum, sich nun auch in der Rckrunde zu beweisen. Gegen Luzern wollte man auswrts angreifen, jedoch reichten 3 Tore nicht fr einen Punktgewinn. Zu Hause knapp gewonnen, auswrts in Winterthur chancenlos. Drei Punkte, was gleichbedeutend ist mit einem Rangverlust in der Tabelle aus Platz 9, punktegleich mit Schlusslicht Luzern. Da muss also mehr kommen, wenn man mit dem Abstieg nichts zu tun haben will.


FC Winterthur

Man haderte in Winterthur, sagte dies aber bereits vor der Saison voraus. Schwierige Aufgabe fr _theOne also, jedoch zeigte er sich in der Zeitung weiterhin kampfbereit. Heute gab man sich zu Hause weder gegen den Tabellenfhrer, noch gegen GCZ die Blsse, zeigte klar auf, wer hier der amtierende Titelverteidiger ist. Auswrts gegen Tuggen riskierte man nichts, somit 6 Punkte und weiterhin der 7. Tabellenrang.


FC Zrich

Unauffllig und konstant bewegten sich die Stadtzrcher durch die Hinrunde. Wie lautet wohl die Devise fr die Rckrunde? Weiterhin ein sicherer Platz im Mittelfeld mit Blick auf die EC-Pltze, oder Angriff? Heute musste man zwei mal auswrts ran, konnte dabei gegen Thun einen Punkt in der Ferne holen. Zu Hause sicher gewonnen, ergibt vier Punkte im 7. ZAT. In der Tabelle bedeutet dies neu Platz 5, also immer noch solide im Mittelfeld mit Blick nach oben.


FC Schaffhausen

Auch in der Munotstadt wollte man in der zweiten Saisonhlfte den Aufwrtstrend fortfhren. Dies gelang nur bedingt, musste man sich doch zu Hause trotz 4 Toren gegen Tuggen geschlagen geben. Auswrts konnte man gegen GCZ ebenfalls keine Punkte holen, obschon dies heute durchaus mglich gewesen wre. Zu Hause dann noch aber doch noch sichere drei Punkte. In der Tabelle tauscht man die Pltze mit dem FCZ und steht an 6. Stelle.


FC Thun 1898

Solide wie das Berner Oberlnder Gebirge hlt sich der FC Thun in den EC-Pltzen. Wie lautet wohl das Ziel der Berner Oberlnder? Angriff auf die Tabellenspitze? Solide Verteidigung des EC-Platzes? Heute gab es zwei Unentschieden, eines zu Hause und eines im Derby gegen YB auswrts. Dann noch drei Punkte in der heimischen Stockhorn-Arena, was 5 Punkte und einen Ranggewinn in der Tabelle bedeutet. Platz 3 also, was eher nach Angriff aussieht. Wir sind gespannt!


BSC Young Boys

Die sehr aktive Presseabteilung der Hauptstdter analysierte die Hinrunde sachlich, wenn auch mit ein wenig verstecktem Frust ber einen teuren 6. ZAT. Auch hier stellt sich die Frage, ob man weiterhin die Tabellenspitze angreifen will, oder sich erstmals gegen Hinten absichern mchte. Auswrts gegen Wohlen wollte man nichts riskieren, jedoch holte man sich souvern die drei Punkte in Winterthur. Zu Hause musste man im Derby den Gegnern aus Thun einen Punkt mit auf die Reise geben, was total 4 Punkte aus dem 7. ZAT bedeutet. Und, es bedeutet, dass man mit dem Berner Rivalen die Pltze tauscht und neu auf Rang 4 steht.


FC Wohlen

Iceman_1990 tnte es in der Zeitung bereits an. Vier Punkte Rckstand auf den Tabellenfhrer und ein schweres Programm im 7. ZAT. Zu Hause gab man sich dann aber gegen YB keine Blsse und holte die drei Punkte im heimischen Stadion. Die beiden Duelle auswrts gingen beide klar verloren, so dass man sich im Direktduell mit den Lausannern und gegen Verfolger Thun keine bessere Ausgangslage schaffen konnte. Jedoch ist die Saison noch lang und es ist noch berhaupt gar nichts entschieden.


Lausanne-Sport

Die Tabellenfhrung und den Herbstmeister-Titel geholt, muss sich Lausanne nun beweisen und die Nerven behalten. Es ist erst die Hlfte der Saison gespielt, die Verfolger werden nichts unversucht lassen, um die Romands vom 1. Platz du verdrngen. Heute gab es auswrts gegen Winterthur und Tuggen keine Punkte zu holen, zu Hause konnte man aber das Direktduell gegen Verfolger Wohlen klar gewinnen. Da Wohlen bekanntlich ja auch nur 3 Punkte holten, kann man den 4-Punkte-Abstand und die Tabellenfhrung halten.



SFV Cup


Die erste KO-Runde und somit die Viertelfinalspiele standen an. Nun ist also Kampf, Glck und Ausdauer gefragt, taktieren wird immer schwieriger und die Reserven mssen gut eingeteilt werden. Starten wir in die Analyse:


BSC Young Boys - FC Winterthur

Beide Teams gaben sich kampfbereit in der Zeitung. YB hatte noch eine Rechnung offen aus dem Vorjahr, als man im Viertelfinale an Winterthur scheiterte, diese wiederum mchten nichts anbrennen lassen und sich ber den Cup fr den EC qualifizieren.


Im Hinspiel starteten die Winterthurer wie eine Furie, schnell konnte man mit 0:3 davon ziehen. Laute Pfiffe der Berner Fans im ausverkauften Wankdorfstadion (kein Berner nennt dieses wirklich Stade de Suisse) weckten dann aber das Heimteam noch, YB konnte bis zur Pause auf 3:3 heran kommen. In der zweiten Hlfte dachten sich die Berner Fans dann eine ganz fiese Aktion aus, das Team aus Winterthur wurde mit verkohlten Bratwrsten beworfen, was diese wiederum auf den Brand der Wurstbude im heimischen Stadion erinnerte und total blockierte. YB nutze dies aus und zog mit 6:3 davon, was auch gleich den Schlussstand bedeutete.


Im Rckspiel versuchte dann, Winterthur erneut stark zu starten, wie im Hinspiel. Dies gelang auch, erneut lag man schnell mit 3:0 in Fhrung. Diese konnte man sogar in die Pause retten. Um erneut eine Aktion der Berner Fans zu verhindern, wurde im Gstesektor extra ein zweites Fangnetz montiert. Dies zeigte dann auch seine Wirkung, die YB-Fans assen nmlich die Bratwrste und freuten sich gestrkt auf die zweite Halbzeit. Dort konnte Winterthur gar mit 6:0 davon ziehen! Wo waren die Berner? Anders als im Eishockey konnte kein Time-Out bezogen werden, jedoch stachelten die gellenden Pfiffe der eigenen Fans die Spieler dann doch noch an, YB konnte bis in die 89. Minute auf 6:3 verkrzen. In der 90. Minute zoomten die TV-Kameras dann direkt in die Augen von YB-Strmer Guillaume Hoarau und was sah man da? Entschlossenheit! Hoarau schnappte sich das Leder, dribbelte sich durch die Winterthurer Verteidigung, zog genau vom Elfmeterpunkt ab und platzierte den Ball in der rechten, oberen Ecke. 6:4!! Nach drei Minuten Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter das Spiel.


Gesamtscore BSC Young Boys - Winterthur: 10:9; YB steht also im Halbfinale und revanchiert sich bei Winterthur fr das Aus in der letzten Saison. Winterthur hat stark gekmpft, muss nun aber das Ziel EC-Platz ber die Super League erreichen.


FC Schaffhausen - FC Wohlen

Wie in der Zeitung zu erfahren war, hatte der Titelverteidiger aus Wohlen den gebhrlichen Respekt vor Dragoslach und dem FC Schaffhausen. Schaffhausen seinerseits wollte bestimmt auch in das Halbfinale einziehen, um zum zweiten mal den Schweizer-Cup Pokal in die Vitrine stellen zu knnen.


Im Hinspiel gab es kein Geplnkel, kein Abtasten. Schnell stand es 4:0 fr Schaffhausen, Wohlen konnte aber bis in die Pause auf 4:2 heran kommen. Kurz vor Anpfiff der zweiten Halbzeit suchte dann aber der Wohlener Torhter immer noch seine Handschuhe, welche er irgendwo im doch noch sehr neuen Stadion "LIPO Park" in Schaffhausen verlegt hatte. So musste er ohne diese ins Tor stehen, da der Ersatztorhter deutlich kleinere Hnde hat. Schaffhausen bemerkte dies natrlich und schoss nun aus allen Lagen, der aargauer Torhter musste dann auch gleich die ersten drei Schsse passieren lassen! 7:2 stand es also bereits nach 50 Spielminuten, als ein Hund ber das Spielfeld rannte. Im Zoom der Kameras sah man dann, dass dieser die Handschuhe des Wohlener Torhters im Mund hatte. Nachdem alle Wohlener Spieler den Hund einfangen konnten, hatte also der Torhter wieder seine Handschuhe. Kein einziger Schuss ging mehr rein, im Gegenzug konnte wohlen noch das 7:3 erzielen.


Im Rckspiel stattete der FC Wohlen seinen Torhter gleich mit 10 Paar neuen Handschuhen ein, um ein Debakel wie in Schaffhausen zu verhindern. Aber was passierte? Der FC Schaffhausen ging bereits in der 13. Spielminute 0:2 in Fhrung! Was war da nur los in Wohlen? Scheiterten die Aargauer bereits im Viertelfinale? Als Massnahme wurde durch den Prsidenten der Pokal an den Spielfeldrand gebracht. Fr alle Spieler sichtbar, sollte dieser die Moral und den Kampfgeist zurck bringen. Es klappte! Bis in die Pause ging Wohlen mit 3:2 in Fhrung. In der Pause polierte der Prsident eigenhndig den Pokal, was in der zweiten Halbzeit erneut Wirkung zeigte! Wohlen konnte bis in die 87. Minute auf 5:2 davon ziehen, was aber immer noch ein Ausscheiden bedeutet htte. Im selben Moment platzierte der Prsident des FC Schaffhausen einen Spielfeldprotest, scheinbar gab er an, sein Torhter werde durch den Pokal geblendet! Nach einer langen Diskussion wurde der Proteste abgelehnt, die Verunsicherung nutzten die Aargauer und konnten das 6:2 erzielen.


Gesamtscore FC Schaffhausen - FC Wohlen: 9:9; auf Grund der Auswrtstorregel steht der FC Wohlen im Halbfinale! Die Mission Titelverteidigung kann also weitergehen, fr Schaffhausen bedeutet dies ein rgerliches Ausscheiden.


FC Thun 1898 - Lausanne-Sport

In Thun freute man sich in der ausverkauften Stockhorn-Arena auf den Tabellenfhrer aus der Super League. Konnten die Romands gleich souvern spielen, wie in der Meisterschaft?


Im Hinspiel wartete man ab. Zur Pause stand es in einem usserst langweiligen Spiel 0:0, die Fans konnten nur dank dem Pausenspiel wach gehalten werden. Nach 60 Minuten und immer noch 0:0 musste der Thuner Prsident handeln, denn die ersten Zuschauer wollten doch tatschlich bereits das Stadion verlassen. Es wurde gratis Glhwein ausgeschenkt!! Ob die Spieler ebenfalls davon getrunken hatten, oder ob es an den nun aktiven Fans im Stadion liegen mag, ist schwer zu beurteilen. Auf jeden Fall entwickelte sich doch tatschlich ein richtig gutes Spiel. Drei mal konnte Thun in Fhrung gehen, zwei mal vermochte Lausanne auszugleichen. Da das 3:2 in der 94. Minute erzielt wurde, pfiff der Schiedsrichter auch gleich nach dem Thuner Treffer ab! Somit war das 3:2 zugleich Schlussresultat.


Im Rckspiel reisten die Thuner in den Kanton Waadt. Wie eigentlich zu jeder Tag- und Nachtzeit blich, stand der Spielerbus dann aber kurz vor Lausanne im Stau, dies ganze 3 Stunden. 4 Minuten vor Anpfiff trafen die Spieler dann aber doch noch ein, jedoch reichte dies nicht mehr, sich richtig aufzuwrmen. Ob es daran gelegen hat, weiss niemand, aber Lausanne konnte frh bereits mit 3:0 davon ziehen und nahm diesen Vorsprung mit in die Pause. Nach der Pause konnte Thun reagieren und glich nach drei hart erkmpften Toren zum 3:3 aus. Jedoch fhrten diese Strapazen auch dazu, dass bereits in der 62. Minute alle drei Thuner-Wechsel vollzogen waren. Als dann in der 79. Minute gleich zwei Verteidiger der Berner Oberlnder mit schmerzverzerrtem Gesicht an der Seitenlinie lagen, nutzten dies die Lausanner aus, zogen mit 5:3 davon und gewannen das Heimspiel.


Gesamtscore FC Thun 1898 - Lausanne-Sport: 6:7; Lausanne steht somit im Halbfinale und zeigt auch im Cup, was in den Romands steckt. Fr Thun ist leider im Viertelfinale Endstation, gut gekmpft!


FC Zrich - Grasshopper-Club Zrich

Diese Partie konnte nur Spannung pur und Spektakel bedeuten, kam es doch bereits in den Viertelfinalspielen zum Zrcher Derby.


Im Hinspiel, also mit dem FC Zrich als Heimteam im zusammen genutzten Letzigrund-Stadion, ging es frh bereits zur Sache. Beide Teams schenkten sich gar nichts, schnell stand es 3:3. In der Pause wurden dann alle Zuschauer jeweils auf den im Stadion gegenberliegenden Sektor beordert, damit niemand benachteiligt wird. dies erfreute gerade die Fans des FCZ gar nicht, mussten sie doch alle in den kleinen Heimsektor umziehen. Laute Pfiffe ertnten somit im Stadion, die ganze zweite Halbzeit lang. Nun, scheinbar hatten die FCZ-Spieler dies als Kritik an der eigenen Leistung verstanden angetrieben zog der FCZ mit 4:3 davon. Da aber wohl auch die GC-Spieler nicht mitbekommen haben, dass es sich im Auswrtssektor nun um die FCZ-Fans handelte, drehten auch dies auf und konnten kurz vor Schluss noch zum 4:4 ausgleichen.


Im Rckspiel einigten sich die Prsidenten, die Umverteilung der Fans zur Halbzeit sein zu lassen. GC nun als Heimteam erzielte bereits in der 2. Spielminute den Fhrungstreffer. Das passte den FCZ-Fans erneut nicht in den Kragen, wieder wurde das Stadion mit Pfiffen eingedeckt. Die Spieler konnten reagieren, bis zur Pause konnte der FCZ mit 1:2 in Fhrung gehen. GC rannte dann bis zur 87. Minute vergeblich dem Rckstand nach, als der Ball am Rcken des Schiedsrichters abprallte und so den Weg ins Tor fand. 2:2 nun also! Man sah den FCZ-Spielern an, dass kurz gerechnet wurde....beim jetzigen Stand wrde GC wegen den Auswrtstoren im Halbfinale stehen. Der Zrcher Captain ging sodann zur FCZ-Fankurve und zeigte den Fans den Mittelfinger!! Sofort ertnten gellende Pfiffe! Lachend zog der Captain zum Mittelpunkt und spielte an. Angetrieben durch die Pfiffe schoss der FCZ bereits in der 88. Minute das 2:3; welch cleverer Schachzug des Captains, die Fans zum Pfeifen zu bringen! 2:3 blieb es dann bis zum Schluss.


Gesamtscore FC Zrich - Grasshopper-Club Zrich: Sieg und Unentschieden fr den FCZ; somit scheidet GC leider aus.



Die Auslosung der Halbfinal-Paarungen findet ab 12:15 Uhr im Forum statt!



Europapokal


Champions-League

YB erreichte in der CL-Quali souvern die 2. Runde. In dieser 2. Runde startete auch Winterthur die internationale Saison. YB konnte die ersten beiden Spiele gewinnen, Winterthur holte sich 3 Punkte. Somit sind beide Schweizer Vertreter gut im Rennen!


Europa-League

In der EL-Quali verpasste der FC Zrich leider den Einzug in die Play-Offs, Lausanne konnte sich qualifizieren.

In den Play-Offs waren dann nebst den Romands auch der FC Schaffhausen und der FC Wohlen im Einsatz. Whrend Lausanne und Wohlen jeweils 3 Punkte holten, konnte sich der FC Schaffhausen gar deren 4 gutschreiben lassen! Gute Leistungen, weiter so!



Statistiken Super-League
Heimsiege: 11
Auswrtssiege: 2
Unentschieden: 2
Heimtore: 52
Auswrtstore: 22
Zeitungsartikel: 3/11 Danke !

NMR: 0.....NULL !!! Ihr seid super!















ZAT 6: Halbzeit ... zum 2.

sriver99 fr Schweiz am 30.10.2018, 12:54

Nach dem 6. ZAT knnen wir heute Halbzeit-Meister kren. Wer bereits in die Tabelle geschaut hat, weiss, dass man unserem einzigen Verein aus der Romandie zu diesem Titel gratulieren kann!

Ebenfalls sind die Entscheidungen im Cup gefallen, die Auslosung der Viertelfinalpaarungen ist in vollem Gange.


Super League

Grasshopper-Club Zrich
GC musste an diesem Spieltag riskieren, wollte man nicht als Halbzeit-Letzter in die Rckrunde starten. Bisher schauten im Schnitt nur 2.6 Punkte pro ZAT raus, schlicht zu wenig, um nichts mit dem Abstieg zu tun haben zu wollen. Und wie reagierte GC heute? Ganz einfach, mit einem perfekten ZAT und somit 9 Punkten katapultierten sich die Zrcher aus dem Tabellenkeller raus!! Grossartiger ZAT also fr Wirtemberger, und, ein Derbysieg gegen den FC Zrich!

FC Luzern
Immer wieder konnten die trainerlosen Innerschweizer die anderen Teams um den einen oder anderen Punkt bringen. Womglich auch, weil man nun offensiver spielte. Auch in ZAT 6 holte man sich zwei ungefhrdete Heimsiege und somit 6 Punkte und bleibt somit in der Tabelle auf einem Nicht-Abstiegs-Platz.

FC Tuggen
Nach einem verpatzten Start kmpfte sich Tuggen Rang fr Rang hoch in der Tabelle, bis es in ZAT 5 erstmals wieder rckwrts ging. Leider hielt dieser Trend auch in ZAT 6 an, keinen einzigen Punkt konnte man sich holen. Somit resultiert leider fr die Schwyzer der Titel des "Halbzeit-Letzten". Ganz bestimmt freut sich da Karl van Bergen berhaupt nicht, wie wird die Reaktion aussehen?

FC Winterthur
Nachdem der abgebrannte Wurststand auf den 6. ZAT hin wieder aufgebaut wurde und der Trainer den Spielern Druck wegenehmen wollte, in dem er von Abstiegskampf statt Titelrennen sprach, durchlebten die Winterthurer erneut einen mssigen ZAT. Ein Heimspiel berraschend verloren, dafr ein Auswrtsspiel gewonnen. Total resultierten 3 Punkte, was an der Tabellenposition nichts ndert.

FC Schaffhausen

Ballerte sich Schaffhausen im heimischen Stadion etwa Frust von der Seele? Wie auch immer, zwei sonnenklare Heimsiege brachten 6 Punkte ein, die Gegner hatten berhaupt keine Chance. Auswrts dann ausgeruht, reichen diese 6 Punkte, um in der Tabelle weiter nach oben zu klettern.

FC Zrich
Zwei Auswrtsspiele standen auf dem Programm. Dies bedeutete aber nicht, dass sich die Zrcher einfach mit den 3 Punkten aus dem Heimsieg zufrieden geben wollten. Wobei, halt.....Heimsieg? Fehlanzeige, trotz drei Treffern musste man sich bezwingen lassen, holte dafr aber auswrts die 3 Punkte. In der Tabelle bedeutet dies einen Rangverlust, aber keinen Grund zur Panik.

BSC Young Boys
Nach einer sachlichen Analyse der bisherigen Saison mussten die Berner heute zwei Mal auswrts ran. Dies bedeutete aber nicht, dass die Hauptstdter sich einfach so geschlagen geben wollten. Gegen Lausanne kam es zu einer Schlacht, zehn Tore haben da die Fans gesehen und die beiden Teams trennten sich 5:5. Mit dem Heimsieg gegen Luzern und einer Auswrtsniederlage resultierten somit 4 Punkte.

FC Thun 1898
Die Thuner wurden bereits erwhnt, waren es doch die Berner Oberlnder, welche dem FC Zrich zu drei Punkten auswrts verholfen haben. Das zweite Heimspiel gegen Wohlen konnte man dann aber sicher gewinnen, somit durfte man sich an ZAT 6 trotzdem noch 3 Punkte gutschreiben lassen. Dies bedeutet, dass man mit YB den Tabellenplatz tauschen muss.

Lausanne-Sport
Die Romands drften wohl kein Problem haben, einen neuen Trainer fr die nchste Saison zu finden. Jeder, der sich im Moment die Spiele der Waadtlnder anschaut, geht mit einem Lcheln von der Tribne. Heute gab es gegen YB zwar nur einen Punkt zu Hause, dafr ein Schtzenfest. Die anderen beiden Spielen konnten gewonnen werden, was 7 Punkte bedeutet und....die erneute Tabellenfhrung!

FC Wohlen
Punktegleich mit Lausanne, aber mit dem besseren Torverhltnis, starteten die Aargauer als Tabellenfhrer in den 6. ZAT. Eine Rolle, die Wohlen aus der letzten Saison ja kennt. Nur, heute konnten nur 3 Punkte geholt werden, etwas berraschend musste man sich nmlich gegen Winterthur geschlagen geben. So konnten die Aargauer die Tabellenfhrung nicht verteidigen und mssen nun von Platz 2 in die Rckrunde starten.


SFV Cup

Gruppe 1
In Gruppe 1 startete der FC Thun mit einem Vorsprung von 3 Punkten in die letzte Runde. Mit einem Heimsieg konnten sich die Oberlnder problemlos fr die Viertelfinalspiele qualifizieren. Auch GC gab sich keine Blsse und sicherte sich das Ticket fr die KO-Phase. Schaffhausen hingegen musste zittern, lagen sie doch nach 2 von 3 Runden auf dem letzten Gruppenplatz. Mit 6 Punkten und zeitgleich 2 Niederlagen der Luzerner konnten sich aber auch die Schaffhauser erfolgreich fr die nchste Runde qualifizieren. Ausgeschieden ist somit der trainerlose FC Luzern.

Gruppe 2
In der Gruppe 2 war die Ausgangslage sehr delikat. Alle Teams starteten punktegleich, was Spannung pur bedeutete. Drei Teams konnten sich jeweils einen Sieg anrechnen lassen, YB zudem zustzlich noch ein Unentschieden. Dies bedeutete, dass ein Team nur einen Punkt holen konnte. Es traf die Schwyzer aus Tuggen, welche einen rabenschwarzen Montag durchlebten und sowohl in der Liga wie auch im Cup auf dem letzten Platz landeten. Danke an den FC Tuggen und Karl van Bergen, vielleicht klappt's ja im nchsten Jahr im Cup!


Europapokal
Der nchste ZAT ist heute 30.10.2018


Statistiken
Auf vielseitigen Wunsch hin....hier die Details zum 6. ZAT der Super League

Heimsiege: 9
Auswrtssiege: 5
Unentschieden:1
Heimtore: 42
Auswrtstore: 24
Zeitungsartikel: 3/11 Danke!!!
NMR: 0.....NULL !!! Ihr seid super!




Im Forum luft die Auslosung der Cup-Viertelfinalspiele. Nehmt doch daran teil!


ZAT 6: Halbzeit

sriver99 fr Schweiz am 29.10.2018, 22:17

Heute stand der 6. ZAT, also Halbzeit, an.

Aus Termingrnden erstmals nur eine Kurzversion des Startseitentextes.

In der Super League haben wir einen neuen Tabellenfhrer und ein neues Schlusslicht.

Im Cup ist die Gruppenphase gespielt. Leider mssen wir uns vom FC Tuggen und vom trainerlosen FC Luzern verabschieden. Gratulation an die restlichen 6 Teams, welche die Viertelfinal-Spiele erreicht haben.

Morgen gibt es hier einen detailierten Startseitentext.

Ab sofort luft im Forum die Auslosung des Cups!

ZAT 5: Fast Halbzeit

sriver99 fr Schweiz am 22.10.2018, 22:31

Nach 5 gespielten ZAT's kann man zwar sicher noch immer nicht von einer verlsslichen Prognose oder gar von Tendenzen sprechen. Zu viele Spiele gibt es noch und zu vieleberraschungen sind noch mglich. Jedoch kristallisieren sich doch bereits die einen oder anderen Gegebenheiten raus.

Nachdem in Winterthur das Heimspiel gegen den FC Zrich mit einer Stunde Versptung angepfiffen wurde, da ein Wurststand in Flammen aufging ( https://www.tagesanzeiger.ch/sport/fussball/Wurststand-in-Flammen--Stadion-in-Winterthur-evakuiert/story/16697747 ) und der Tagesanzeiger flschlicherweise den FC Vaduz statt den FC Zrich als Gegner nannte ;-) ginge es dann auch im Nord-Osten von Zrich los. Tja, Verzgerungen gibt es halt.

Auch in Bern wurde Fussball gespielt, Steve van Bergen konnte die Fans nach dem verlorenen Derby besnftigen und diese fanden den Weg wieder ins Stade de Suisse, oder Wankdorf, bleibt man geschichtlich korrekt.

Wie schlgt sich Wohlen als Tabellenfhrer, einer Rolle die ja den Aargauern nicht zu fremd ist? Was bewirkt das Bekenntnis des Lausanne-Trainers, zumindest bis Ende Saison in der Romandie zu bleiben?

Wir klren auf!


Super League

Grasshopper-Club Zrich
Sehr durchzogen kann man den bisherigen Ligaverlauf der Hoppers nennen. 3 Siege aus 12 Spielen, sicher nicht das, was sich Wirtemberger erhofft hat. Heute ging es zweimal auswrts zur Sache, wo nichts riskiert wurde. Zu Hause mit wenig Aufwand drei Punkte geholt. Reicht dies, um aus dem Tabellenkeller weg zu kommen?

3 Punkte

FC Luzern
Der neue Interimstrainer der Innerschweizer lsst auf Grund der grossen Krftereserven nun offensiv spielen. Der neue nennt sich immer noch "Zuffi", ist aber der offensiver eingestellt Cousin des Vorgngers. So kann Luzern doch tatschlich ein Heimspiel gewinnen und ein Unentschieden holen, nur auswrts muss man sich geschlagen geben.

4 Punkte

FC Schaffhausen
Nach einem sehr fulminanten Start geht es auch im Nord-Osten in der Munot-Stadt bergab. Sicher auch nicht gewollt von Dragoslach. Heute sicher beide Heimspiele gewonnen, auswrts nichts riskiert, was Dragoslach sicher im Nachhinein rgern wird. Man war nicht weit weg vom perfekten ZAT!

6 Punkte

FC Tuggen
Es ist bisher ein Auf und Ab bei Tuggen. Das Team aus dem Kanton Schwyz konnte sich nach verpasstem Saisonstart Spieltag fr Spieltag nach oben kmpfen, leider aber ging es nach dem letzten ZAT wider in eine andere Richtung. Heute wollte man dem Trend gleich wieder eine Wende geben. Zu Hause gegen starke Zrcher verloren, auswrts trotz grossem Kampf im Aargau leider auch punktelos, kannte man zumindest das Heimspiel gegen GC gewinnen. Viel Pech, denn es wurde durchaus etwas riskiert.

3 Punkte

FC Winterthur
Die Winterthurer kmpfen mit dem Fluch des Meister-Daseins....und...mit dem Feuer. Als ewiger gejagter gelingt es bisher nicht, die ntigen Punkte zu sammeln, um ganz mit oben mitzuspielen. Heute war eine Aufholjagt auch nicht gerade einfach, mit zwei Auswrtsspielen auf dem Spielplan. Immerhin beim FC Thun einen Punkt geholt und das Heimspiel sicher, aber auch teuer, gewonnen.

4 Punkte

FC Zrich
Die Blau-Weissen konnten sich nach dem drftigen Start immer weiter nach oben kmpfen. Zwar ist der Weg noch weit, aber 7 Punkte auf den Tabellenfhrer sind im Moment noch nicht viel. Heute auswrts angegriffen und die Punkte aus Tuggen mitgenommen, zu Hause die Berner geschlagen, gegen Winterthur klar verloren.

6 Punkte

BSC Young Boys
die Berner bewegen sich seit dem ersten Spieltag immer zwischen Platz 2 und 4. Dies klingt zwar sehr gut, sichert die europische Teilnahme, aber Maxi mchte sicher mehr. Heute ging es gegen den amtierenden Meister, zu Hause mit den Fans im Rcken. Die drei Punkte konnten die Jungs holen. In den beiden Auswrtsspielen wurde kein Risiko eingegangen und es wurden erneut einige junge Spieler von Anfang an gebracht. Wer also nachhaltig seine Jugend frdern will, muss auch mal schlechte Spieltage in Kauf nehmen.

3 Punkte

Lausanne-Sport
Die Romands schnupperten nach ZAT 3 Luft an der Tabellenspitze. War es die Unsicherheit bezglich des Trainers, die auf die Spieler im ZAT 4 gewirkt hat? Mit der nun klaren Ausgangslage konnte heute zweimal zu Hause gespielt werden. 6 Punkte aus den Heimspielen, abgerundet von einem Punktgewinn beim FC Luzern. Vermutlich hat da Gallus Rustad nicht mit dem offensiven Zuffi gerechnet.

7 Punkte

FC Thun 1898
Nachdem die Thuner, ausser nach dem ersten Spieltag, immer in den Top-4 vertreten war, wollte man heute etwas riskieren. Leider im falschen Auswrtsspiel, denn auch die Berner Oberlnder scheiterten am offensiven Zuffi. Gegen Winterthur zu Hause nur ein Unentschieden, auswrts in Lausanne knapp geschlagen. Dies ist sicher nicht die Ausbeute, welche sich Mr. Tom erhofft hat.

1 Punkt

FC Wohlen
Tabellenfhrer nach 4 ZAT's. Tabellenfhrer nach 5 ZAT's? Und Tabellenfhrer am Schluss? Krfte will man einteilen, und trotzdem Punkte gewinnen, will man doch den Titel nicht am letzten ZAT verspielen. Iceman teilte heute die Krfte ein. Auswrts gar nichts riskiert und somit keine Punkte geholt, konnte man zu Hause gegen Tuggen in einem 9-Tore-Festival die ntigen Heimpunkte sichern. Reicht dies auch aus, um die Tabellenspitze zu halten?

3 Punkte


SFV-Cup
Nach den ersten beiden Spielen sah die Ausgangslage in beiden Gruppen gleich aus. 6-3-3-0, so die Punkteverteilung. Vorne weg, nach der Runde 2 ist dies nicht mehr so.

Gruppe 1
In der Gruppe 1 gab es heute 3 Auswrtssiege bei 4 Spielen. WOW, da wird angegriffen, was das Zeug hlt. Nur die Thuner konnten ihr Heimspiel gegen Schaffhausen gewinnen, was gleichzeitig auch die Fhrung in der Gruppentabelle bedeutet. Der FC Schaffhausen msste beim jetzigen Stand den Cup-Gewinn bereits abschreiben, jedoch gibt es ja noch eine weitere Runde.

Gruppe 2
In Gruppe 2 war dafr Heimspiel-Tag. Kein einziges Team konnte auswrts gewinnen. Da YB nach 2 Heimspielen in der ersten Runde und Zusatz-TK dank dem Zeitungsartikel mit vollen Reserven in diese Runde gehen konnte, sind die beiden Siege nicht verwunderlich. Die Ergebnisse fhren zu Punktegleichheit in der Tabelle, mit klarem TK-Vorteil fr die Berner. Auch hier bleibt es spannend bis nach dem letzten Spiel!


Als Vorankndigung: Gleich nach dem nchsten Cup-ZAT, also nchsten Montag 22:00 Uhr, startet die Auslosung der Viertelfinalspiele im Forum!


Europa-Cup
Fr die Schweiz waren der BSC YB in der 1. Qualifikationsrunde der Champions League und Zrich sowie Lausanne in der EL Quali aktiv.

YB ging sehr sparsam mit dem TK um und konnte somit einen gut eingeteilten Heimsieg feiern. Auswrts in sterreich wurde nichts riskiert, im Nachhinein absolut richtig so, gegen 5 Heimtore wre dies auch sehr teuer zu stehen gekommen.

In der EL Gruppe 3 konnte der FC Zrich ebenfalls 3 Punkte zu Hause holen. Leider hat es auswrts nicht geklappt. In Gruppe 6 ging es Lausanne etwa gleich, 3 Punkte aus 2 Spielen. Fr beide heisst es nun, das TK clever einzusetzen.


Viel Glck euch weiterhin, macht die Schweiz stolz!!


Statistiken
Fallen heute aus.....liest die berhaupt jemand? Falls diese weiterhin gewnscht sind, ihr wisst, wie ihr mich findet ;-)

ZAT 4: 1. Drittel

sriver99 fr Schweiz am 15.10.2018, 21:44

Das erste Drittel der Meisterschaft ist bereits Geschichte. Der amtierende Meister ist wie angenommen der gejagte, die Romands grssen von ganz oben in der Tabelle und der Cup startet. Wer grsst von ganz oben? Wir werden gleich sehen....

Super League

FC Luzern
Auf Grund der TK-Reserven an diesem ZAT offensiv. Gebracht hat dies dem Zuffi 3 Punkte auswrts bei GC. Reicht dies, um aus dem Tabellenkeller zu kommen?

3 Punkte

Grasshopper-Club Zrich
Durchzogen, knnte man den Start in die Meisterschaft wohl am ehesten betiteln. Zahlt hier der neue Trainer Lehrgeld? Vermutlich, denn am heutigen ZAT geht GC punktelos aus. zu Hause berrumpelt worden, auswrts zu passiv.

0 Punkte

FC Winterthur
Der Meister, der Gejagte. Whrend man in Winterthur mit den Gegentoren hadert, sieht man in der Heimstrke womglich die Lsung, das Ruder jetzt herum zu reissen. Leider machte man von Seiten der Vereinsleitung keine Prognose, wie viele Tore Winterthur und die Gegner erzielen werden. Immerhin, die Heimspiele bringen dann tatschlich die ersehnten Punkte.

6 Punkte

FC Schaffhausen
Nach den ersten Spielen grsste man von der Tabellenspitze. Seither wurden nicht mehr viele Punkte geholt, einige mehr wren durchaus mglich gewesen. Heute standen 2 Auswrtsspiele an, bei welchen man nichts riskierte.

3 Punkte

FC Zrich
Die Zrcher lassen zu Hause nichts anbrennen. Souvern konnten beide Spiele gewonnen werden, auswrts gegen Lausanne hat man nichts riskiert und damit auch richtig gepokert. Der Zabellenplatz im Mittelfeld lsst Raum fhr mehr.

6 Punkte

FC Tuggen
Mit viel Risiko und Aufwand versucht Tuggen den verpassten Saisonstart aufzuholen. Klappt bisher ganz gut, auch die Krfte konnten sich wieder einpendeln. Heute riskierte man auswrts beim Meister sehr viel, aber dieser liess sich keine Blsse. Daher ging der Plan fr Tuggen nur bedingt auf.

3 Punkte

FC Thun 1898
Die Thuner halten sich an der Spitze, nicht ganz oben, aber immer in Lauerposition. Heute stand dann auch wieder das Derby gegen YB an, zu Hause. Richtig gepokert, stark gespielt und in den richtigen Spielen gut gesetzt. Perfekter ZAT und Derby-Sieg!

9 Punkte

FC Wohlen
Auch Wohlen spielt oben mit. Gemtlich konnte sich der Cupsieger auch noch ausruhen, die Gruppenphase des Cups entfllt fr die Aargauer. In der Liga, gleich wie die Thuner, alles richtig gemacht. Auch hier, perfekter ZAT!

9 Punkte

BSC Young Boys
Die Berner schleichen sich langsam aber konstant in Richtung Tabellenspitze. Heute jedoch lief es nicht nach Plan. Bei zwei Auswrtsspielen wurde nichts riskiert, schade, es wren durchaus Punkte drin gelegen. Das Derby schenkte man ab, somit auch den Blick nach ganz Oben in der Tabelle?

3 Punkte

Lausanne-Sport
Die Romands konnten es kaum fassen! Tabellenspitze! Dies beflgelte scheinbar auch die Fans, welche ihre Fanartikel-Reserven ausbauten und dann noch die offiziellen Interviews unterbrachen.
Heute jedoch musste man auswrts zurckhalten sein, riskiert wurde zu recht nichts. Heimspiel souvern gewonnen, aber ob dies reicht, die Tabellenspitze zu verteidigen?

3 Punkte


SFV-Cup

Die ersten Spiele der Cup-Gruppenphase sind gespielt. Es gab berraschungen, jedoch ist es hier noch deutlich zu frh, gross Prognosen abzugeben. Spannend wird es ganz bestimmt, sptestens am nchsten ZAT!

Europa-Cup

Morgen startet sowohl die Champions wie auch die Europa League. Wir drcken unseren Vertretern mchtig die Daumen! Geht raus da, macht die Schweiz stolz!!

Statistiken Super League ZAT 4

Heimsiege: 12
Auswrtssiege: 3
Unentschieden: 0
Heimtore: 43
Auswrtstore: 14
Zeitungsartikel: 4/11 ...da ist noch Raum gegen oben ;-)
NMR : 0 !!!

Tippspiel

Die Gewinner stehen bereits nach der ersten Runde fest.....da leider nur gerade 3 Teams mitspielen und die ersten drei belohnt werden! Daher....die Wrfel sind gefallen, Glckwunsch an Lausanne, Wohlen und YB fr die 0.5 extra-TK fr die nchste Saison! Natrlich darf vor ZAT 8 und 12 immer noch getippt werden ;-)

ZAT 3: Der Angriff

sriver99 fr Schweiz am 08.10.2018, 21:50

Am dritten Spieltag war die Ausgangslage spannend. Der FC Schaffhausen als Tabellenspitze, der Meister Winterthur im hinteren Tabellenbereich, der Cupsieger nicht viel weiter vorne.
Und trotzdem, nach 2 Spieltagen kann schlicht noch kein Fazit gezogen werden, zu eng sind die Teams bei einander.

Auf Grund der spten Zugabgaben kann heute leider keine ausfhrliche Analyse der Geschehnisse stattfinden.

Super League

Kurz zusammengefasst, an diesem ZAT wurde doch auch auswrts riskiert, jedoch nicht immer mit dem gewnschten Ergebnis. Viele torreiche Spiele prgten den 7. Spieltag dementsprechend.

Die Romands aus Lausanne konnten sich die Spitze sichern, trotz der Niederlage im letzten Heinspiel. Die Tabelle ist und bleibt eng zusammen, auch die TK sind relativ ausgeglichen.

SFV-Cup

Die Gruppenphase des Cups ist online. Start ist nchsten Montag, zeitgleich mit dem Super League ZAT. Gespielt wird in 2 4-er Gruppen, der Gruppenletzte scheidet jeweils aus. Im Viertelfinale kommen dann der Meister und der Cupsieger dazu.

Tippspiel

Wie bereits per E-Mail erwhnt:
Als Anreiz und einfach so zum Spass, wird ein Tippspiel eingefhrt. Vor dem 4., dem 8. und dem 12. ZAT kann jeder Spieler tippen, wie viele Heimtore im jeweilig nchsten ZAT erzielt werden (alle Heimtore aller Spieler/Spiele des jeweiligen ZAT). Der Tipp wird im Rahmen eines bonusberechtigten Zeitungsartikel abgegeben, also da in den Text eingebaut. Bonusberechtigt ist ein Zeitungartikel ab 80 Worten. Es mssen Tipps fr alle drei ZAT's abgegeben werden, dies bedeutet, es muss jeweils VOR ZAT 4, 8 und 12 ein Zeitungsartikel mit mindestens 80 Worten verfasst werden. Die drei Teams, welche mit dem Gesamtscore (also alle drei Tipps zusammengerechnet) am nchsten am effektiven Resultat (auch da natrlich zusammengezhlt) liegen, erhalten fr die nchste Saison ein Bonus-TK von 0.5.

Daher bin ich gespannt, wie viele Artikel wir vor dem 4. ZAT lesen drfen.


ZAT 2: Jagt auf den Meister

sriver99 fr Schweiz am 01.10.2018, 22:15

Bereits am ersten Spieltag wurde die Jagd auf den amtierenden Meister Winterthur eingelutet. Wie geht es weiter? Kann Winterthur reagieren? Kann Schaffhausen an die starken Leistungen anknpfen? Kann Wohlen als Cupsieger auch in der Meisterschaft oben mithalten? Wird Tuggen trotz NMR in die Entscheidung eingreifen? Wieder Fragen ber Fragen...sie werden, kurzfristig jedenfalls, gleich beantwortet. Anhand der Tabelle nach dem 1. ZAT werden wir vom Tabellenende aus die Geschehnisse aufarbeiten.

Super League

FC Tuggen
Nach dem verpassten Saisonstart wurden die Spieler notfallmssig aus dem Urlaub zurck gerufen. Alle standen also auf dem Platz, als es das 4. Spiel der Saison zu spielen galt. Alle bedeutet, dass der Schiedsrichter dann aber die Auswechselspieler doch auf die Bank schicken musste, da auch bei Tuggen, trotz enormer Nervositt und Enthusiasmus nur 11 Spieler gegen den FC Zrich antreten durften. Und das taten sie dann wie...fulminanter Auftakt auswrts gegen Zrich. Zu Hause ohne Probleme, wurde dann das Team im 2. Auswrtspiel geschont.

6 Punkte

FC Winterthur
Nachdem der amtierende Meister bereits in der ersten Runde gejagt wurde, musste sich _theOne etwas einfallen lassen. Zu Hause ein Torfestival gegen YB und Thun, schonte man sich dann auswrts gegen Zrich. Zu recht, ein weiterer Effort wre auf Kosten der Ausdauer (und des TK) teuer zu stehen gekommen.

6 Punkte

Grasshopper-Club Zrich
Der Trainerneuling Wirtemberger hat die ersten Punkte auch gleich im ersten Spiel geholt. Auswrts war man passiv und riskierte nichts. Wie schlgt er sich in den weiteren Runden? Zu Hause gegen starke Romands aus Lausanne verloren, auswrts vllig gerechtfertigt nichts riskiert, konnten dann die nchsten 3 Punkte gegen Tuggen eingefahren werden. Steter Tropfen hhlt den Stein.

3 Punkte

FC Zrich
Der FCZ musste zu Hause dem Enthusiasmus der Tuggener klein bei geben. Trotz 3 Toren musste man sich geschlagen geben. Auswrts bei YB wre mit wenig Aufwand mehr drin gewesen, die FCZler schonten aber ihre Krfte. Zu Hause dann ein ungefhrdeter Sieg gegen den Meister.

3 Punkte

FC Wohlen
Der Cupsieger scheint mit dem Start nicht ganz zufrieden zu sein. Drei Punkte und "unntze" Auswrtstore scheinen den Wohlener nicht geug zun sein. Grund, zum Angriff zu blasen? Zu Hause clever und sehr taktisch gewonnen, auswrts nichts riskiert. Somit konnten die Wohlener die Punkteausbeute gegenber dem ersten Spieltag verdoppeln.

6 Punkte

FC Thun 1898
Wie sehr schmerzte wohl die Derby-Niederlage der Oberlnder gegen die Hauptstdter? Nun, die Thuner ballerten sich den Frust bereits im ersten Spiel gegen Luzern aus der Seele. Gegen den Meister auswrts viel riskiert, aber dieser liess sich nicht dpieren. Zu Hause gegen Lausanne dann wieder im Torrausch, konnten wichtige Punkte gesammelt werden. Und, die Tabellenfhrung wre so mglich gewesen, htten nicht Andere auch stark gespielt.

6 Punkte

Lausanne-Sport
Noch vor Thun hatte auch Lausanne eine gute Ausgangslage nach dem ersten Spieltag, jedoch standen 2 Auswrtsspiele an. Und dann, PNG, erwischten die Romands zu Hause die Grasshopper. Zu Hause gegen den Zuffi clever gewonnen, das zweite Auswrtsspiel dem Tabellennachbarn Thun berlassen.

6 Punkte

FC Luzern
Der Club, welcher vom Interim-Coach "Zuffi" trainiert wird, konnte in der ersten Runde doch seine Punkte holen. Auch in der zweiten Runde wurden Punkte geholt, jedoch "nur" deren 3 im Heimspiel. das wird wohl nicht reichen, um den 3. Tabellenplatz zu halten.

3 Punkte

BSC Young Boys
YB stand nach der ersten Runde auf Platz 2. Im Hinblick auf die "echte" Super League, drfte dies den Hauptstdter nicht reichen. Jedoch standen 2 Auswrtsspiele an, in welchen die Stammkrfte geschont wurden. Zu Hause clever taktiert, schauten immerhin 3 Punkte heraus. Vermutlich reicht dies jedoch nicht, um den 2. Tabellenplatz zu halten.

3 Punkte

FC Schaffhausen
Dragoslach hatte seine Mannen bereits in der ersten Runde zum perfekten ZAT gefhrt. Kann Schaffhausen dies wiederholen am 2. Spieltag? Scheinbar mussten auch hier einige Krfte geschont werden, auswrts war man dieses Mal harmlos. Zu Hause gegen GC souvern gewonnen, resultierten 3 Punkte. Und....es bleibt bei der Tabellenfhrung.


SFC-Cup
Der Cup wird im gewohnten Modus gleichzeitig mit dem 4. ZAT der Meisterschaft starten. Nhere Infos und Gruppeneinteilung folgen!


Statistiken ZAT 2
Heimsiege: 13
Auswrtssiege: 2
Unentschieden: 0
Heimtore: 38
Auswrtstore: 10
Zeitungsartikel: 5/11 (Super!!! Jede Woche 1 mehr das Ziel!)
NMR: 0 --> Bravo!

ZAT 1: Der Ball rollt!

sriver99 fr Schweiz am 24.09.2018, 22:03

Heute Montag wurde pnktlich zum ersten Spieltag in der
Schweiz angepfiffen. Kann _theOne seinen Titel mit dem FC Winterthur
erfolgreich verteidigen, oder wird er zum grossen Gejagten in dieser Saison?
Wer wird Cupsieger und somit Nachfolger vom FC Wohlen unter Trainer
Iceman_1990, oder kann der Titel verteidigt werden? Wer wird International fr
Punkte sorgen und die Schweiz in der 5-Jahreswertung weiter nach vorne bringen?
Fragen ber Fragen.






Super League:


Gleich im ersten ZAT hiess es bereits Berner Derby!!


Die Geschehnisse der Super League werden in umgekehrter
Reihenfolge anhand der Schlusstabelle der Saison 2018-2 analysiert.






Grasshopper-Club
Zrich



Als Aufsteiger den FC Basel in der Super League abgelst,
durfte sich GCZ ber einen neuen Trainer freuen. Herzlich willkommen
Wirtemberger!



Ein gemischtes Programm. der Vizemeister, der
Vizepokalsieger und der trainerlose FC Luzern als Gegner, davon zwei
Auswrtsspiele. GCZ hat zu Hause mit geringem Aufwand den Dreier geholt,
auswrts noch nichts riskiert.



3 Punkte





FC
Tuggen



Leider scheint die Vereinsfhrung des FC Tuggen den neuen
Spielplan nicht erhalten zu haben. Das Team trat leider die ersten Spiele nicht
an, somit muss ein NMR gewertet werden. Trotzdem gab es zu Hause ein 0-0 Unentschieden.



1 Punkt





FC
Luzern



Seit dieser Saison leider Trainerlos, musste der Zuffi,
also der Zufallsgenerator, ran. Dank 2 Heimspielen und der Zurckhaltung der
Gegner konnte der normale Zuffi doch tatschlich zwei Siege einfahren, das
Auswrtsspiel ging jedoch verloren.



6 Punkte





FC
Thun 1898



Als Vizepokalsieger leider knapp am letztjhrigen Titel
vorbei, riskierte man in der ersten Runde nicht nur zu Hause, sondern auch
auswrts. Gegen den NMR von Tuggen klingelte daher die Punkte-Kasse, im zweiten
Spiel reichte es jedoch nicht. Mit dem sicheren Heimsieg resultierte somit
trotzdem ein guter Start in die Saison.



6 Punkte





FC
Zrich



Auch der FC Zrich wollte auswrts angreifen, was jedoch
nicht wirklich zum Erfolg fhrte. Hingegen konnte das Heimspiel problemlos
gewonnen werden.



3 Punkte





Lausanne-Sport


Auch die Romands aus der franzsischen Schweiz fanden den
Weg ber den Rstigraben, leider konnte das Auswrtsspiel nicht gewonnen
werden. Zu Hause jedoch, trotz Angriffen der Gegner, eine Macht. Sichere
Heimsiege, ein Garant fr Punkte!



6 Punkte





FC
Schaffhausen



2 Heimspiele, 1 Auswrtsspiel. Wer jetzt aber denkt,
Schaffhausen unter Dragoslach begngt sich einfach mit den Heimsiegen, der irrt.
Voller Angriff, welcher zwar viel TK gekostet hat, aber dafr auch Punkte! Im
Auswrtsspiel ein Torfestival, welches die Mannen aus Schaffhausen
schlussendlich gewinnen konnten.



9 Punkte





FC
Wohlen



Nun, Wohlen wollte riskieren, aber nicht zu viel. Nur, wo
bzw. in welchem Spiel riskiert man wie viel, wenn 2 Auswrtsspiele anstehen? Zu
Hause sicher gewonnen, wurde leider auswrts falsch gepokert.



3 Punkte





BSC
Young Boys



YB riskierte auswrts nichts, was sich durchaus als
richtig herausstelle. Zu Hause, unter anderem im Berner Derby, zeigte man
jedoch keine Blsse. Zwei sichere Siege und die, wenigstens was die
Direktduelle der jungen Saison angeht, Vorherrschaft im Kanton Bern.



6 Punkte





FC
Winterthur



Der amtierende Meister wurde bereits am ersten Spieltag
zum grossen Gejagten, wie in der Zeitung ja bereits von _theOne befrchtet. Gegen
die starken Romands aus Lausanne trotz Engagement auswrts verloren, zu Hause
den heroisch aufgetretenen Schaffhauser ebenfalls unterlegen, wird der einzige
Punkt gegen Tuggen wohl nur ein kleiner Trost sein. Aber eben, der amtierende
Meister muss sich in jedem Spiel doppelt beweisen und jeder Gegner brennt
darauf, gegen ihn Punkte zu gewinnen. Und.die Saison ist noch lang!



1 Punkt





SFC-Cup:


Der Cup wird bald starten. Im Forum ist eine Umfrage zum
knftigen Modus aufgeschaltet!






Statistiken:


Heimsiege: 12


Auswrtssiege: 2


Unentschieden: 1


Heimtore: 40


Auswrtstore: 15


Zeitungsartikel: 4/11


NMR: 1

Neue Saison online

sriver99 fr Schweiz am 01.09.2018, 14:35

Die neue Saison 2018-3 ist online, Start ist am 24.09.2018 um 22.00 Uhr.

Auf spannende, gute Spiele!